Wett-Tipp Serbien – Russland: Letzter EM-Test der Sbornaja

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » TestspieleGeschrieben am 02.06.2016
Testspiele 2016 | EM-Vorbereitung Sonntag, 5. Juni 2016 - 18:00 Uhr Stade Louis II in MonacoENDSTAND
Serbien 1 - 1 Russland

Bereits auf französischem Boden bestreitet die russische Nationalmannschaft ihren letzten Test vor der EM 2016, die für die Sbornaja am 11. Juni mit dem wohl gleich schwersten Vorrundenspiel gegen England beginnt. Bei der Generalprobe trifft Russland im Stade Louis II in Monaco auf die Auswahl Serbiens, die die Qualifikation für die Endrunde sang- und klanglos verpasste. Seit der WM 2010, die indes auch schon nach der Gruppenphase beendet war, hat Serbien damit sämtliche großen Turniere verfehlt und will in der Qualifikation für die WM 2018 einen neuen Anlauf nehmen. Potential wäre fraglos vorhanden, doch Serbien stand sich in den letzten Jahren oft selbst im Weg.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,40
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:2,15
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Serbien 1
Beste Quote:3,80
Einsatz:1/10
 
Risiko

Am Sonntag, den 5. Juni 2016, um 18 Uhr wird Russland aller Voraussicht nach weitgehend mit der Mannschaft beginnen, die es dann auch gegen England richten soll. Serbien ist dabei durchaus ein Gradmesser, gewann das Team doch zuletzt drei Mal in Folge. Die Sbornaja hofft indes darauf, diese Serie beenden und Selbstvertrauen tanken zu können, welches nach drei Niederlagen in den letzten vier Spielen nicht im Überfluss vorhanden ist.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNur vier Punkte standen am Ende der Qualifikation für die EM 2016 auf dem Konto Serbiens, die hinter Portugal, Albanien und Dänemark nur zu einem enttäuschenden vierten Platz gerade noch vor Armenien reichten. Eigentlich waren es zwar sieben Zähler, doch wegen der Geschehnisse rund um das mit 0:3 für Albanien gewertete Skandalspiel im Oktober 2014 wurden Serbien drei Punkte abgezogen, mit denen es allerdings auch nicht für ein EM-Ticket gereicht hätte. So absolviert das mit einigen exzellenten Einzelspielern wie Filip Kostic oder Zoran Tosic besetzte Team wieder einmal einen Neustart, der sich bislang positiv angelassen hat. Wurden nach abgeschlossener EM-Quali zunächst noch Tests in Tschechien (1:4) und Polen (0:1) verloren sowie in Estland (1:0) gewonnen, gab es nun in der vergangenen Woche unter dem neuen Trainer Slavoljub Muslin gleich zwei Siege. Mit Zypern (2:1) und Israel (3:1) wurden zwar keine fußballerischen Großmächte bezwungen, doch es hat eine Entwicklung eingesetzt, die Hoffnung macht auf eine bessere Zukunft. Gegen Russland steht Muslin mit seinem Team nun vor einer ersten richtigen Herausforderung.

Russland musste hinter bemerkenswert starken Österreichern bis zum letzten Spieltag um den zweiten Platz und damit die direkte EM-Teilnahme bangen. Letztlich sicherte sich die Sbornaja aber mit einem 2:0 über Montenegro das EM-Ticket, das vor allem wegen eines schwachen Starts mit einer Pleite in Österreich sowie Unentschieden in Schweden und gegen Moldawien in Gefahr geraten war. Nach dem Trainerwechsel von Fabio Capello zu Leonid Sluzki im Sommer 2015 gewann Russland aber die letzten vier Quali-Spiele allesamt. Die seitdem absolvierten Testspiele liefen indes sehr durchwachsen. Im November folgte auf ein 1:0 gegen Portugal eine 1:3-Niederlage gegen Kroatien und im März gab es gegen Litauen (3:0) und in Frankreich (2:4) ebenfalls einen Sieg und eine Niederlage. Nun am Mittwoch verlor die russische Auswahl gegen Tschechien mit 1:2 und hat den letzten Eindrücken zufolge noch einiges an Arbeit vor sich.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gut in FormSerbien gewann drei Mal in Folge
  • AnfälligSerbien blieb nur in einem der letzten sechs Spiele ohne Gegentor
  • DurchwachsenRussland verlor drei der letzten vier Spiele (ein Sieg)
  • Verlässliche OffensiveRussland traf in den letzten neun Spielen immer
  • 
Bilanz pro SbornajaRussland verlor keines von drei Spielen gegen das eigenständige Serbien (zwei Siege, ein Remis)

Serbien vs. Russland: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenAls eigenständige Nationen trafen Serbien und Russland bisher erst drei Mal aufeinander und das drei Mal in Russland. Die Sbornaja gewann zwei dieser Spiele und ist bei einem Remis gegen Serbien noch ungeschlagen. Auch die Bilanz zuvor spricht für Russland bzw. die Sowjetunion gegen das einstige Jugoslawien. Für Russland bzw. die UdSSR sind elf Siege verzeichnet, während Jugoslawien bei fünf Unentschieden nur auf zwei Erfolge kommt. Sowjetunion gegen Jugoslawien lautete auch die Finalpaarung bei der ersten EM 1960, die damals noch unter Europapokal der Nationen firmierte. Die Sowjetunion krönte sich mit einem 2:1 nach Verlängerung zum ersten Titelträger.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenKurz vor Beginn der EM 2016 sucht Russland noch nach seiner Top-Form aus dem Herbst, als die EM-Quali mit vier Siegen nacheinander perfekt gemacht wurde. Zuletzt lief es bei der Sbornaja hingegen nicht wirklich rund, wie die Niederlagen in Frankreich und gegen Tschechien bei einem nicht allzu hoch zu gewichtenden Sieg über Litauen zeigen. Weil in Serbien nach dem Trainerwechsel und drei Siegen in Folge neue Euphorie herrscht, halten wir einen weiteren Dämpfer für Russland für gut möglich. Der Einsatz für einen Tipp auf Serbien mit der Quote 3,80 von Betsafe und Betsson sollte allerdings eher zurückhaltend gewählt werden, wie eigentlich immer bei Testspielen.

Derweil halten wir torreiche 90 Minuten für gut möglich. Russland hat in den letzten neun Spielen immer getroffen und unter Trainer Muslin in den jüngsten beiden Begegnungen fünf Mal. Eine Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,40 von Betsafe und Betsson erscheint uns deshalb nicht übermäßig riskant. Vielmehr klingt auch die Quote 2,15 von Betvictor für Tipps auf Over 2,5 noch sehr interessant, wobei hier wiederum der Einsatz etwas moderater ausfallen sollte.

 

bigbetworld_teaser_bonus