Deutschland in Schottland schon mit dem entscheidenden Schritt?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 05.09.2015
EM-Qualifikation | 8. Spieltag | Gruppe D Montag, 7. September 2015 - 20:45 Uhr Hampden Park in GlasgowENDSTAND
Schottland 2 - 3 Deutschland

Am drittletzten Spieltag der Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich stehen sich in Gruppe D Schottland und Deutschland gegenüber. Für beide Mannschaften kann diese Begegnung im Hinblick auf das direkte EM-Ticket schon vorentscheidenden Charakter haben. Während Deutschland mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Irland gegen Georgien schon sicher in Frankreich dabei wäre, würden die schottischen Chancen mit einer Pleite gegen den Weltmeister weiter sinken.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Deutschland 2
Beste Quote:1,50
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 2:0
Beste Quote:4,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Drei Tage vor dem Duell am Montagabend, den 7. September, im Hampden Park in Glasgow hat die deutsche Mannschaft mit dem 3:1 über Polen die Tabellenführung übernommen und die Verhältnisse in der Gruppe zumindest vorerst geradegerückt. Daran und vor allem an die im Vergleich zur letzten Saison deutlich verbesserten Leistung gilt es für die DFB-Elf nun anzuknüpfen. Schottland hat hingegen am Freitagabend mit der 0:1-Niederlage in Georgien eine eigentlich gute Ausgangsposition verspielt und ist als aktueller Tabellenvierter mit elf Punkten nicht nur auf eigene Erfolge, sondern auch auf Patzer von Deutschland (16), Polen (14) oder Irland (12) angewiesen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveSchon die Qualifikation für die EM 2008 hat Schottland mit einer unerwarteten Pleite in Georgien verspielt und dieses Schicksal droht den Bravehearts nach dem 0:1 am Freitag in Tiflis nun erneut. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Gordon Strachan bislang eigentlich eine sehr gute Qualifikationsrunde gespielt. Das Auftaktspiel wurde in Deutschland zwar unglücklich mit 1:2 verloren, doch danach blieb Schottland in den folgenden fünf Quali-Spielen unbesiegt. Insbesondere zu Hause erwies sich die traditionell weniger mit spielerischer Kasse denn mit Kampf- und Einsatzwillen überzeugende schottische Mannschaft als eine Macht. Sowohl gegen Georgien als auch gegen Irland wurde mit 1:0 gewonnen, ehe gegen Gibraltar ein 6:1-Kantersieg gelang. Auch auswärts gelangen mit den Unentschieden in Polen (2:2) und in Irland (1:1) gute Ergebnisse, sodass die Pleite in Georgien nun umso enttäuschender war. Um erstmals seit der WM 1998 wieder bei einem großen Turnier dabei zu sein, will Schottland nun gegen Deutschland unbedingt punkten und dabei sicherlich auf eine sehr defensive Ausrichtung mit Schwerpunkt auf Kontern setzen.

Nach der erfolgreichen WM 2014 hatte die deutsche Mannschaft die gesamte vergangene Saison über große Probleme und fand nie richtig in die Spur. Unter dem Strich stand eine für einen Weltmeister sehr durchwachsene Bilanz von fünf Siegen, zwei Unentschieden und gleich drei Niederlagen. Auffällig war dabei, dass sich die DFB-Auswahl vor allem im eigenen Stadion schwer tat. So setzte es in den Tests gegen Argentinien (2:4) und die USA (1:2) Heimpleiten und auch die Auftritte in der EM-Quali gegen Gibraltar (4:0) und Irland (1:1) sowie das 2:2 im Test gegen Australien fielen wenig überzeugend aus. Auswärts lief es für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw nach der 0:2-Pleite im Oktober in Polen hingegen besser. Es folgten ein prestigeträchtiger 1:0-Testspielsieg in Spanien und zwei Pflichtsiege in Georgien (2:0) und in Portugal gegen Gibraltar (7:0). Die Sommerpause scheint der deutschen Mannschaft, deren in den letzten Jahren hochbelastete Leistungsträger sich endlich einmal richtig ausruhen konnten, nun gut getan zu haben. Im Spitzenspiel gegen Polen legte die DFB-Elf den besten Auftritt seit der WM 2014 hin und gewann verdient mit 3:1. Die eine oder andere Schwäche im Defensivverhalten ließ sich zwar nicht verheimlichen, war ein Stück weit aber auch der polnischen Offensivqualität geschuldet. Personell sind nun in Glasgow, wo Marco Reus weiter ausfällt, keine Wechsel zu erwarten. Auch Debütant Emre Can dürfte als Rechtsverteidiger eine weitere Chance erhalten.

