Wett-Tipp SV Sandhausen – MSV Duisburg: Zebras wittern Morgenluft

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 04.05.2016
2. Bundesliga | 33. Spieltag | Saison 2015/16 Sonntag, 8. Mai 2016 - 15:30 Uhr Hardtwaldstadion in SandhausenENDSTAND
SV Sandhausen 2 - 2 MSV Duisburg

Die Spannung im Tabellenkeller der 2. Bundesliga könnte kaum größer sein. Vier der fünf abstiegsgefährdeten Mannschaften stehen sich direkt gegenüber, sodass dem MSV Duisburg die Chance winkt, mit einem Sieg beim SV Sandhausen zum ganz großen Gewinner des Spieltages zu werden. Und das, obwohl die Zebras von den meisten Beobachtern längst abgeschrieben waren. Doch Duisburg hat in den letzten Wochen einen bemerkenswerten Charakter gezeigt und vergangenes Wochenende sogar die rote Laterne abgeben können. Nun beim SV Sandhausen, für den es um nicht mehr viel geht, wäre ein Sieg aufgrund der anderen Paarungen mindestens gleichbedeutend mit dem Sprung auf den Relegationsplatz.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,29
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg MSV Duisburg 2
Beste Quote:2,40
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:X Handicap 1:0
Beste Quote:3,80
Einsatz:1/10
 
Risiko

Nach nur zwei Niederlagen aus den letzten neun Spielen reist der MSV Duisburg durchaus selbstbewusst in die Kurpfalz, wo am Sonntag, den 8. Mai 2016, um 15.30 Uhr im Hardtwaldstadion drei weitere Punkte auf der Agenda stehen. Der unerwartet stark in die Spielzeit gestartete SV Sandhausen dürfte derweil nach einer mit 13 Punkten aus 15 Spielen sehr durchwachsen verlaufenen Rückrunde froh sein, wenn die Saison beendet ist. Dass der Klassenerhalt trotz des Drei-Punkte-Abzuges durch die DFL frühzeitig geschafft wurde, führt aber trotz der eher schwachen letzten Monate zu einem sehr positiven Fazit.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer SV Sandhausen hat die aufgrund des Punktabzuges schlechte Ausgangsposition mit einer unerwartet starken Hinserie ins Gegenteil verkehrt und seit Jahresbeginn vom zu Saisonstart aufgebauten Polster profitiert. Mit 26 Punkten, ohne den Punktabzug sogar 29, mischte der SVS in der Hinserie munter im vorderen Drittel mit, wobei sich schon vor Weihnachten ein Abwärtstrend abzeichnete. Vier Punkte aus den beiden ersten Spielen im neuen Jahr bedeuteten dann zwar einen guten Auftakt nach der Winterpause, doch danach verlor die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz vier Spiele in Serie. Mit einem 1:0 im Kellerduell gegen Fortuna Düsseldorf landeten die Kurpfälzer am 26. Spieltag aber zu einem günstigen Zeitpunkt wieder einen Dreier. Drei Spiele und drei Niederlagen später waren die Abstiegssorgen indes dennoch endgütlig präsent am Hardtwald, doch abermals punktete die Schwartz-Elf im richtigen Moment und dann gleich zwei Mal hintereinander. Mit einem völlig überraschenden 1:0 bei RB Leipzig und einem 1:0 gegen den FSV Frankfurt stand der Klassenerhalt schon drei Runden vor Schluss rechnerisch fest. Mit dem jüngsten 0:3 beim Karlsruher SC riss die kurze Erfolgsserie aber schon wieder und Sandhausen hinterließ dabei den Eindruck, dass die Luft schon raus ist.

Nach nur zwölf Punkten aus den ersten 19 Spielen hatte sich der MSV Duisburg in der Winterpause einiges vorgenommen, doch nach nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen im Jahr 2016 schien der Klassenerhalt bereits außer Reichweite. Ein 3:3 nach 1:3-Rückstand beim FSV Frankfurt brachte dann aber die Hoffnung zurück, zumal bei Eintracht Braunschweig (1:1), gegen den 1. FC Union Berlin (2:1) und beim SC Paderborn (0:0) drei weitere Spiele ohne Niederlage und mit immerhin fünf Zählern folgten. Mit einem 0:2 zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim hakten dann aber dennoch die meisten Beobachter das Thema Klassenerhalt für die Zebras ab. Auch deshalb, weil bei 18 Mal in Folge und zu Hause generell noch ungeschlagenen 1. FC Nürnberg eine kaum lösbar scheinende Aufgabe wartete. Doch der MSV landete einen völlig unerwarteten 2:1-Sieg beim Club, der mit einem 2:1 im Kellerduell gegen den TSV 1860 München veredelt wurde. Beim SC Freiburg (0:3) war die Mannschaft von Trainer Ilia Gruev dann zwar chancenlos, doch am letzten Wochenende machte eine leidenschaftliche Leistung beim verdienten 2:1-Sieg im nächsten Kellerduell gegen Fortuna Düsseldorf deutlich, dass das Team an sich glaubt.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Schwache RückrundeSandhausen verlor acht der letzten elf Spiele (drei Siege)
  • OffensivschwachSandhausen erzielte in den letzten sieben Spielen nur vier Tore
  • AufschwungDuisburg verlor nur zwei der letzten neun Spiele (drei Siege, vier Remis)
  • AuswärtsschwachMit nur acht Punkten aus 16 Spielen ist Duisburg Schlusslicht der Auswärtstabelle
  • Makellose BilanzDuisburg gewann alle drei bisherigen Duelle gegen Sandhausen

SV Sandhausen vs. MSV Duisburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenErst drei Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. In der Saison 2012/13 gewann Duisburg mit 2:0 in Sandhausen und dann auch zu Hause mit 2:1. Dennoch musste der MSV am Ende dieser Spielzeit aufgrund eines Zwangsabstiegs den Gang in die 3. Liga antreten. Das sportlich abgestiegende Sandhausen blieb dafür in der Liga. In dieser Saison kam es nun zum Wiedersehen und wieder hatte Duisburg das bessere Ende für sich. Am 16. Spieltag gelang dem MSV mit einem klaren 3:0 der erst zweite Saisonsieg.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMit zehn Toren in 15 Spielen stellt der SV Sandhausen die schwächste Offensive der Rückrunde und der MSV Duisburg hat insgesamt mit 29 die zweitwenigsten Treffer erzielt. Es wäre daher schon eine Überraschung, würde sich eine spektakuläre Partie mit vielen Toren entwickeln. In einer Wette auf Under 3,5 mit der Quote 1,29 von Ladbrokes sehen wir daher kein großes Risiko.

Ansonsten spricht im Vorfeld trotz der Auswärtsschwäche der Zebras einiges für den MSV Duisburg. Zum einen hat der MSV bislang gegen Sandhausen immer gewonnen und zum anderen ist das Momentum klar auf Duisburger Seite, bietet sich einer schon abgeschriebenen Mannschaft doch die kaum mehr für möglich gehaltene Chance auf den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Weil zudem bei Sandhausen mit dem gesicherten Liga-Verbleib die Luft raus scheint, glauben wir an den zweiten Duisburger Auswärtssieg dieser Saison, für den Tipico die Quote 2,40 offeriert. Und nachdem Duisburg drei der letzten vier Spiele mit 2:1 gewonnen hat, ist aus unserer Sicht auch eine Wette auf einen MSV-Sieg mit exakt einem Tor Differenz eine Überlegung wert. Von Betsafe gibt es dafür die Quote 3,80.

 

bigbetworld_teaser_bonus