Spitzenspiel in Gruppe B: Wales und Belgien kämpfen um den Sieg

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 10.06.2015
EM-Qualifikation | 6. Spieltag | Gruppe B Freitag, 12. Juni 2015 - 20:45 Uhr Cardiff City Stadium in Cardiff

Die Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich ist bislang sicherlich nicht arm an Überraschungen gewesen. Viele Favoriten straucheln immer wieder, einige Außenseiter überzeugen angenehm. Zur letzteren Kategorie zählt auch die Nationalmannschaft aus Wales, die sich bisher noch nie für ein großes Endrundenturnier qualifiziert haben, dieses Mal allerdings exzellente Karten haben. Erst recht dann, wenn die Waliser gegen starke Belgier noch einen Sieg obendrauf legen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,40
Einsatz:7/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Auswärtssieg 2
Beste Quote:1,90
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Heimsieg 1
Beste Quote:5,40
Einsatz:2/10
 
Risiko

In der Gruppe B der EM-Qualifikation heißt die große Enttäuschung bislang Bosnien-Herzegowina. Für die Osteuropäer wird es eng. Sie liegen mit fünf Punkten sechs Zähler hinter dem Führungsduo an der Spitze. Denn Wales und Belgien kommen auf jeweils elf Punkte – und treffen nun am Freitagabend (12. Juni) in Cardiff im direkten Duell aufeinander. Weil sich hinter ihnen auch noch Zypern, vor allem aber Israel mit neun Punkten Chancen ausmalen, wäre ein Sieg also doppelt wertvoll. Wales indes könnte in der klaren Außenseiterrolle wohl sehr gut auch mit einem Unentschieden leben. Doch sind die Waliser wirklich nur der Underdog? Unsere große Wettanalyse auf Sportwetten.org gibt darüber detailliert Auskunft.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIn der Gruppe B der Qualifikation zur Euro 2016 ist Wales noch ohne Niederlage. Drei Siege stehen zwei Unentschieden gegenüber. Darüber hinaus kassierten die Briten auch lediglich zwei Gegentore. Das sagt schon einiges über ihre Qualitäten aus. In den Heimspielen holte man ein 0:0 gegen Bosnien-Herzegowina sowie ein 2:1 gegen Zypern. In Andorra schrammte Wales indes haarscharf an einer Blamage vorbei (2:1). Dafür bis sich Belgien im eigenen Stadion schon im Hinspiel die Zähne an der starken walisischen Betonabwehr die Zähne aus (0:0). Beim Verfolger in Israel unterdessen überzeugte Wales auf der ganzen Linie und gewann mit 3:0. Dazu kommt eine beeindruckende Gesamtbilanz in den letzten zehn Länderspielen, von denen Wales nur ein Testspiel verlor – mit 0:2 in den Niederlanden. Fünf Siege und vier Unentschieden wurden verbucht. Sieben Mal fielen in diesen Begegnungen zwei oder mehr Tore.

Torreich ging es für Belgien in einem Testspiel in Frankreich zu, das die Roten Teufel vor wenigen Tagen mit 4:3 für sich entschieden. Auch die Belgier kommen auf sieben Partien in den letzten zehn Begegnungen, in denen mindestens zwei Tore fielen. In der Gruppe B der EM-Quali liest sich ihre Bilanz ähnlich stark wie die der Waliser. Drei Siege, zwei Unentschieden und sogar nur ein einziges Gegentor beim 1:1 in Bosnien-Herzegowina. In einem Nachholspiel Ende März setzte sich Belgien zuletzt in der Quali mit 1:0 in Israel durch und übernahm so aufgrund der besseren Tordifferenz sogar die Tabellenführung. Denn zwei Mal ließ man es gegen Andorra (6:0) und Zypern (5:0) richtig krachen. Vier Mal kassierte die Mannschaft von Marc Wilmots gar keinen Gegentreffer. Auswärts haben unsere Nachbarn zudem acht ihrer letzten zehn Partien gewonnen. Nur in Bosnien-Herzegowina gab es besagtes 1:1, während bei der WM gegen Argentinien in der K.-o.-Runde mit 0:1 verloren wurde. Zu besiegen, das zeigen diese Daten, sind die Belgier nur schwer. Allerdings gilt das auch für Wales, das zu Hause seit fünf Begegnungen ungeschlagen ist.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • DefensivkünstlerIn zehn Partien kassierten Wales und Belgien zusammen nur drei Gegentore
  • SpitzenreiterBeide Teams kommen auf je drei Siege und zwei Unentschieden, sind noch unbesiegt
  • HeimbilanzWales hat seine letzten fünf Partien im eigenen Stadion nicht mehr verloren
  • AuswärtsbilanzBelgien gewann acht der vergangenen zehn Länderspiele in fremden Stadien
  • DirektduellImmerhin sechs von elf Partien hat Wales gegen Belgien nicht verloren (fünf Pleiten)

Wales vs. Belgien: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIn einer EM-Qualifikation treffen beide Teams mittlerweile zum dritten Mal aufeinander. Interessanterweise hat Wales in diesem Wettbewerb noch nie gegen Belgien verloren. Wie schon im Hinspiel (0:0) endete auch das Auswärtsspiel auf dem Weg zur EM 1992 remis (1:1). In Wales gewannen die Hausherren gar mit 3:2. Es war einer von insgesamt drei Erfolgen für die Briten, während Belgien auf fünf Siege kommt. Drei Mal trennten sich diese Länder zudem ohne einen Gewinner. Dass zu vermuten ist, dass in dieser Partie möglicherweise nur ein oder gar kein Tor fällt, können die bisherigen Ergebnisse derweil nicht bestätigen. In zehn von elf Matches wurden stets mindestens zwei Treffer bejubelt. Insofern ist das 0:0 im Hinspiel eher die Ausnahme denn Regel. Bei der WM-Quali zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien begegneten sich die beiden Nationen ebenso schon. 1:1 endete die Partie in Belgien. 2:0 setzten sich die Roten Teufel von Marc Wilmots unterdessen auf der Insel durch. Seit fünf Spielen hat Belgien außerdem nicht mehr gegen Wales verloren.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEine Quote fällt unserer Redaktion direkt ins Auge. Für ein Over 1.5 zahlt der Bookie Betway immer noch das 1,40-fache eures Einsatzes aus. Ein exzellenter Wert, wenngleich das Hinspiel torlos endete. Zwei Tore sind nämlich in zehn von elf Duellen zwischen diesen beiden Ländern immer gefallen. Und als Alternative würde sich noch die Doppelte Chance X2 anbieten, für die das Quotenniveau jedoch deutlich unter 1,20 liegt. Stattdessen halten wir einen knappen Erfolg der Roten Teufel in Wales bei den drei möglichen Wegen noch für am wahrscheinlichsten. Toll, dass Interwetten dafür sogar eine Value Bet auszahlt, deren Quote bei starken 1,90 liegt. Und noch eine weitere wertige Wette haben unsere Redakteure für alle ganz mutigen Tipper entdeckt. Wer nämlich darauf setzt, dass sich Wales durchsetzt und selbst gewinnt, der bekommt beim Buchmacher Betvictor dafür eine traumhafte Wettquote von 5,40 angeboten. Da fällt die Auswahl einer passenden Empfehlung unsererseits also mehr als schwer.

betway 100€ Neukundenbonus