Wett-Tipp Schweiz – Moldawien: Letzter Test vor der Abreise nach Frankreich

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » TestspieleGeschrieben am 30.05.2016
Testspiele 2016 | EM-Vorbereitung Freitag, 3. Juni 2016 - 18:00 Uhr Stadio Cornaredo in Lugano

Gegen Belgien verlor die Schweizer Nationalmannschaft im vorletzten Freundschaftsspiel vor der EM unglücklich, es war die dritte Niederlage in Serie in Testspielen. Nun steht das finale Testspiel gegen Moldawien an, das die Petkovic-Elf unmittelbar vor der Abreise nach Frankreich absolvieren wird.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Schweiz 1
Beste Quote:1,17
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:1,50
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Halbzeit/Endzeit X/1
Beste Quote:5,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Drei Niederlagen in Folge in Testspielen mögen für die Leistung in der bevorstehenden Vorrunde der EM wenig aussagekräftig sein – doch es ist dennoch anzunehmen, dass die Schweizer einen Sieg anstreben, wenn sie am kommenden Freitag, den 3. Juni um 18.00 Uhr im Stadio Cornaredo in Lugano die moldauische Nationalmannschaft empfangen. Gelingt den Eidgenossen noch ein Sieg in einem Testspiel, bevor sie sich in ihrer Vorrunden-Gruppe unter anderem gegen Gastgeber Frankreich durchsetzen müssen, um die K.o.-Runden zu erreichen?

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveFür Moldawien zeichnete sich bereits kurz nach dem Beginn der EM-Qualifkation ab, dass es wohl erneut nicht für die Teilnahme an einem internationalen Turnier reichen würde: Als Gruppenletzter mit gerade einmal zwei Punkten aus zehn Partien beendete die Mannschaft die EM-Quali, ohne einen einzigen Sieg erzielt zu haben. Stattdessen verlor die moldauische Nationalmannschaft acht von zehn Spielen und kassierte 16 Gegentore bei nur vier eigenen Treffern.

Auch in den darauf folgenden Freundschaftsspielen blieb die Nationalelf ohne viel Erfolg: Niederlagen gegen Aserbaidschan (1:2) sowie Kroatien (0:1) sowie ein Sieg gegen Andorra (1:0) und ein Remis gegen Malta (0:0) besserten die Bilanz nur ein wenig auf.

Für die Schweizer Nationalmannschaft verliefen die vergangenen Monate erfolgreicher, konnte sich doch das Team unter Petkovic als Gruppenzweiter hinter England direkt für die EM qualifizieren. Dabei gewann die Mannschaft sieben von zehn Partien, verlor dreimal und kassierte acht Gegentreffer bei 24 eigenen Toren. Während Goalgetter Drmic langfristig verletzt und und deswegen nicht für die Schweiz antreten kann, hat Bundesliga-Profi Nico Elvedi unlängst sein Länderspieldebüt für die Eidgenossen gegeben und stellt für den Trainer eine weitere Option für den Kader dar, in dem sich fast ein Dutzend Profis aus der Bundesliga befinden.

Zuletzt hat die Schweiz drei Freundschaftsspiele hintereinander verloren, gegen Belgien knapp mit einem 1:2, wobei Haris Seferovic (der bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag ist) in den Schlussminuten die Rote Karte sah und somit gesperrt ist für die folgende Partie. Zuvor hatten die Schweizer auch gegen Bosnien-Herzegowina (0:2) und gegen Irland (0:1) verloren. Dieser negative Trend sollte vor dem Beginn der EM noch beendet werden, um mit mehr Selbstbewusstsein in die EM zu starten.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Moldawien war noch niefür WM oder EM qualifiziert
  • 
Drei Freundschaftsspieleverloren die Schweizer in Serie
  • 
Zuletzt gelangten dieSchweizer 2014 in das WM-Viertelfinale
  • 
8 von 10 Partiender EM-Quali verlor Moldawien
  • Erst zweimalspielte die Schweiz gegen Moldawien


Schweiz vs. Moldawien: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBis jetzt spielte die Schweizer Nationalmannschaft erst zweimal gegen Moldawien und gewann beide Partien mit einem 2:0. Im Zuge der Qualifikation zur WM 2010 verlor die moldauische Nationalmannschaft war ein Hin- und Rückspiel gegen die Eidgenossen und beendete diese Qualifikationsphase auf dem letzten Platz seiner Gruppe.

Während sich die Schweiz momentan auf Platz 14 der FIFA-Weltrangliste befindet, ist Moldawien auf dem Platz 156 weit abgeschlagen von den Spitzenmannschaften der Welt. Seit ihrer Etablierung im Jahr 1991 hat es das Team nie geschafft, sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Die Schweiz dagegen hat an den letzten drei Weltmeisterschaften teilgenommen, kam 2014 in Brasilien sogar ins Achtelfinale, und ist seit der Jahrtausendwende auch regelmäßig bei der EM dabei.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMehrere Gründe sprechen für einen Sieg der Schweizer: Sie bestreiten ein Heimspiel, wurden im letzten Testspiel gegen Belgien für ihre gute Leistung nicht belohnt, und müssen sich nun mit einer Mannschaft auseinandersetzen, die bei der EM-Qualifikation kaum einmal einen Erfolg feiern konnte.

Eine Wette auf den Sieg des Schweizer Nationalteams gibt es beim Buchmacher Betway mit einer Quote von 1,17. Das Risiko vergrößert sich bei der Wahl einer Handicap-Wette, trotzdem scheint es angesichts der Unterschiede im Kader zwischen Schweiz und Moldawien nicht zu riskant zu sein, einer Handicap-Wette den Vorzug zu geben. Hier wäre der Buchmacher Interwetten mit einer Quote von 1,50 für eine Handicap-Wette der Form 0:1 auf den Sieg der Schweiz zu empfehlen.

Mit hohem Risiko schließlich wäre eine Halbzeit/Endstand-Wette der Form X/1 zu platzieren. Dass die Schweizer phasenweise in den Testspielen auch mit unterklassigen Gegnern große Probleme hatten, haben sie in den letzten Testspielen gezeigt. Dass der erste Durchgang im Remis endet, weil Moldawien defensiv ausgerichtet startet und die Nati erst in der zweiten Hälfte zum Sieg gelangt, ist bei Interwetten mit der Quote von 5,50 beziffert.

betway 100€ Neukundenbonus