Wett-Tipp Ukraine – Polen: Holen sich Lewandowski & Co. den Gruppensieg?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM 2016Geschrieben am 17.06.2016
EM 2016 | Gruppe C | 3. Spieltag Dienstag, 21. Juni 2016 - 18:00 Uhr Stade Velodrome in MarseilleENDSTAND
Ukraine 0 - 1 Polen

Bei der EM 2012 fungierten Polen und die Ukraine gemeinsam als Gastgeber und scheiterten jeweils schon nach der Vorrunde. Vier Jahre später konnten sich beide auf sportlichem Weg für die EURO qualifizieren, doch für die Ukraine ist erneut schon nach der Gruppenphase Schluss. Nach zwei Niederlagen ist selbst der dritten Platz für das Team von Trainer Mykhaylo Fomenko nicht mehr möglich. Polen hat derweil schon vier Punkte auf dem Konto und das Weiterkommen als einer der beiden Erstplatzierten in der eigenen Hand. Mit einem Sieg gegen die Ukraine könnte Polen sogar Gruppensieger werden, wenn Deutschland gegen Nordirland nicht gewinnt oder Polen gegen die Ukraine mit einem hohen Sieg die aktuell noch einen Treffer bessere Tordifferenz des punktgleichen Weltmeisters wettmachen kann.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,28
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Polen 2
Beste Quote:2,05
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Polen ohne Gegentor
Beste Quote:3,20
Einsatz:2/10
 
Risiko

Mit sechs ungeschlagenen Spielen im Gepäck, von denen fünf sogar gewonnen werden konnte, reiste die Ukraine sehr zuversichtlich zur EM 2016, muss sich am Dienstag, den 21. Juni 2016, um 18 Uhr mit dem Auftritt gegen Polen aber nach zwei Pleiten nun schon definitiv in Richtung Heimat verabschieden. Polen dagegen ist bei der EURO noch ohne Niederlage und sogar ohne Gegentor, sodass die zwei schwächeren Tests vor der Abreise nach Frankreich bereits wieder in Vergessenheit geraten sind.

teaserbox_betway_EM_2016_2

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIn der Qualifikationsgruppe reichte es für die Ukraine hinter Spanien und der Slowakei zwar nur zum dritten Platz, doch in den Play-offs setzte sich das Team um die beiden Stars Yevhen Konoplyanka und Andriy Yarmolenko gegen Slowenien mit einem 2:0 zu Hause und einem 1:1 auswärts souverän durch. Danach stiegen die Erwartungen an den Auftritt bei der EURO vor allem auch wegen vier Siegen in den vier Testspielen im Jahr 2016 an, wobei die Qualität der Testgegner allerdings nur bedingt auf höherem EM-Niveau war, auch wenn neben Zypern (1:0) mit Wales (1:0), Rumänien (4:3) und Albanien (3:1) drei weitere qualifizierte Mannschaften geschlagen werden konnten. Gerade die letzten beiden Tests gegen Rumänien und Albanien sorgten wegen der vier Gegentore aber auch für Sorgenfalten bei Coach Fomenko, war doch eigentlich die Defensive die größte Stärke seines Teams, wie sich anhand von 14:4-Toren in den zehn Gruppenspielen der Qualifikation erkennen lässt. Doch bei der EM setzte sich die defensive Anfälligkeit gegen Deutschland und Nordirland mit zwei 0:2-Pleiten fort. Zugleich enttäuschte die gegen Deutschland noch glücklose Offensive gegen Nordirland, sodass es nun gegen Polen nur noch darum geht, sich mit Anstand zu verabschieden.

Polen hat unter anderem mit einem 2:0-Heimsieg gegen Deutschland eine sehr gute Qualifikation gespielt, in der kein anderes Team die von Robert Lewandowski und Co. erzielten 33 Treffer überbieten konnte. Auch nach der mit dem für das direkte EM-Ticket letztlich entscheidenden 2:1 gegen Irland erfolgreich abgeschlossenen Qualifikation überzeugte Polen mit vier Testspielsiegen in Folge gegen Island (4:2), Tschechien (3:1), Serbien (1:0) und Finnland (5:0), doch just in der unmittelbaren EM-Vorbereitung lief es dann beim Team von Trainer Adam Nawalka plötzlich nicht mehr richtig rund. Gegen die Niederlande setzte es im vorletzten EM-Test eine 1:2-Pleite und die Generalprobe gegen Litauen, bei der aber einige Stammkräfte geschont wurden, verlief gegen Litauen (0:0) auch nicht überzeugend. Zum EM-Auftakt war Polen aber wieder da und besiegte Nordirland hochverdient mit 1:0, wobei der Sieg angesichts der vorhandenen Chancen und einer deutlichen Überlegenheit zu niedrig ausgefallen ist. Gegen Deutschland kam dann die eigentlich starke polnische Offensive kaum zum Zug und nutzte die wenigen Chancen gerade in Person von Arkadiusz Milik nicht. Doch dafür präsentierte sich die im Vorfeld der EURO eigentlich als Sorgenkind geltende Defensive erneut sehr sicher und ließ zum dritten Mal in Folge kein Gegentor zu.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Serie beendetNach zuvor sechs ungeschlagenen Partien verlor die Ukraine zwei Mal in Folge
  • AnfälligDie Ukraine kassierte in den letzten vier Spielen acht Gegentore
  • Gut in FormPolen verlor nur eines der letzten elf Spiele (sieben Siege, drei Remis)
  • Defensiv stabilPolen ließ drei Mal in Folge kein Gegentor zu
  • Jüngste Bilanz pro UkrainePolen gewann keines der letzten fünf Duelle mit der Ukraine (zwei Remis, drei Niederlagen)

Ukraine vs. Polen: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach sieben Begegnungen ist die Bilanz zwischen der Ukraine und Polen beinahe ausgeglichen. Drei Siegen der Ukraine stehen zwei Unentschieden und zwei polnische Erfolge gegenüber. Zuletzt trafen beide im Rahmen der Qualifikation für die WM 2014 aufeinander. Mit einem 3:1 in Polen und einem 1:0 zu Hause gewann die Ukraine damals beide Duelle, konnte das WM-Ticket aber letztlich ebenso wenig lösen wie die polnische Auswahl, deren letzter Sieg gegen die Ukraine aus der Qualifikation für die WM 2002 datiert. Seitdem verlor Polen drei Mal gegen die Ukraine und kam zwei Mal zu Unentschieden.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenGemessen daran, wie sich beide Mannschaften bisher bei der EM 2016 präsentiert haben, ist die Rollenverteilung klar. Polen ist der Favorit und dürfte gegen eine ukrainische Elf, die ihre Form pünktlich zum Turnierstart verloren hat und letztlich nur noch um einen halbwegs versöhnlichen Abschied kämpft, auch gute Siegchancen haben. Dass Polen gegen eine ukrainische Mannschaft, die sich gegen Nordirland kaum nennenswerte Chancen erspielen konnte, verliert, halten wir für sehr unwahrscheinlich. Eine Wette mit Doppelter Chance X2 und der Quote 1,28 von bwin ist daher aus unserer Sicht nicht übermäßig riskant. Vielmehr kann man durchaus einen Schritt weitergehen und mit der Quote 2,05 von bet365 auf einen polnischen Sieg setzen.

Und mit Blick darauf, wie harmlos sich die Ukraine gegen Nordirland präsentiert und wie wenig Polen gegen Deutschland zugelassen hat, ist auch die Quote 3,20 von Betsafe für Wetten auf einen polnischen Sieg ohne Gegentor sehr interessant.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus