Schweiz muss gegen Estland in der Gruppe E dringend nachlegen

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 25.03.2015
EM-Qualifikation | 5. Spieltag | Gruppe E Freitag, 27. März 2015 - 20:45 Uhr Swissportarena in Luzern

Unsere Nachbarn aus der Schweiz wollen natürlich die EM 2016, die erstmals mit gleich 24 Nationen in der Endrunde ausgetragen wird, nicht verpassen. Da reicht schon Platz zwei in der Qualifikation zum direkten Weiterkommen. Doch so leicht wie es sich die Eidgenossen möglicherweise vorgestellt haben, scheint es nicht zu werden. Nach vier Spieltagen ist das Punktekonto lediglich ausgeglichen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,27
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handciap 0:1
Beste Quote:1,70
Einsatz:6/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:3,35
Einsatz:3/10
 
Risiko

Am fünften Spieltag in der Gruppe E der EM-Qualifikation genießt die Schweiz Heimrecht und geht sicher als Favorit in die Partie gegen Estland, die am Freitagabend (27. März 2015) in der Swissportarena in Luzern um 20.45 Uhr angepfiffen wird. Allerdings ist das Tabellenbild in dieser Gruppe noch komplett ausgeglichen. Die Schweiz kommt wie auch Slowenien und Litauen auf jeweils sechs Punkte. Estland hat deren vier Zähler eingefahren, hat somit ebenfalls noch alle Optionen, sich bei entsprechenden Erfolgen für die EM-Endrunde in Frankreich zu qualifizieren.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveBei der WM 2014 in Brasilien spielte die Schweizer Nationalmannschaft eine sehr gute Rolle, schied erst mit Pech in der Verlängerung im Achtelfinale gegen den späteren Vizeweltmeister Argentinien mit 0:1 aus. Insofern überraschte der Start der Eidgenossen in die EM-Quali, denn der glich einem Albtraum. Im Heimspiel gegen Favoriten auf den Gruppensieg, England, setzte es zum Auftakt eine 0:2-Niederlage. Danach verloren die Schweizer auch die erstes Auswärtsspiel in Slowenien mit 0:1. Die Devise lautete also: Nerven und Ruhe bewahren. Das glückte, denn was folgte waren zwei 4:0-Siege in San Marino und zu Hause gegen Litauen. In einem Testspiel in Polen im November 2014 erkämpfte sich die Schweiz zumindest ein 2:2. Wir erinnern uns: Hier kassierte die deutsche Nationalelf in ihrer Quali-Gruppe sogar eine Niederlage.

Die Esten sorgten in der Gruppe E zum Auftakt für eine erste Überraschung, als sie zu Hause Slowenien mit 1:0 besiegten. Überraschend endete auch das Match des vierten Spieltages, in dem Estland beim Fußballzwerg San Marino nicht über ein 0:0 hinaus gekommen war. Dazwischen setzte es zwei 0:1-Niederlagen: in Litauen und im Heimspiel gegen Tabellenführer England. Die Three Lions spielten eine Hälfte lang in Überzahl und mussten trotzdem lange warten, ehe Wayne Rooney sie eine Viertelstunde vor dem Abpfiff mit dem Tor des Tages erlöste. Alles in allem bleiben die Esten somit die Überraschungstüte dieser Gruppe. Auffällig: Nie fiel in ihren bisherigen vier Spielen mehr als ein Treffer.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Nur zwei Niederlagenkassierte die Schweiz in den letzten 15 Heimspielen der EM-Qualifikation
  • Zwei Mal 4:0gewannen die Eidgenossen die letzten beiden Begegnungen in der Gruppe E
  • Elf Mal zwei Toreoder mehr fielen in den vergangenen EM-Quali-Heimpartien der Schweizer
  • In 15 von 17 Auswärtsspielenwaren es auch bei Estland stets zwei oder noch mehr Tore
  • Vier Mal kaum JubelAber in den aktuellen vier Matches der Esten fiel nicht mehr als ein Treffer

Schweiz vs. Estland: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDas Duell dieser zwei Länder gab es in der Geschichte bisher zwei Mal – doch das ist lange her und eher zu vernachlässigen. Im Rahmen der Qualifikation für die WM 1994 in den USA behielten hier die Eidgenossen klar die Oberhand. Ihr Heimspiel gewannen sie mit 4:0. Noch etwas deutlicher fiel die Begegnung in Estland aus, wo die Schweizer sogar mit 6:0 siegten. Von 15 Heimspielen in der EM-Quali hat die Schweiz nur zwei verloren – in beiden Fällen gegen England. Drei Mal kam man gegen Dänemark (1:1), Italien (0:0) und Russland (2:2) nicht über ein Remis hinaus. In den letzten elf Begegnungen fielen stets mindestens zwei Treffer. Estland hat seit drei Spielen auswärts in der Qualifikation für eine Europameisterschaft nicht mehr gewonnen. In den letzten zwei Partien fiel zwar nie mehr als ein Tor, davor waren es aber 15 Mal immer zwei oder mehr Treffer.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAuch in dieser Partie, die offensichtlich eine klare Sache zu werden scheint, raten unsere erfahrenen Sportwetten-Redakteure zur Vorsicht. Denn Estland steht zumindest stabil, was die Osteuropäer im Match gegen England bewiesen. Statistisch ist deswegen eine Torwette Over 1.5 noch etwas sicherer als eine Heimsieg-Wette. 1,27 zahlt in diesem Fall der Bookie Betvictor dafür. Platzt der Knoten indes früh und läuft alles nach Plan, wird die Schweiz nicht nur siegen, sondern die Sache auch sehr sicher gestalten. 1,70 bekommt ihr deswegen bei Interwetten für einen Heimsieg mit einem Handicap 0:1 angeboten. Wer glaubt, dass die Schweiz wie schon in den letzten zwei Partien das Resultat noch deutlicher gestaltet, oder eben, dass grundsätzlich viele Tore fallen, setzt auf ein Over 3.5. Denn dafür hat Redbet aktuell mit 3,35 sogar eine Value Bet im Programm.

betway 100€ Neukundenbonus