 

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • HeimmachtSchottland hat alle bisherigen Quali-Heimspiele gewonnen
  • Erfolge in der FremdeDeutschland hat seine letzten drei Auswärtsspiele alle gewonnen
  • Tore garantiertZwischen beiden Nationen fallen im Schnitt zwar nur 2,75 Tore, aber es gab noch nie ein 0:0
  • Schwache AuswärtsbilanzDeutschland gewann nur eines von sechs Spielen in Schottland
  • Wenig ToreDeutschland gelangen nur ein Mal in 16 Spielen mehr als zwei Tore gegen Schottland

Schottland vs. Deutschland: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSchottland gehört trotz einer unter dem Strich positiven Bilanz zu den Gegnern, gegen die Deutschland nicht sonderlich gerne antritt. Sieben Siegen stehen zwar nur fünf Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber, doch bei praktisch allen Erfolgen gegen die Bravehearts tat sich die DFB-Auswahl schwer. Das knappe 2:1 im Hinspiel vor einem Jahr war nun eine von vielen Begegnungen, in denen tapfere Schotten mit Kampf und Einsatzwille einer individuell überlegenen deutschen Elf große Probleme bereitet haben. Insbesondere in Schottland spielt die DFB-Elf nicht gerne: lediglich ein Auswärtssieg gelang bisher, wohingegen bei drei Unentschieden schon zweimal verloren wurde. Zuletzt reichte es in Glasgow im Rahmen der Qualifikation zur EM 2004 nach einem 2:1-Hinspielsieg nur zu einem 1:1. Bemerkenswert ist, dass Deutschland in 16 Spielen gegen eine Nation wie Schottland, die sicherlich nicht zur Welt-Elite gehört, nur ein einziges Mal mehr als zwei Tore erzielt hat – beim 3:2-Sieg in der Qualifikation zur WM 1970.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWie praktisch bei allen Spielen mit schottischer Beteiligung wird auch die Partie zwischen den Bravehearts und dem Weltmeister im Zeichen des Kampfes stehen. Dennoch ist vor allem von deutscher Seite auch mit spielerischen Highlights zu rechnen, die bei noch etwas mehr Konsequenz in der Chancenverwertung als gegen Polen auch zu einigen Toren führen sollten. Ein Tipp auf Over 1,5 mit der Top-Quote 1,22 bei Betway erscheint daher nicht sonderlich riskant, zumal beide Mannschaften in der dieser und der vergangenen Saison kein einziges Mal 0:0 gespielt haben.

Den Eindrücken vom Freitag nach zu urteilen ist die deutsche Mannschaft der klare Favorit, blendet man die Historie einmal aus, was man angesichts der doch lange zurückliegenden letzten Duelle auch machen darf. Die von Betsafe offerierte Höchstquote für einen Sieg der DFB-Auswahl ist unter dem Strich als attraktiv zu bezeichnen, nachdem Deutschland gegen Polen wieder alte Stärken gezeigt hat. Wer daran glaubt, dass Deutschland ähnlich wie phasenweise gegen Polen wieder ein Offensivspektakel abbrennt und die Begegnung sehr deutlich für sich entscheidet, hat mit der 4,50 von Tipico für Wetten auf einen deutschen Sieg bei Handicap 2:0 eine ebenso lukrative wie allerdings auch riskante Wettmöglichkeit.

betway 100€ Neukundenbonus