Befreiungsschlag für den VfB? Stuttgart mit Top-Bilanz gegen Freiburg

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 23.04.2015
1. Bundesliga | 30. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 25. April 2015 - 15:30 Uhr Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart

Die große Chance, im Abstiegskampf noch etwas mehr Boden gutzumachen, verpassten sowohl der VfB Stuttgart als auch der SC Freiburg am vergangenen Wochenende. Beide Teams verloren ihre Spiele – genauso wie die Konkurrenz aus Hamburg, Hannover und Paderborn. Insofern bleibt die Ausgangslage identisch, wenn sich der VfB und Sportclub nun im direkten Duell begegnen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Heimsieg 1
Beste Quote:1,95
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:3,50
Einsatz:2/10
 
Risiko

Fünf Mannschaften kämpfen in der Saison 2014/15 noch um zwei Plätze, die den sicheren Verbleib in der Bundesliga bedeuten. Zwei von ihnen treffen sich am Samstag (25. April 2015) in der Mercedes-Benz-Arena ab 15.30 Uhr, wenn der 30. Spieltag auf dem Programm steht: Stuttgart und Freiburg. Der VfB ist mit 26 Punkten weiterhin Vorletzter. Der Sportclub kommt auf drei Zähler mehr (29), darf sich seiner Sache aber gewiss nicht zu sicher sein. Hannover (29), Paderborn auf dem Relegationsplatz (27) sowie das Schlusslicht HSV (25) kämpfen ebenfalls noch darum, den Abstieg in Liga zwei zu vermeiden.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveSeine letzten drei Auswärtsspiele hat der VfB Stuttgart allesamt nicht gewinnen können und verlor am 29. Spieltag im Schwaben-Derby beim FC Augsburg mit 1:2. Die letzten drei Heimspiele allerdings ist die Mannschaft von Huub Stevens mittlerweile ungeschlagen (zwei Siege, ein Unentschieden), wodurch es wieder Hoffnung im Abstiegskampf gibt. Zuletzt besiegten die Schwaben in der Mercedes-Benz-Arena Werder Bremen mit 3:2, zuvor Eintracht Frankfurt mit 3:1. Im Heimspiel davor gab es außerdem ein 0:0 gegen Hertha BSC zu verbuchen. In der Heimtabelle hat sich der VfB also etwas verbessern können, trotzdem bleiben die Stuttgarter mit nur zwölf Punkten klarer Letzter, liegen in dieser Statistik sogar noch hinter dem Hamburger SV. Erst zwölf Treffer gelangen dem VfB in seinen bisherigen 14 Partien im eigenen Stadion, sechs davon alleine in den letzten beiden Heimspielen. Man muss also vorsichtig agieren und abwarten, ob sich der Aufwärtstrend zu Hause gegen Freiburg bestätigt.

Die Breisgauer zogen gegen ihren Angstgegner Mainz nicht zum ersten Mal im eigenen Stadion den Kürzeren. Am letzten Wochenende setzte es dieses Mal eine 2:3-Niederlage. Damit riss auch die kleine Serie, bei der Freiburg in drei Spielen ungeschlagen blieb (zwei Siege, ein Remis) und sogar keinen Gegentreffer hinnehmen musste. Auswärts erkämpften sich die Breisgauer zuletzt ein respektables 0:0 beim FC Schalke 04, bei dem noch mehr drin war. Doch Julian Schuster verschoss seinerzeit einen Strafstoß. Davor stand ein 0:3 beim VfL Wolfsburg sowie ein 0:1 bei Bayer Leverkusen. Seit drei Partien ist das Team aus dem Schwarzwald also ohne Torerfolg in seinen Auswärtsspielen. Der letzte Dreier gelang beim 2:0 bei Hertha BSC, war allerdings auch erst der zweite Erfolg in der Fremde überhaupt. Immerhin noch fünf Mal reichte es zum Unentschieden, doch auch sieben Matches gingen verloren. Mit nur 31 Treffern in allen Auswärtsspielen der Breisgauer liegt der Torschnitt eher unter dem Durchschnitt, ganz klar aber unter drei Treffern pro Partie. Bei den 14 VfB-Heimspielen fielen zwar 37 Tore, doch das reicht immer noch nicht für drei Tore pro Match.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Drei Mal ungeschlagenist der VfB mittlerweile im eigenen Stadion (zwei Siege, ein Remis)
  • Drei Mal nicht gewonnenhat der SCF auswärts in Serie (zwei Niederlagen, ein Remis)
  • Gar kein Torgelang dem SC Freiburg in diesen drei Auswärtsspielen in der Bundesliga
  • Sechs Torevon insgesamt nur zwölf schafften die Schwaben in den letzten beiden Heimspielen
  • Ein Dutzend Heimspielealso zwölf von insgesamt 15 hat der VfB bereits gegen Freiburg gewonnen

VfB Stuttgart vs. SC Freiburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie letzten vier Duelle gegen den Sportclub Freiburg gingen allesamt an den VfB Stuttgart. Der siegte zu Hause zuletzt 2:0 und 2:1, gewann auch das Hinspiel mit gleich 4:1 und setzte sich zuvor ebenfalls schon 3:1 im Breisgau durch. Auch die letzten drei Heimspiele gingen in Serie alle an den VfB. Zuletzt holte Freiburg in der Saison 2010/11 in der Mercedes-Benz-Arena einen Sieg. Es war allerdings erst der zweite in mittlerweile 15 Gastspielen im Ländle. Hinzu kommt auch nur noch ein Unentschieden, denn der VfB Stuttgart setzte sich zu Hause bereits zwölf Mal gegen die Freiburger durch. Den Gästen gelangen in 14 Partien auch nur 15 eigene Tore. Was ansonsten noch auffällt: Zwei Drittel aller Siege (acht von zwölf) fielen besonders deutlich aus für den VfB, mit mindestens zwei Treffern Differenz.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenUnentschieden-Wetten können wir in diesem Duell ausklammern, denn nur eine von 15 Partien endete in Stuttgart ohne Sieger, insgesamt nur zwei von 31 Matches in der Bundesliga. Die Leistungskurve in den Heimspielen zeigt beim VfB allerdings klar nach oben, während die der Freiburger auswärts klar nach unten verläuft. Die direkten Duelle sprechen eindeutig für den VfB, so dass die Doppelte Chance 1X die beste Wette ist, wenn ihr relativ wenig riskieren wollt. Beim Buchmacher Tipico zahlt ihr zudem keine Wettsteuer und bekommt noch eine Quote von 1,25 angeboten. Auf 1,95 steigt die Wettquote derweil, wenn ihr darauf setzt, dass den Stuttgartern mit dem nächsten Heimsieg ein weiterer Befreiungsschlag glückt. Hierfür bietet Comeon die beste Quote auf dem Markt. Die Statistik zeigt, dass die Schwaben gegen Freiburg zu Hause nicht nur besonders häufig gewinnen, nämlich vier von fünf Duellen, sondern davon auch zwei von drei Siegen mit mindestens drei Toren Abstand. Für eine – zugegeben sehr riskanten – Handicap-Wette 0:1 könnt ihr euch aber schon bei Interwetten eine Quote von 3,50 abholen.

betway 100€ Neukundenbonus