RB Leipzig an der Bremer Brücke: Wird Osnabrück zum Stolperstein?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » DFB-PokalGeschrieben am 07.08.2015
DFB-Pokal | 1. Runde | Saison 2015/16 Montag, 10. August 2015 - 18:30 Uhr osnatel-Arena in Osnabrück

Mit dem VfL Osnabrück und RB Leipzig stehen sich in der ersten Runde des DFB-Pokals zwei Mannschaften gegenüber, die an den ersten beiden Spieltagen in ihrer Liga noch ungeschlagen sind, ansonsten aber nicht viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Auf der einen Seite steht der fast notorisch klamme Traditionsverein, der von der Rückkehr in die 2. Bundesliga träumt, und auf der anderen Seite ein von Red Bull massiv unterstützter Klub, für den der Aufstieg in die Bundesliga Pflicht ist. Für 90 oder vielleicht auch 120 Pokal-Minuten spielen diese unterschiedlichen Voraussetzungen aber keine Rolle.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg RB Leipzig 2
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 1:0
Beste Quote:3,30
Einsatz:2/10
 
Risiko

Am Montagabend (10.08.2015) wird die osnatel-Arena wieder einmal zum Hexenkessel, geht es doch um einen prestigeträchtigen Erfolg gegen den ungeliebten Gast aus Leipzig und vor allem auch um TV-Gelder, die dem VfL Osnabrück bestens zu Gesicht stünden. Für die Roten Bullen spielt der finanzielle Aspekt nur eine untergeordnete Rolle, doch will sich Trainer Ralf Rangnick mit der vermutlich teuersten Zweitliga-Truppe aller Zeiten dennoch keine Blöße geben. Dass in Leipzig noch nicht alle Rädchen reibungslos ineinandergreifen war allerdings an den ersten beiden Spieltagen nicht zu übersehen, was auf der anderen Seite für den VfL aber trotz einer nur geringen Fluktuation im Kader aber gleichermaßen gilt.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAnders als in den Jahren zuvor ist beim VfL Osnabrück in diesem Sommer ein größerer personeller Umbruch ausgeblieben, sodass Trainer Maik Walpurgis auf einer gewachsenen Einheit aufbauen konnte. Nach dem enttäuschenden elften Platz am Ende der Vorsaison wollen die Lila-Weißen nun im vorderen Drittel mitmischen, wobei der Aufstieg angesichts der finanziellen Überlegenheit einiger Konkurrenten zwar im Hinterkopf, aber keine Pflicht ist. In den Testspielen präsentierte sich Osnabrück ordentlich und gewann unter anderem gegen die Regionalligisten Viktoria Köln (1:0) und Sportfreunde Lotte (2:1). Gegen die Bundesligisten 1. FC Köln und FC Schalke 04 trat die Walpurgis-Elf couragiert auf, unterlag aber jeweils mit 2:3. Der Saisonstart bei Erzgebirge Aue (0:0) und gegen die Stuttgarter Kickers (1:1) stellte dann aber nur bedingt zufrieden, wobei der Punkt gegen die Kickers aufgrund einer langen Unterzahl wegen eines Platzverweises gegen David Pisot ein gewonnener war. Den ersten Pflichtspielsieg gab es schließlich am Mittwoch zum Auftakt des NFV-Pokals bei Oberligist SC Spelle-Venhaus (4:0).

