Wett-Tipp TSV 1860 München – Arminia Bielefeld: Direktes Duell im Keller

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 16.03.2016
2. Bundesliga | 27. Spieltag | Saison 2015/16 Sonntag, 20. März 2016 - 13:30 Uhr Allianz Arena in MünchenENDSTAND
TSV 1860 München 1 - 1 Arminia Bielefeld

Acht Spieltage vor dem Ende muss die halbe 2. Bundesliga noch um den Klassenerhalt bangen. Direkte Begegnungen von gefährdeten Klubs sind daher keine Ausnahme. Am 27. Spieltag erwartet so der TSV 1860 München Arminia Bielefeld zum Duell des Tabellenfünfzehnten mit dem -dreizehnten, deren Saison einen unterschiedlichen Verlauf genommen hat. Während Aufsteiger Bielefeld in den letzten Wochen ein sattes Polster zum Teil eingebüßt hat und nur noch fünf Punkte vor Relegationsplatz 16 liegt, konnten sich die Münchner Löwen zuletzt befreien und ans rettende Ufer springen. Allerdings trennt die Sechziger aktuell lediglich das bessere Torverhältnis vom Relegationsplatz und auch Rang 17 ist nur einen Punkt entfernt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg TSV 1860 München 1
Beste Quote:2,33
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:4,10
Einsatz:1/10
 
Risiko

Der TSV 1860 München hat zwar am vergangenen Wochenende mit 1:2 bei RB Leipzig verloren, mit einer guten Leistung aber den Aufwärtstrend der Wochen zuvor bestätigt. Die Löwen gehen daher durchaus selbstbewusst in die Partie am Sonntag, den 20. März 2016, um 13.30 Uhr, wohingegen die Brust bei der Arminia wohl nicht allzu breit ist. Die Ostwestfalen warten seit sechs Spielen auf einen Sieg und holten in diesem Zeitraum lediglich zwei von 18 möglichen Punkten.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveObwohl der TSV 1860 München die letzten vier Pflichtspiele vor Weihnachten allesamt verloren und dabei nur ein einziges Tor erzielt hat, herrschte an der Grünwalder Straße am Ende der Winter-Vorbereitung dennoch Zuversicht vor. Zum einen wegen positiv verlaufener Testspiele und zum anderen wegen fünf namhafter Neuzugänge die die Qualität im Team von Trainer Benno Möhlmann deutlich anhoben. Der Start ins neue Jahr ging dann aber trotz ansprechender Leistungen mit einem 0:1 gegen den 1. FC Nürnberg und einem 0:3 beim 1. FC Union Berlin völlig daneben, was zuvorderst an einer ganz schwachen Chancenverwertung lag. Im dritten Spiel nach der Winterpause wurde zumindest die Serie von sechs Pleiten beendet, doch das 1:1 gegen den VfL Bochum ließ die Sechziger zunächst weiter auf der Stelle treten. Dann aber kam die englische Woche, die aus Löwen-Sicht nicht besser hätte verlaufen können. Nachdem zuvor nur noch der Relegationsplatz ein realistisches Ziel zu sein schien, fand sich der TSV 1860 nach Siegen gegen Fortuna Düsseldorf (3:2), beim 1. FC Kaiserslautern (1:0) und gegen den SV Sandhausen (3:2) plötzlich sogar am rettenden Ufer wieder. Und dort blieb die Möhlmann-Elf am vergangenen Wochenende auch nach dem 1:2 bei RB Leipzig. Beim Spitzenreiter gingen die Löwen sogar in Führung, mussten am Ende aber die überlegene Klasse Leipzigs anerkennen.

