Wett-Tipp VfL Bochum – Karlsruher SC: Die Bundesliga außer Reichweite

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 19.04.2016
2. Bundesliga | 31. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 22. April 2016 - 18:30 Uhr Rewirpowerstadion in BochumENDSTAND
VfL Bochum 1 - 1 Karlsruher SC

58 Bundesliga-Jahre haben der VfL Bochum (34) und der Karlsruher SC (24) auf dem Buckel, doch in jüngerer Vergangenheit bemühen sich beide Klubs stets vergeblich um die Rückkehr ins Oberhaus. Und daran wird sich auch am Ende dieser Saison nichts ändern, sofern es nicht noch zu einem Fußball-Wunder kommt und Bochum an den letzten vier Spieltagen neun Punkte Rückstand auf den drittplatzierten 1. FC Nürnberg wettmachen kann. Für den im Vorjahr äußerst unglücklich in der Relegation gescheiterten Karlsruher SC ist der Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr drin. Vielmehr geht es für die auf Rang acht stehenden Badener nur noch darum, dem scheidenden Trainer Markus Kauczinski einen guten Abschied zu bescheren und nach Möglichkeit noch den einen oder anderen Platz gutzumachen, was für die TV-Gelder nicht unbedeutend sein könnte.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:1,95
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,64
Einsatz:2/10
 
Risiko

Der VfL Bochum hat von den vergangenen drei Partien zwei verloren, wobei dieser Niederlagen die ersten beiden im Jahr 2016 waren. Besonders zu Hause sind die Blau-Weißen kaum zu schlagen und gehen mit neun Heimspielen in Folge ohne Pleite (vier Siege, fünf Unentschieden) in die Begegnung am Freitag, den 22. April 2016, um 18.30 Uhr. Der Karlsruher SC reist derweil mit drei ungeschlagenen Spielen (zwei Siege, ein Remis) am Stück an und geht dank einer aktuell guten Form durchaus zuversichtlich in die Partie.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer VfL Bochum wird sich am Ende der Saison vor allem über seine lange Schwächephase vom 6. bis zum 17. Spieltag ärgern. Nur neun Punkte aus diesen zwölf Runden sind letztlich der Grund dafür, warum die mit fünf Siegen überragend gestarteten Blau-Weißen aktuell nicht ganz vorne mitmischen. Denn nach dieser Phase hat Bochum wieder in die Spur gefunden und immerhin 23 Punkte aus den bisherigen 13 Spielen der Rückrunde geholt. Diese Bilanz wird allerdings durch die letzten beiden Auswärtsspiele etwas getrübt. Bei RB Leipzig (1:3) und beim FC St. Pauli (0:2) kassierte die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek die ersten beiden Niederlagen im Jahr 2016, nachdem der Start mit vier Siegen und vier Unentschieden zumindest als sehr ordentlich bezeichnet werden konnte. Zwischen den beiden Niederlagen wurde der FSV Frankfurt zu Hause mit 4:1 geschlagen und die Heimserie auf neun Partien ohne Niederlage ausgebaut. Ein weiteres Problem in dieser Saison ist aber dennoch gerade im eigenen Stadion der fehlende Killerinstinkt. Insgesamt elf Unentschieden, sechs davon vor heimischem Publikum, sind letztlich zu viel, um im Aufstiegsrennen richtig dick dabei zu sein.

Noch in der Winterpause war es das Ziel des Karlsruher SC, zumindest um den Relegationsplatz mitzumischen, wobei zwei Siege vor Weihnachten die Hoffnungen in dieser Hinsicht schürten. Der Start ins neue Jahr gelang dann aber mit nur sechs Punkten aus fünf Spielen nicht wirklich, sodass die ersten drei Plätze aufgrund der von Woche zu Woche siegenden Spitzenteams bereits Anfang März außer Reichweite waren. Obwohl der Aufstieg schon frühzeitig abgehakt werden musste, zeigten die Badener aber in den letzten Wochen einen guten Charakter und legten leistungs- sowie ergebnistechnisch deutlich zu. Von den vergangenen sechs Spielen wurde nur das Gastspiel bei Spitzenreiter SC Freiburg (0:1) verloren, wobei in dieser Partie ein Punkt auf jeden Fall verdient gewesen wäre. Ansonsten gelangen der Kauczinski-Elf neben torlosen Unentschieden gegen den 1. FC Heidenheim und beim 1. FC Kaiserslautern drei Siege bei Fortuna Düsseldorf (1:0), gegen den TSV 1860 München (3:1) und zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg, wobei insbesondere der Auftritt gegen Nürnberg das wahre Potential durchschimmern und erkennen ließ, dass in dieser Saison auch mehr möglich gewesen wäre.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • HeimstarkBochum ist seit neun Liga-Heimspielen unbesiegt (vier Siege, fünf Remis)
  • Zuverlässige OffensiveBochum traf nur im letzten der vergangenen elf Liga-Spiele nicht
  • StabilMit neun Gegentoren in 13 Spielen stellt der KSC die beste Rückrunden-Defensive
  • GleichaufAus den bisherigen 13 Spielen der Rückrunde holten beide jeweils 23 Punkte
  • Gern gesehener GastBochum ist seit sieben Heimspielen gegen Karlsruhe ungeschlagen (drei Siege, vier Remis)

VfL Bochum vs. Karlsruher SC: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine standen sich bisher 54 Mal gegenüber, allein 34 Mal in der Bundesliga. Die Bilanz spricht mit 21 Siegen bei 19 Remis und 14 Niederlagen relativ klar für den VfL Bochum, der 15 von 28 Heimspielen gegen den KSC gewinnen konnte und bei acht Unentschieden nur fünf Heimpleiten einstecken musste. Aktuell ist Bochum seit der Saison 2005/06, als der KSC mit 3:2 in Bochum gewann, zu Hause gegen die Badener ungeschlagen. Von den sieben zurückliegenden Duellen im Rewirpowerstadion endeten vier Unentschieden und drei gewann der VfL.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBochums Heimbilanz könnte zwar vor allem aufgrund einiger vermeidbarer Unentschieden besser sein, aber dennoch ist der VfL seit neun Partien im eigenen Stadion unbesiegt. Und weil zugleich das Rewirpowerstadion in jüngerer Vergangenheit für den KSC nicht das beste Pflaster war, halten wir einen Auswärtserfolg der Badener trotz deren Leistungssteigerung in den letzten Wochen, für eher unwahrscheinlich. Eine Wette auf Doppelte Chance 1X mit der Quote 1,25 von Betway ist daher sicher keine schlechte Wahl und sichert zugleich den Bochumer Hang zu Heimunentschieden ab.

Deutlich mehr Aussicht auf eine stattliche Rendite bietet natürlich ein Tipp auf Unentschieden mit der Quote 3,64 von Pinnacle Sports. Angesichts der bereits elf Remis des VfL Bochum und immerhin neun Remis des KSC, der in fünf von elf Spielen nach der Winterpause die Punkte teilte, kann man eine entsprechende Wette mit moderatem Einsatz durchaus platzieren.

Obwohl der KSC die beste Rückrundendefensive besitzt, gibt es derweil auch einige Argumente für Wetten auf Over 2.5 mit der Quote 1,95 von bet365. So fielen in den letzten vier Bochumer Heimspielen immer mindestens vier Tore und durch den Ausfall von Kapitän Patrick Fabian (Kreuzbandriss) dürfte zumindest die VfL-Defensive auch nicht stabiler werden bei gleichzeitig enormer Offensivwucht, die sich anhand von 25 Treffern in der Rückrunde ablesen lässt.

 

betway 100€ Neukundenbonus