Wett-Tipp Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05: Abstiegskampf gegen den Bayern-Bezwinger

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 17.03.2016
1. Bundesliga | 27. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 19. März 2016 - 15:30 Uhr Weser-Stadion in BremenENDSTAND
Werder Bremen 1 - 1 1. FSV Mainz 05

Nach einer 0:5-Niederlage gegen Bayern München sieht sich Werder Bremen fast schon wieder in der prekären Situation des Abstiegskampfs. Damit es nicht so weit kommt, muss die Skripnik-Elf insbesondere im Heimstadion sicherer werden und dort mehr Punkte erzielen. Denn im Weser-Stadion konnte die Mannschaft in dieser Saison bislang durch zwei Siege nur sechs Punkte sammeln.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,27
Einsatz:7/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Sieg 1. FSV Mainz 05 DNB
Beste Quote:2,28
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Sieg 1. FSV Mainz 05
Beste Quote:3,15
Einsatz:2/10
 
Risiko

Zum 27. Spieltag gastiert Mainz im Weser-Stadion in Bremen und stellt die heimschwache Mannschaft dort vor eine besondere Herausforderung. Denn beim Kampf um das internationale Geschäft machte auch der FSV Mainz schon von sich reden und kann mit derzeit 40 Punkten als sechsplatzierte Mannschaft weiterhin auf eine Teilnahme an der Europa-League hoffen. Allerdings müssen die Mainzer dafür weiterhin kontinuierlich punkten. Am kommenden Samstag, den 19. März 2016 um 15.30 Uhr muss die Schmidt-Elf gegen die abstiegsbedrohten Bremer antreten.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNachdem sich die Bremer Profis Junuzovic sowie Clemens Fritz ihre fünfte gelbe Karte vor der Partie gegen Bayern abgeholt hatten – und dies offenbar mit Absicht – ermittelte in den vergangenen Tagen das DFB-Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens und man musste bereits eine längere Sperre für die Spieler befürchten. Diese Befürchtung erfüllte sich nicht, und nachdem die beiden Spieler gegen Bayern ihre Gelbsperre abgesessen haben, werden sie zum kommenden Spieltag gegen Mainz wieder auflaufen. Auch Pizarro, der momentan noch wegen Adduktoren-Problemen behandelt wird, steht dann möglicherweise wieder im Kader, genauso wie der ebenfalls gesundheitlich angeschlagene Bartels.

Die jüngste 0:5-Niederlage gegen Bayern München müssen die Spieler schnell abhaken, denn nach wie vor konnte die Abstiegsgefahr nicht wirklich gebannt werden. Mit 27 Punkten auf dem 15. Platz und insgesamt 53 Gegentoren herrscht hier noch Optimierungsbedarf. Doch mehrere Erfolge der Bremer aus der letzten Zeit stimmen hier zuversichtlich: Im Kellerduell gegen Hannover gewann man 4:1 – es war der zweite Heimsieg in dieser Saison. Zuvor konnte man auswärts auch Leverkusen schlagen (5:1) und gegen Hoffenheim (1:1) und Darmstadt (2:2) ebenfalls jeweils einen Punkt mitnehmen. Die Niederlagen gegen Ingolstadt (0:2) und gegen Gladbach (1:5) und nun gegen Bayern verweisen dennoch darauf, dass die defensive Stabilität immer wieder auseinander fällt.

Auch die immense Heimschwäche gehört zu den großen Problemen von Werder unter Skripnik. Bislang hat Bremen aus zwölf Heimpartien nur zehn Punkte mitgenommen, sechs der Heimspiele verloren, und pro Heimspiel durchschnittlich fast zwei Gegentreffer kassiert. Die letzte Heimniederlage der Bremer allerdings datiert sich zurück auf den 14. Spieltag, als man 1:3 gegen den HSV verlor. Seitdem gab es zwar auch nur einen Heimsieg zu feiern, aber immerhin gelingt nun häufiger ein einzelner Punkt nach einem Remis, z.B. auch gegen Hertha (3:3).

