Wett-Tipp Serbien – Österreich: Jeder Punkt kann entscheidend sein

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » WM 2018Geschrieben am 07.10.2016
WM 2018| Qualifikation | 3. Spieltag | Gruppe D Sonntag, 9. Oktober 2016 - 20:45 Uhr Rajko Mitic Stadion in BelgradENDSTAND
Serbien 3 - 2 Österreich

Mit Österreich, Wales und Irland kämpfen in Qualifikationsgruppe D gleich drei EM-Teilnehmer um ein direkten Ticket für die WM 2018 sowie um einen Platz in den Play-offs der acht besten Gruppenzweiten. Hinzu kommt nebst den Underdogs Georgien und Moldawien mit Serbien noch eine weitere Nation, deren Selbstverständnis es ist, um die ersten beiden Plätze mitzuspielen. Nach zwei Spieltagen stehen denn auch vier Mannschaften mit je vier Punkten da und es ist davon auszugehen, dass es bis zum Schluss spannend bleiben wird. Am Ende könnte jeder Punkte den Ausschlag über Triumph oder Trauer geben und besonders den direkten Duellen wie nun am dritten Spieltag der Partie Serbien gegen Österreich kommt eine enorme Bedeutung zu.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,48
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams treffen B2S
Beste Quote:2,10
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,30
Einsatz:2/10
 
Risiko

Beide Nationen haben an den ersten zwei Spieltagen ein Unentschieden in einem direkten Duell der gruppeninternen Top-Vier verbucht sowie jeweils einen Außenseiter bezwungen. Am Sonntag, den 9. Oktober 2016, geht es für die nach enttäuschender EM zumindest zwei Mal in Folge ungeschlagen gebliebene Auswahl Österreichs nun ebenso um einen Big-Point wie für die serbischen Gastgeber, die die EURO nur als Zuschauer verfolgen konnten, aktuell aber auf eine Serie von sechs Partien in Serie ohne Niederlage (davon vier Siege) verweisen können.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach nur vier Punkten und einem enttäuschenden vorletzten Platz in der Qualifikation für die EM 2016, die vom Skandalspiel gegen Albanien samt Punktabzug überschattet wurde, hat die serbische Auswahl zunächst in Testspielen in Tschechien (1:4) im November sowie in Polen (0:1) im März zwei Niederlagen kassiert, danach aber eine bis heute anhaltende Serie gestartet, die Hoffnung auf eine erfolgreiche WM-Qualifikation macht. Ende März siegte Serbien mit 1:0 in Estland und ließ im Mai gegen Zypern (2:1) und Israel (3:1) zwei weitere Siege folgen, ehe kurz vor der EM der mitten in den Turniervorbereitungen steckenden russischen Auswahl immerhin ein 1:1 abgetrotzt wurde. Nach der Sommerpause verzichteten Serbien auf ein Testspiel und startete gleich mit einem schweren Heimspiel gegen Irland, in dessen Verlauf die Mannschaft von Trainer Slavoljub Muslin einen frühen Rückstand drehte, um dann zehn Minuten vor Schluss noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen zu müssen. Am Donnerstag gelang dafür im Rahmen des zweiten Spieltages in Moldawien ein nie gefährdeter 3:0-Erfolg.

Nach überragender, weil ungeschlagen absolvierter Qualifikation reiste Österreich begleitet von nicht gerade geringen Erwartungen zur Europameisterschaft nach Frankreich. Dort enttäuschte die im Vorfeld von einigen Experten sogar in den Stand eines Geheimfavoriten erhobene ÖFB-Auswahl aber völlig und musste nach Niederlagen gegen Ungarn (0:2) und Island (1:2) sowie einem Remis gegen Portugal (0:0) schon nach der Vorrunde als Gruppenletzter die Heimreise antreten. In der Folge bekam das zuvor perfekte Verhältnis zwischen Trainer Marcel Koller und der Mannschaft erste Risse, die nur der sportliche Erfolg wieder kitten kann. Ein mühsamer 2:1-Sieg in Georgien war zum Auftakt der Qualifikation für die WM dabei sicherlich ein guter Anfang, letztlich aber nicht mehr als ein Pflichtsieg. Gegen Wales zeigte Österreich dann Moral und holte dank eines Doppelpacks einen zweimaligen Rückstand auf, kam aber letztlich nicht über ein 2:2 hinaus.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gut in FormSerbien ist seit sechs Spielen ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis)
  • Verlässliche OffensiveSerbien traf in zwölf der letzten 13 Spiele
  • Serienstart?Österreich ist seit zwei Spielen unbesiegt (ein Sieg, ein Remis)
  • Wieder gefährlicherÖsterreich erzielte in den letzten drei Spielen immer mindestens ein Tor
  • Kurze HistorieDie beiden bislang einzigen Duelle in der Quali für die WM 2010 gewann Serbien

Serbien vs. Österreich: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSeit dem Ende Jugoslawiens gab es erst zwei Duelle zwischen Serbien und Österreich, die bei im Rahmen der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika stattfanden und beide an Serbien gingen. In Österreich gelang der serbischen Auswahl ein 3:1-Sieg, wobei schon zur Pause mit einer 3:0-Führung die Entscheidung quasi gefallen war. Und im Rückspiel genügte dann ein von Nenad Miljas verwandelter Elfmeter für einen 1:0-Erfolg. Die Bilanz zwischen Österreich und Jugoslawien ist derweil mit sechs Siegen der Alpenrepublik, vier Unentschieden und acht jugoslawischen Erfolgen recht ausgeglichen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn einer sehr ausgeglichenen Gruppe sind auch in den direkten Duellen der vier ernsthaften Anwärter für die ersten beiden Plätze keine klaren Spielverläufe zu erwarten wie die Unentschieden zwischen Serbien und Irland sowie Österreich und Wales (jeweils 2:2) bereits gezeigt haben. Auch zwischen Serbien und Österreich halten wir eine Punkteteilung für gut möglich. Serbien ist zwar grundsätzlich in guter Form, hat seine Siege in den letzten Monaten aber nur gegen eher schwächere Gegner eingefahren, während es außer gegen Irland auch gegen Russland lediglich zu einem Remis reichte. Die Quote 3,30 von Interwetten für Tipps auf Unentschieden ist zwar sicher nicht risikolos, gleichzeitig aber dennoch attraktiv.

Weniger riskant ist es aus unserer Sicht, auf eine eher torreiche Partie zu spekulieren. Dass Serbien in zwölf der letzten 13 Spiele immer traf und in keiner der letzten fünf Begegnungen der serbischen Auswahl weniger als zwei Tore fielen, sind gute Argumente für eine Wette auf Over 1.5 mit der bemerkenswert hohen Quote 1,48 von Mybet. Aber auch dass in den letzten drei Partien Österreichs immer mindestens drei Tore fielen, spricht für einen entsprechenden Tipp.

Wetten kann man unserer Einschätzung nach zudem mit der Quote 2,10 von Betway darauf, dass beide Mannschaften treffen. Das war in den letzten drei Spielen Österreichs ebenso der Fall wie in vier der letzten fünf Partien mit serbischer Beteiligung.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus