Serbien gegen Portugal – Es geht nur noch ums Prestige

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 09.10.2015
EM-Qualifikation | 10. Spieltag | Gruppe I Sonntag, 11. Oktober 2015 - 18:00 Uhr Stadion Partizana in BelgradENDSTAND
Serbien 1 - 2 Portugal

Allzu viel steht am letzten Spieltag der EM-Qualifikationsgruppe I nicht mehr auf dem Spiel, wenn sich in Belgrad Serbien und Portugal gegenüberstehen. Portugal steht mit 18 von 21 möglichen Punkten bereits als Gruppensieger fest und kann die Partie bereits zu Testzwecken im Hinblick auf die Endrunde im kommenden Jahr in Frankreich nutzen. Auch deshalb, weil Serbien selbst auf den dritten Platz und die damit verbundenen Play-Offs keine Chance mehr hat.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,40
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2,5
Beste Quote:2,25
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Serbien 1
Beste Quote:2,75
Einsatz:1/10
 
Risiko

Aufgrund des von der UEFA nach dem Skandalspiel gegen Albanien verhängten Abzuges von drei Punkten steht Serbien nach neun Partien bei lediglich vier Zählern, wobei dieses Abschneiden auch ohne den Punktabzug enttäuschend wäre und keine Chance mehr auf Platz drei ließe. Nach dem überaus prestigeträchtigen 2:0-Erfolg am Donnerstag in Albanien will sich Serbien nun aber zumindest mit Anstand aus der EM-Qualifikation verabschieden. Gegner Portugal hat am Donnerstag mit dem 1:0 über Dänemark die letzten Zweifel beseitigt und betrachtet die Begegnung am Sonntag, den 11.10.2015, eher als Freundschaftsspiel. Abschenken wollen Cristiano Ronaldo und Co. die um 20.45 Uhr im Stadion von Partizan Belgrad beginnende Partie freilich auch nicht.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach der Teilnahme an der WM 2006 als Serbien&Montenegro gelang Serbien als eigenständige Nation bislang nur die Qualifikation für die WM 2010, die mit dem Vorrunden-Aus allerdings enttäuschend endete. Seitdem gelang es nicht, an die große Fußball-Tradition Jugoslawiens anzuknüpfen. Auch nicht in der aktuellen Qualifikation für die EM 2016, die mit einem 1:1 in Armenien schon wenig überzeugend begann und mit dem letztlich 0:3 gewerteten Skandalspiel gegen Albanien früh ihren Tiefpunkt erreichte. Mit dem 1:3 gegen Dänemark am vierten Spieltag waren die Chancen auf ein EM-Ticket dann schon auf niedrigem Niveau angekommen, ehe Pleiten in Portugal (1:2) und Dänemark (0:2) das Aus schon frühzeitig besiegelten. Seitdem zeigte die Mannschaft des seit November 2014 amtierenden Trainers Radovan Curcic aber Moral und feierte 2:0-Siege über Armenien und in Albanien. Zwischenzeitlich ging das Pflichtfreundschaftsspiel in Frankreich mit 1:2 verloren.

Portugal hat noch unter Trainer Paulo Bento, der schon nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus bei der WM 2014 stark in der Kritik stand, einen kapitalen Fehlstart in die EM-Qualifikation hingelegt und mit 0:1 gegen Albanien verloren. Der anschließend unumgänglich gewordene Trainerwechsel hin zum sehr erfahrenen Fernando Santos brachte das Team um Superstar Cristiano Ronaldo aber schnell wieder in die Spur. Testspiele gegen Frankreich (1:2 und 0:1) und die Kap Verden (0:2) wurden zwar auch mit dem neuen Coach verloren, doch in den Pflichtspielen weist Fernando Santos noch eine blütenweiße Weste auf. Gegen Dänemark beim Einstand von Santos gelang gleich ein 1:0-Erfolg, dem weitere ausnahmslos knappe Siege gegen Armenien (1:0) und Serbien (2:1) sowie in Armenien (3:2) und in Albanien (1:0) folgten. Auch zum Abschluss der EM-Qualifikation begnügte sich Portugal mit einem 1:0 gegen Dänemark, womit bemerkenswerterweise mit Ausnahme des Testspiels gegen die Kap Verden alle portugiesischen Spiele seit der WM 2014 mit einem Tor Differenz endeten.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Makellose BilanzPortugal gewann alle sechs Pflichtspiele unter Trainer Fernando Santos
  • Hopp oder TopIn den vergangenen zwölf Partien Portugals gab es kein Unentschieden
  • Knappe ErgebnisseElf der letzten zwölf Partien mit portugiesicher Beteiligung endeten mit einem Tor Differenz
  • Keine KonstanzNiederlagen und Siege wechselten sich bei Serbien in den letzten acht Spielen stetig ab
  • Tore auf beiden SeitenIn den bisherigen drei Direktduellen trafen immer beide Mannschaften

Serbien vs. Portugal: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSeitdem Serbien von der UEFA als eigenständig anerkannt ist, standen sich beide Nationen drei Mal gegenüber. In der Qualifikation zur EM 2008 endeten beide Duelle 1:1 und das Hinspiel in der laufenden Qualifikation gewann Portugal vor eigenem Publikum mit 2:1, womit in allen drei bisherigen Aufeinandertreffen beide Mannschaften immer mindestens ein Mal getroffen haben. Vor der Eigenständigkeit Serbiens trat Portugal fünf Mal gegen Jugoslawien an und verbuchte dabei bei zwei Niederlagen drei Siege.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenPartien, in denen es für beide Mannschaften um nicht mehr viel geht, sind ähnlich schwer zu prognostizieren wie Freundschaftsspiele. Weil beide Teams ohne Druck spielen können und in der Vergangenheit in den drei bisherigen direkten Duellen jeweils immer getroffen haben, wäre es keine Überraschung, würden auch diesmal einige Tore fallen. Dagegen sprechen zwar die erzielten Tore von Portugal (neun) und Serbien (sieben) in den bisherigen sieben Begegnungen, doch ohne taktische Fesseln könnte die Begegnung einen Verlauf nehmen, der nicht zu den bisherigen Ergebnissen passt.

Eine Wette auf Over 1,5 mit der Top-Quote 1,40 von Mybet erscheint letztlich nicht allzu riskant. Weil sich die Buchmacher bei ihren Quoten naturgemäß an den letzten Ergebnissen beider Teams orientieren, fällt auch die von Betvictor offerierte Höchstquote von 2,25 für Over 2,5 vergleichsweise hoch aus, ist gerade deshalb aber angesichts der bereits vorgebrachten Argumente für eine torreiche Begegnung eine Überlegung wert.

Wer auf einen Sieger wetten möchte, sollte sich bewusst sein, dass gerade Portugal eher nicht mit der A-Elf auflaufen wird. Deshalb und weil Serbien dem eigenem und zuletzt alles andere als verwöhnten Publikum nicht unbedingt eine weitere Heimpleite zumuten will, geht unsere durchaus riskante Tendenz zum Heimsieg, wofür die Quote 2,75 von Betsson attraktiv daherkommt.

 

bigbetworld_teaser_bonus