Arminia Bielefeld stand nach dem 20. Spieltag mit bereits 27 Zählern blendend da, sodass der Klassenerhalt fast nur noch Formsache schien, zumal sich die Mannschaft von Trainer Norbert Meier als kompakte und sehr schwer zu schlagende Einheit präsentierte. Nur drei Niederlagen an den ersten 20 Spieltagen waren ein deutlich Zeichen dafür, dass vor allem in der Defensiv der Ostwestfalen passt. Dass gleichzeitig das Offensivspiel ausbaufähig war, konnte vernachlässigt werden, weil das Punktekonto regelmäßig zumindest um einen Zähler erweitert wurde. Seit dem 2:1-Sieg gegen den MSV Duisburg zum Start ins neue Jahr, mit dem es stolze elf Punkte aus fünf aufeinanderfolgenden Spielen waren, läuft es bei der Arminia aber nicht mehr richtig rund. Das 0:1 bei Eintracht Braunschweig war zunächst angesichts der guten Leistung noch eher unglücklich, doch danach wurden auch die Leistungen schwächer. Gegen den SC Paderborn (1:1), beim 1. FC Heidenheim (2:3), gegen den SC Freiburg (1:4), beim VfL Bochum (2:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (0:4) blieb die Arminia ebenfalls ohne Sieg, wobei zuletzt vor allem die 13 Gegentore in vier Spielen die Sorgenfalten bei Fans und Verantwortlichen tiefer werden ließen. Die defensive Kompaktheit, die bei nur 19 Gegentoren an den ersten 22 Spieltagen eine große Stärke war, ist zuletzt jedenfalls verloren gegangen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gut in Form1860 München verlor nur das letzte der vergangenen fünf Partien (drei Siege, ein Remis)
  • Verbesserte OffensiveDie Löwen trafen in den letzten fünf Spielen immer (1,8 Treffer im Schnitt)
  • AbwärtstrendBielefeld ist seit sechs Spielen sieglos (vier Niederlagen, zwei Remis)
  • Remis-Könige14 Unentschieden hat Bielefeld auf dem Konto – die mit Abstand meisten in der 2. Bundesliga
  • Löwen-Serie1860 ist seit sieben Spielen gegen Bielefeld unbesiegt (fünf Siege, zwei Remis)

TSV 1860 München vs. Arminia Bielefeld: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach 21 Aufeinandertreffen spricht die Bilanz klar für die Münchner Löwen, die bei 13 Siegen und vier Unentschieden lediglich vier Mal gegen Bielefeld verloren haben. In München liest sich die Statistik mit acht Siegen der Sechziger bei einem Remis und einem Arminen-Sieg sogar noch eindeutiger. Und in der 2. Bundesliga ist der TSV 1860 gegen Bielefeld bei fünf Siegen und zwei Unentschieden sogar noch unbesiegt. Weil diese sieben Begegnungen im Unterhaus gleichzeitig die letzten sieben Duelle waren, wartet Bielefeld seit dem 2:1-Sieg in der Bundesliga-Saison 2002/03 auf einen Dreier gegen die Löwen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenFür beide Mannschaften steht einiges auf dem Spiel und es sind folglich 90 umkämpfte Minuten zu erwarten. Die Formkurve der letzten Wochen ist dabei ebenso ein Argument für die Münchner Löwen wie der Heimvorteil und die nicht zuletzt dank der Winter-Transfers etwas größere Qualität im Kader. Bielefeld ist zwar in der Allianz Arena durchaus eine Leistungssteigerung zuzutrauen, einen Sieg der Arminen halten wir angesichts der Löwen-Auftritte der letzten Wochen aber für unwahrscheinlich. Eine Wette auf Doppelte Chance 1X mit der Quote 1,35 von Betway können wir deshalb auf jeden Fall empfehlen.

Weil Bielefeld bekannt ist für seinen Hang zu Unentschieden, ist eine Wette auf einen Heimsieg des TSV 1860 schon etwas gewagter, doch mit den jüngsten beiden Siegen vor eigenem Publikum gegen Düsseldorf und Sandhausen scheint der Knoten geplatzt. Daher ist die Quote 2,33 von Pinnacle Sports für Tipps auf einen Heimerfolg ebenfalls interessant.

Gegen Düsseldorf und Sandhausen gewannen die Löwen jeweils mit 3:2, während Bielefeld in den vergangenen vier Begegnungen im Schnitt 3,25 Treffer schlucken musste. Angesichts dieser Statistik ist die Quote 4,10 von Unibet für Wetten auf Over 3.5 zumindest einen kleinen Einsatz wert.

betway 100€ Neukundenbonus