Werder feiert Wiedersehen mit Dutt: VfB erwartet Bremen

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 11.04.2015
1. Bundesliga | 28. Spieltag | Saison 2014/15 Sonntag, 12. April 2015 - 17:30 Uhr Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart

Das zarte Pflänzchen Hoffnung ist beim VfB Stuttgart noch nicht verwelkt, nachdem die Schwaben endlich mal wieder ein Heimspiel gewinnen und sogar drei Treffer erzielen konnte. Doch die Mannschaft von Huub Stevens weiß auch: Erreicht hat sie noch gar nichts, der Abstieg aus der Bundesliga ist weiterhin bedrohlich nahe. Zum rettenden Ufer sind es sogar bereits fünf Punkte. Man kann es drehen und wenden wie man will: Nur Siege bringen den VfB weiter. Keine schönen Spiele, keine beherzten Leistungen. Nur Punkte. Möglichst viele davon.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,45
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,70
Einsatz:6/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Auswärtssieg 2
Beste Quote:3,60
Einsatz:3/10
 
Risiko

Um das Wiedersehen soll kein großer Trubel gemacht werden. Zum Abschluss des 28. Spieltags in der Bundesliga reist Werder Bremen am Sonntag (12. April 2015) um 17.30 Uhr ins Ländle. In der Mercedes-Benz-Arena treffen die Grün-Weißen auf den Ex-Trainer, der jetzt in Stuttgart Sportdirektor ist: Robin Dutt. Seitdem Dutt an der Weser den Platz räumen musste, ging es für Werder rauf bis auf Platz neun mit 35 Punkten. Der VfB Stuttgart indes ist Schlusslicht, kommt auf erst 23 Zähler, fünf weniger als Hannover auf dem rettenden Rang 15. Aber auch nur zwei bis zum Relegationsplatz, der freilich keine Garantie auf den Klassenerhalt bietet.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIm letzten Heimspiel platzte für den VfB Stuttgart endlich mal der Knoten. Gegen Eintracht Frankfurt feierte die Stevens-Elf ihren erst zweiten Heimsieg in der laufenden Saison 2014/15 und gewann 3:1. Trotzdem bleiben die Schwaben nicht nur in der Liga Letzter, sondern auch in der Heimtabelle mit erst neun Punkten und auch lediglich neun erzielten Toren. So schlecht ist im eigenen Stadion keine der anderen 17 Teams. Am letzten Wochenende verlor Stuttgart nach einer gar nicht so schlechten Vorstellung beim Zweiten VfL Wolfsburg mit 1:3. Das war eine Partie, in der mit Punkten nicht zu rechnen war. Doch gegen Teams der Kragenweite von Werder Bremen müssen nun einfach auch mal Dreier her. Vor dem 3:1 gegen die Frankfurter blieb der VfB neun Partien ohne Sieg. Ebenso hatte man zuvor zu Hause neun Mal nicht mehr gewinnen können.

Bei Werder Bremen stimmten die Resultate zuletzt nicht mehr ganz so. Aber von den letzten elf Matches verloren die Grün-Weißen eben auch nur zwei. Die Abwehr wirkt stabiler, Ausnahmen gegen die beiden Top-Teams Wolfsburg (3:5) und Bayern (0:4) sollten den Bremern in der Findungsphase gestattet sein. Zuletzt kamen die Hanseaten nicht über ein 0:0 zu Hause gegen den 1. FSV Mainz hinaus. Auswärts sind die Bremer seit vier Begegnungen ungeschlagen. Beim 1:1 in Köln war etwas Pech dabei, beim 1:1 auf Schalke holte Werder das Remis erst glücklich in der Schlussminute. Außerdem gewannen die Grün-Weißen 2:1 in Hoffenheim und 1:0 beim SC Freiburg. In den letzten drei Gastspielen fielen zudem nie mehr als zwei Treffer, was für Bremer Verhältnisse eher untypisch ist. Denn 95 Treffer in den 27 Partien mit Bremer Beteiligung zählen schon zu den höheren Werten und sind sehr viel mehr als drei Treffer pro Begegnung.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Vier Mal unbesiegtist Werder Bremen mittlerweile auswärts, kassierte aber immer ein Gegentor
  • Schlechteste Heimmannschaftbleibt der VfB Stuttgart mit nur zwei Siegen und neun Treffern
  • Einen Sieg nurschaffte der VfB in den letzten elf Partien, blieb sechs Mal ohne Tor
  • Nur zwei Pleitenmusste hingegen Werder Bremen in den letzten elf Begegnungen hinnehmen
  • Seit fünf Duellenhaben die Grün-Weißen zudem nicht mehr gegen die Schwaben verloren

VfB Stuttgart vs. Werder Bremen: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenEine kleine Serie gegen den VfB Stuttgart hat sich Werder Bremen in den letzten direkten Vergleichen ausbauen können. Denn seit fünf Spielen in der Bundesliga hat der SVW nun schon nicht mehr gegen den VfB verloren. Im Hinspiel gab es einen 2:0-Erfolg, das letzte Gastspiel der Hanseaten im Ländle endete 1:1. Davor siegte Werder gleich mit 4:1 in Stuttgart. 17 Mal in Serie fielen in dieser Paarung zudem nun schon zwei oder mehr Tore. Die Bilanz für den VfB Stuttgart in seinen Heimspielen gegen Werder spricht aber klar für die Gastgeber: In 48 Duellen gab es 21 Siege, Stuttgart gewinnt also fast jede zweite Partie. Dazu gesellen sich 16 Remis. Nur elf Mal ging Werder Bremen als Sieger vom Platz.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn es nicht gerade gegen Bayern oder Wolfsburg geht, wirkt Werder Bremen mittlerweile gefestigt. So ins offene Messer wie die Frankfurter werden die Norddeutschen sicher nicht rennen. Stuttgart bleibt eben das schwächste Heimteam. Die Tatsache, dass die Buchmacher den VfB dennoch in der Favoritenstellung sehen, könnt ihr euch mit guten Quoten zunutze machen, wenn ihr dagegen setzt. Doch zunächst zur sichersten aller Varianten: Ein Under 3.5 bringt bei Mybet eine Quote von 1,45. Hier werdet ihr dem Trend gerecht, dass bei Bremer Gastspielen mittlerweile längst nicht mehr so viele Tore fallen wie etwa in der Hinrunde. Der VfB trifft zu Hause ja ohnehin am seltensten von allen 18 Ligateams. Die Doppelte Chance X2 ist aufgrund der Formkurven beide Mannschaften und des direkten Vergleichs auch sehr gut geeignet und liefert bei Tipico mit 1,70 eine der Bestquoten. Für einen Auswärtssieg der Bremer schließlich liefert Interwetten mit 3,60 sogar eine Value Bet.

betway 100€ Neukundenbonus