Die Überraschung des 24. Spieltages war der Sieg von Mainz gegen Bayern Münchens: Aus der Allianz-Arena nahmen die Hessen nach einem knappen 2:1-Sieg als erste Mannschaft in dieser Saison den Bayern aus ihrem Heimstadion Punkte ab. Doch Bayern ist nicht die erste Spitzenmannschaft, gegen die Mainz in letzter Zeit den Sieg errungen hat: Gegen Gladbach erzielte man ein 0:1, gegen Leverkusen ein 3:1, auch gegen Schalke gewann Mainz 2:1.

Kein Wunder, dass Mainz somit auch um die Teilnahme an der Europa League mitspielen kann. Derzeit befindet man sich mit 40 Punkten auf dem sechsten Platz und hat immer noch alle Optionen offen; zum drittplatzierten Verein Hertha BSC sind es gerade mal fünf Punkte Abstand. Nach dem Sieg gegen Bayern ließen die Mainzer aber einige Punkte liegen, gegen Darmstadt gab es im Hessen-Derby ein 0:0, hier holte sich Donati eine Rotsperre und kann damit genauso wie Mittelstürmer Muto nicht gegen Werder Bremen antreten. Gegen Dortmund verlor die laufstärkste Mannschaft der Liga am vergangenen Spieltag 0:2.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Keine Mannschaft kassierte bislangso viele Gegentore wie Bremen (53)
  • 
Zum ersten Mal in der Rückrundeblieb Mainz zwei Spieltage hintereinander ohne Sieg
  • 
Im Heimstadiongewann Bremen nur zwei von 12 Partien
  • 
Im November 2013gewann Mainz zuletzt auswärts gegen Bremen
  • In der Rückrundentabellebefindet sich Bremen auf Platz 9


Werder Bremen vs. 1. FSV Mainz 05: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNur 22 Partien bestritten die beiden Mannschaften bislang gegeneinander, und der Großteil dieser Begegnungen fand in den letzten zehn Jahren statt. 12 der 22 Partien endeten mit einer Niederlage für Mainz, nur dreimal konnte man gegen die Norddeutschen einen Sieg erzielen, viermal teilte man sich die Punkte. Sowohl auswärts als auch im Heimstadion gab es je zweimal ein Remis für die beiden Mannschaften sowie jeweils drei Siege.

In der Hinrunde gewann Werder Bremen auswärts mit einem 3:1 eindeutig gegen die Mainzer. Zu diesem Zeitpunkt hatte Pizarro lediglich die Rolle eines Jokers und wurde erst zur 82. Minute eingewechselt. Die Tore waren zu diesem Zeitpunkt bereits gefallen: Durch Ujah (in der 39. und 44. Spielminute) und Grillisch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Den Anschlusstreffer durch die Mainzer verwandelte Muto in der Nachspielzeit.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenUnterbrochen von der hohen Auswärtsniederlage gegen Bayern München hat Werder Bremen in der Rückrunde bislang ein gutes Bild abgeliefert. Aber auch die Mainzer erbringen konstante Leistung, und gerade im Heimstadion ist Bremen oft extrem unsicher: Gegen Hannover siegte man im Heimstadion erst das zweite Mal in dieser Saison, und dass Bremen zweimal in Folge im Weser-Stadion drei Punkte erzielte, liegt bereits fast ein Jahr zurück.

Somit könnte ein weiterer Auswärtssieg der Mainzer im Bereich des Möglichen liegen: Eine Draw No Bet-Wette der Form X2 2,28 (Value!) bei Unibet bietet sich an. Bei Unibet lässt sich zudem mit der Quote von 3,15 (Value!) auf den Auswärtssieg der Mainzer wetten. Ergänzen lässt sich diese riskante Wette durch eine Wette auf ein Over 1.5. Die Anzahl der Tore, die Bremen insbesondere durch den Ex-Mainzer Ujah und Pizarro bislang erzielte, aber auch die Anzahl der Gegentore, die man kassiert, spricht dafür. Die passende Quote von 1,27 gibt es bei Betsafe.

betway 100€ Neukundenbonus