RB Leipzig hat sich unter dem neuen Trainer Rangnick schon in der Vorbereitung gut präsentiert und ausnahmslos alle Testspiele gewonnen. Insbesondere die Siege gegen Hapoel Tel Aviv (3:0), den FC Southampton (5:4), Slovan Liberec (3:1) und Rubin Kasan (1:0) ließen das große Potential erahnen, dass im alleine in diesem Sommer nochmals mit mehr als 15 Millionen Euro verstärkten Team steckt. Das Auftaktspiel beim FSV Frankfurt geriet dann aber zur Geduldsprobe, die letztlich gemeistert wurde. Offensiv ließen die Roten Bullen zwar zu wünschen übrig und erlaubten den Bornheimern mit der einen oder anderen Nachlässigkeit im Defensivbereich auch Torchancen, doch am Ende stand dennoch ein 1:0-Sieg, weil Marcel Sabitzer die einzige Schwäche in der Frankfurter Defensive prompt zum Siegtor nutzte. Im ersten Heimspiel gegen Greuther Fürth (2:2) reichte es hingegen nicht zu drei Punkten und objektiv betrachtet war Leipzig einer Niederlage auch deutlich näher als einem Sieg. Forsche Fürther deckten ein ums andere Mal Lücken in der Hintermannschaft auf, sodass die Rangnick-Elf mit zwei Gegentreffern noch gut bedient war. Erneut wurde aber bei den Toren von Davie Selke und Emil Forsberg auch die große individuelle Klasse in der Offensive sichtbar, die noch mehr zum Tragen kommen dürfte, je besser das Team eingespielt ist.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • SerieOsnabrück ist saisonübergreifend seit sechs Spielen ungeschlagen
  • Unentschieden-KönigeIn fünf der letzten sechs Osnabrücker Pflichtspiele gab es keinen Sieger
  • UngeschlagenLeipzig hat 2015/16 noch nicht verloren (sieben Test- und zwei Liga-Spiele)
  • Auswärtsschwäche behoben?Leipziggewann 2014/15 nur drei Auswärtsspiele, siegte zum Auftakt der neuen Saison aber in Frankfurt
  • HeimvorteilBeide direkten Duelle gewann das Heimteam


VfL Osnabrück vs. RB Leipzig: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Historie dieses Duells ist nicht allzu lang, was allerdings auch wenig verwundert, existiert der Verein RB Leipzig doch erst seit 2009. Die Wege mit dem VfL Osnabrück kreuzten sich dabei nur in der Saison 2013/14, in der die Roten Bullen als Aufsteiger durch die 3. Liga marschiert sind. In Osnabrück gab es für die damals von Alexander Zorniger trainierten Sachsen aber nichts zu holen. In einem turbulenten Spiel behielten die Gastgeber an der Bremer Brücke trotz zweifachem Rückstand letztlich mit 3:2 die Oberhand. Im Rückspiel drehte Leipzig den Spieß aber um und gewann durch einen Treffer von Daniel Frahn mit 1:0.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenOsnabrück verfügt zwar grundsätzlich über eine eingespielte Mannschaft, die aber dennoch in dieser Saison noch nach ihrer Form sucht. Letzteres gilt auf der anderen Seite auch für Leipzig, nur mit dem Unterschied, dass die Roten Bullen viele neue Spieler eingebaut haben. Früher oder später werden bei den Roten Bullen nicht zuletzt dank Trainer Rangnick die Automatismen greifen und dann dürfte die individuelle Qualität für durchschlagenden Erfolg sorgen. Schon in Osnabrück dürfte eine weitere Positiventwicklung zu sehen sein, weshalb eine Niederlage schon eine große Überraschung wäre. Relativ sicher erscheint daher der Tipp auf Doppelte Chance X2 mit der Quote 1,25 bei Betway. Schon etwas mehr Risiko birgt derweil eine Wette auf einen Leipziger Sieg nach 90 Minuten in sich, doch insbesondere die exzellent besetzte Offensive sollte im Normalfall zum Sieggaranten werden. Die Quote 1,85 von Digibet stellt zudem eine sehr gute Rendite in Aussicht. Wer daran glaubt, dass bei Selke und Co. richtig der Knoten platzt und deshalb mit einem deutlichen Sieg von RB Leipzig rechnet, kann sich bei Tipico die fraglos interessante Höchstquote 3,30 für Wetten auf einen Auswärtssieg bei Handicap 1:0 sichern.

bigbetworld_teaser_bonus