Bleibt der VfB Angstgegner von Borussia Mönchengladbach?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 28.01.2015
1. Bundesliga | 18. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 31. Januar 2015 - 15:30 Uhr Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart

Unterschiedlicher hätte sich der Saisonverlauf der Hinrunde 2014/15 in der Bundesliga beim VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach kaum gestalten können. Die Schwaben wurden Viertletzter und bangen um den Klassenerhalt. Die Fohlen stehen auf Rang vier und träumen von der Champions League. Wird das Duell am Samstag also eine klare Sache?

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,45
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:2,05
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Heimsieg 1
Beste Quote:3,00
Einsatz:3/10
 
Risiko

Im Ländle regiert die Unsicherheit. Schon wieder findet sich der Traditionsclub vom VfB Stuttgart in den Regionen, in denen sich die Beteiligten unbedingt auch mit einem möglichen Abstieg beschäftigen müssen. Rang 15 sprang mit gerade einmal 17 Punkten nach der Hinrunde heraus. Doch noch ist die Saison 2014/15 ja lange nicht beendet. Der erste Gegner am Samstag (31. Januar 2015) in der Mercedes-Benz-Arena hat es allerdings gleich in sich. Zu Gast ist ab 15.30 Uhr Borussia Mönchengladbach. Der Ligavierte (27 Punkte) spielte eine exzellente Hinserie – nicht nur in der Bundesliga.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveHuub Stevens soll den VfB Stuttgart – nicht zum ersten Mal – vor dem Abstieg retten. Dass der Niederländer ein Defensiv-Fanatiker ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Und so verwundern dann auch die ersten drei Testspielergebnisse nicht. Es gab drei Siege, allesamt ohne Gegentor, gegen den 1. FC Heidenheim (2:0), gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) und gegen das Team aus Laci (5:0). Nur im letzten Test gegen den portugiesischen Zweitligisten waren die Beine etwas müde, kam der VfB nicht über ein 1:1 hinaus. Vor der Winterpause gewannen die Schwaben in den letzten fünf Partien der Liga zwei Mal. Das allerdings gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf, zudem noch auswärts: beim HSV (1:0) und beim SC Freiburg (4:1). Zudem verloren die Stuttgarter nur eine dieser fünf Spiele – mit 0:4 gegen Stevens Ex-Club FC Schalke 04.

Nach einer langen Serie ohne Pflichtspielniederlage machte sich der Kräfteverschleiß bei Borussia Mönchengladbach auf der Zielgeraden der Hinrunde 2014/15 dann doch bemerkbar. Vier der vergangenen sieben Partien in der Liga gingen verloren. Mit einem 1:2 beim FC Augsburg verabschiedeten sich die Fohlen in die Winterpause. Dort bezog man unter anderem sein Trainingslager in der Türkei, wo es Niederlagen gegen Werder Bremen (2:3) und Genclerbirligi Ankara (2:4) setzte. Die Ergebnisse wurden danach besser, allerdings auch gegen längst nicht mehr so starke Konkurrenten: Rot-Weiss Essen wurde 1:0 besiegt, der 1. FC Kaiserslautern mit 3:1. Gestört hat die Vorbereitung die Verletzung von Nationalspieler Andre Hahn, der auch zum Start der Rückrunde weiter ausfallen wird.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Angstgegner IDer VfB verlor nur zwei seiner letzten zehn Heimspiele gegen Gladbach
  • Angstgegner IIStuttgart verlor insgesamt in den letzten 20 Duellen lediglich drei Mal
  • Angstgegner IIIIn fünf der letzten zehn Heimspielen spielten die Schwaben zu null
  • Torarmut IIn den letzten vier Duellen fielen nie mehr als zwei Treffer
  • Torarmut IIWenn Gladbach auswärts antritt, fallen die wenigsten Tore (13 in acht Spielen)

VfB Stuttgart vs. Borussia Mönchengladbach: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenEs ist schon kurios. Wann immer der VfB an den Niederrhein reist, spuckt er den Fohlen meist gehörig in die Suppe und gilt als eine Art Angstgegner der Gladbacher. In den Heimspielen der Stuttgarter sahen die Dinge aber zuletzt ganz anders aus. Denn zwei seiner vergangenen drei Auswärtsspiele im Schwabenland gewann die Borussia – sogar zu null. Betrachtet man die Heimspiele des VfB gegen Gladbach aber über einen längeren Zeitraum, ist schnell zu erkennen, dass dies eher nur eine Momentaufnahme ist. Denn acht seiner letzten zehn Heimspiele haben die Schwaben nicht verloren. In fünf von denen kassierte der VfB sogar kein Gegentor. Um das Ganze auf die Spitze zu treiben: Die Stuttgarter verloren sogar nur drei Mal in den letzten 20 Duellen insgesamt gegen Mönchengladbach. In den letzten vier Paarungen fielen zudem immer weniger als drei Tore.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAuf dem Papier ist Borussia Mönchengladbach sicher Favorit. Doch in keiner anderen Paarung lohnt sich ein Außenseitertipp mehr als hier, denn der VfB gilt auch als Gladbachs Angstgegner. Insofern halten wir einen Heimsieg mit der Quote von 3,00 bei Pinnacle Sports durchaus noch im Bereich des Realistischen für mutige Wetter, zumal der nur knapp an einer Value Bet vorbeischrammt. Für sichere Wetten empfiehlt sich eine Under-Torwette aus zweierlei Gründen. Zum einen fielen in den letzten vier Partien zwischen beiden Mannschaften nie mehr als zwei Tore. Zum anderen liegt auch der Schnitt bei Gladbacher Auswärtsspielen in dieser Saison bei deutlich unter zwei Treffern.

Mit einem Under 3.5 solltet ihr also auf der sicheren Seite sein. Betway zahlt dafür eine Quote von 1,45. Für ein Under 2.5 wird unterdessen bei Betvictor eine Quote von bereits 2,05 fällig. Weiterer Pluspunkt bei den Schwaben: Mit Vedad Ibisevic kehrt endlich wieder ein torgefährlicher Spieler nach langer Verletzungspause zurück. Gladbach muss unterdessen neben Hahn auch noch auf den Ex-Stuttgarter Ibrahim Traore (beim Afrika Cup) verzichten.

betway 100€ Neukundenbonus