Erster Sieg im Visier: Stürzt 1860 München den 1. FC Kaiserslautern in die Krise?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 15.09.2015
2. Bundesliga | 7. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 19. September 2015 - 13:00 Uhr Allianz Arena in MünchenENDSTAND
TSV 1860 München 1 - 1 1. FC Kaiserslautern

Von ihrem Selbstverständnis und auch mit Blick auf die lange Tradition gehören beide Vereine eigentlich in die Bundesliga, doch dass die Rückkehr ins Oberhaus auf absehbare Zeit geschafft wird, scheint derzeit sowohl beim TSV 1860 München als auch beim 1. FC Kaiserslautern fraglich. Für die Münchner Löwen verbietet sich nach nur zwei Punkten aus den ersten sechs Spielen der Blick auf die Aufstiegsplätze schon von selbst. Vielmehr geht es aktuell nur darum, möglichst schnell zu punkten, um nicht wieder bis zum Schluss zittern oder gar erneut in die Relegation zu müssen. Der FCK versucht sich derweil schon zum vierten Mal nach dem Abstieg 2012 an der Mission Wiederaufstieg, doch nur acht Zähler aus den ersten sechs Begegnungen und bereits fünf Punkte Rückstand auf Platz drei geben nur bedingt Anlass zu Optimismus.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,28
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg TSV 1860 München DNB
Beste Quote:2,05
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg TSV 1860 München 1
Beste Quote:2,90
Einsatz:2/10
 
Risiko

Der TSV 1860 München peilt am Samstag, den 19. September, um 13 Uhr den ersten Heimsieg der neuen Saison an und hofft an die vor dem jüngsten 0:3 bei Fortuna Düsseldorf abgelieferten Auftritte anknüpfen zu können, bei denen die Leistung abgesehen von der Chancenverwertung völlig in Ordnung war. Letztere ist auch das Problem des 1. FC Kaiserslautern, der nach vielversprechendem Start mit acht Zählern aus den ersten vier Begegnungen zuletzt zwei Mal nacheinander verlor und im Falle einer weiteren Pleite in der Allianz Arena endgültig in einer Krise angekommen wäre.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDie Münchner Löwen haben in den letzten Sekunden der Relegation den Abstieg vermieden, es anschließend in einer turbulenten Vorbereitung mit reichlich Machtgerangel aber verpasst, sich gut für die neue Spielzeit aufzustellen. Dringend nötige Neuzugänge kamen erst nach Saisonbeginn, sodass naturgemäß noch nicht alle Rädchen ineinandergreifen können. Die Leistungen der Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling waren allerdings abgesehen vom 1. Spieltag beim 1. FC Heidenheim (0:1) und am vergangenen Wochenende bei Fortuna Düsseldorf (0:3) weitgehend in Ordnung. Allerdings verpassten es die Löwen in erster Linie aufgrund einer schwachen Chancenauswertung gegen den SC Freiburg (0:1), beim 1. FC Nürnberg (2:2), gegen den 1. FC Union Berlin (0:0) und beim VfL Bochum (0:1) mehr als nur zwei Punkte einzufahren. Wozu die junge Mannschaft im Stande ist, zeigte sich allerdings im DFB-Pokal, in dem die Sechziger in der ersten Runde die TSG 1899 Hoffenheim völlig verdient mit 2:0 besiegten.

Drei Mal in Folge ist der FCK mehr oder weniger knapp am Unternehmen Wiederaufstieg gescheitert und unternimmt nun trotz des Verlustes einiges Leistungsträger einen neuen Anlauf. Dieser ließ sich mit einem überzeugenden 3:1 im Auftaktspiel beim MSV Duisburg auch sehr vielversprechend an, doch schon im ersten Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig (0:0) zeigten sich wieder die aus der vergangenen Spielzeit altbekannten Probleme im Offensivspiel und in der Chancenverwertung. Diese setzten sich im Pokal-Spiel bei Hansa Rostock fort, wo nach 120 torlosen Minuten erst im Elfmeterschießen gewonnen wurde. Danach gelang beim 1. FC Union Berlin ein 2:2, ehe trotz eines 1:0-Sieges nach dem Heimspiel gegen den SC Paderborn auf den Rängen erstmals richtig Unzufriedenheit mit der Leistung der Mannschaft vorherrschte. Stimmten bis dato aber noch die Ergebnisse, so setzte es zuletzt auch in dieser Hinsicht Rückschläge. Beim 1. FC Heidenheim (1:3) schlug sich der FCK aufgrund von individuellen Fehlern in der Defensive noch selbst, doch das 0:2 gegen den SC Freiburg war dann eine verdiente Niederlage gegen einen besseren Gegner.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Sieglos1860 München hat saisonübergreifend keines der letzten sieben Liga-Spiele gewonnen (zwei Remis, fünf Niederlagen)
  • OffensivschwachMit nur zwei Toren stellen die Münchner Löwen die schwächste Offensive der Liga
  • Wenig effektivKaiserslautern erzielte in den letzten sechs Pflichtspielen nur vier Tore
  • Unangenehmer GastLauterns Bilanz in München ist mit elf Siege, sieben Remis und neun Niederlagen positiv
  • Warten auf den Sieg1860 München gewann keines der letzten sechs Duelle mit dem FCK (vier Remis, sechs Niederlagen)

TSV 1860 München vs. 1. FC Kaiserslautern: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBereits 55 Duelle gab es in der Vergangenheit zwischen beiden Vereinen, wobei mit 38 Begegnungen der Großteil in der Bundesliga stattgefunden hat, bevor beide Klubs in den letzten Jahren zu Stammgästen in Liga zwei geworden sind. Die bisherige Bilanz spricht mit 26 Siegen, 15 Remis und nur 14 Niederlagen klar für den FCK, der sogar in München auf elf Siege kommt und dabei auch auswärts bei nur neun Niederlagen und sieben Unentschieden eine positive Bilanz vorweisen kann. Aktuell warten die Löwen schon seit zehn Begegnungen auf einen Sieg. Der letzte Erfolg der Sechziger stammt aus der Saison 2007/08, als sogar beide Spiele gegen den FCK gewonnen wurden. Seitdem stehen aber lediglich sechs Siege der Pfälzer und vier Remis in der Bilanz.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn den Spielen mit Beteiligung des TSV 1860 München fielen in dieser Saison bislang 1,67 Tore im Schnitt und auch in Begegnungen mit dem 1. FC Kaiserslautern waren es unterdurchschnittliche 2,5 Treffer pro Spiel. Wenig wahrscheinlich ist daher, dass es in der Allianz Arena zu einem Torfestival kommt, weshalb Wetten mit der Quote 1,28 bei Mybet auf Under 3,5 eine Investition mit relativ geringem Risiko sind.

Schon deutlich kniffliger wird es, einen Sieger zu tippen, da beide Mannschaften nicht in Bestform sind. Die Statistik der vergangenen Jahre kennzeichnet den FCK zwar als Angstgegner der Löwen, doch die letzten Leistungen der Pfälzer machen den Fans vor der Reise in die bayerische Landeshauptstadt nicht gerade Mut. Nicht ausgeschlossen daher, dass die Löwen nach zehn sieglosen Spielen gegen den FCK wieder einmal gewinnen, zumal die Sechziger in den Heimspielen unter Coach Fröhling oft gut ausgesehen und schon einige wichtige Siege eingefahren haben. Ein Tipp auf Heimsieg mit der Quote 2,90 von Interwetten ist daher nicht uninteressant. Wer das Risiko bei einem Tipp auf die Löwen etwas abmildern möchte, kann sich inklusive der Option Draw No Bet immerhin noch die Quote 2,05 von Betway für eine Wette auf Heimsieg sichern.

betway 100€ Neukundenbonus