Wett-Tipp Weißrussland – Frankreich: Pflichtaufgabe für die Equipe Tricolore

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » WM 2018Geschrieben am 02.09.2016
WM 2018 | Qualifikation | 1. Spieltag | Gruppe A Dienstag, 6. September 2016 - 20:45 Uhr Borisov-Arena in BorisovENDSTAND
Weißrussland 0 - 0 Frankreich

In Gruppe A der Qualifikation für die WM 2018 in Russland wird allgemein ein Zweikampf zwischen der Niederlande und Frankreich um den ersten Platz und damit das einzige Direktticket für die Endrunde erwartet. Allerdings mischen mit Weißrussland, Bulgarien, Luxemburg und vor allem Schweden auch noch vier weitere Nationen mit, die zumindest auf den zweiten Platz und damit die WM-Quali über den Umweg Play-offs hoffen. Die beiden Favoriten sollten sich daher besser keine Ausrutscher erlauben, um nicht wie die Niederlande in der Quali für die EURO 2016 überraschend zu scheitern. So zählt auch für die französische Auswahl zum Auftakt in Weißrussland nur ein Dreier.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Frankreich 2
Beste Quote:1,45
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 1:0
Beste Quote:2,25
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:X Handicap 1:0
Beste Quote:3,52
Einsatz:1/10
 
Risiko

Beide Nationen haben die Länderspielsaison 2016/17 mit einem siegreichen Testspiel eröffnet und gehen damit gut vorbereitet in das direkte Duell am Dienstag, den 6. September 2016, um 20.45 Uhr. Dabei hofft die weißrussische Auswahl vor heimischem Publikum in Borisov auf die nächste positive Überraschung, nachdem zuletzt zwei Mal in Folge gegen eigentlich stärker eingeschätzte Teams gewonnen wurde.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveWeißrussland ist mit einem überraschenden 1:0-Sieg in Norwegen ins neue Länderspieljahr gestartet und hat damit die überwiegend guten Ergebnisse der letzten Spielzeit bestätigt. Nach drei Niederlagen im Sommer 2015 gegen Russland (2:4), Spanien (0:1) und die Ukraine (1:3) beendete die weißrussische Auswahl das Jahr 2015 mit Siegen gegen Luxemburg (2:0) und in der Slowakei (1:0) sowie einem 0:0 gegen Mazedonien. Das Jahr 2016 begann mit zwei weiteren torlosen Unentschieden in Armenien und in Montenegro, bevor kurz vor der EM gegen Nordirland klar mit 0:3 verloren wurde. Vier Tage später gelang aber ein 2:1-Sieg gegen Irland, der deutlich machte, dass das Team von Trainer Aleksandr Khatskevich nicht unterschätzt werden sollte. Insbesondere aufgrund der enorm stabilen Defensive, die in sechs der letzten acht Spiele hinten die Null gehalten hat. Mit Frankreich wartet nun aber natürlich ein anderes Kaliber als es Luxemburg, Armenien oder Mazedonien waren.

Keine zwei Monate nach dem in der Verlängerung mit 0:1 verlorenen Finale bei der Heim-EM gegen Portugal hat sich Frankreich am Donnerstag schon wieder in sehr guter Verfassung gezeigt. Mit dem Kern der EM-Elf, der ergänzt wurde durch einige wenige Neulinge bzw. Rückkehrer wie Layvin Kurzawa, Djibril Sidibé oder Ousmane Dembélé gewann die Equipe Tricolore in Italien mit 3:1 und machte deutlich, trotz des verpassten EM-Titels eine der besten Mannschaften der Welt zu sein. Unterstrichen wird dies auch durch die bemerkenswerte Bilanz der jüngeren Vergangenheit, denn von den letzten zwölf Spielen gewann Frankreich zehn und erzielte dabei stets zwei Tore oder mehr. Namen wie Antoine Griezmann, Dimitri Payet, Olivier Giroud oder Anthony Martial stehen auch ohne den weiterhin nicht berücksichtigten Karim Benzema beispielhaft für die herausragende Qualität, über die Frankreichs Coach Didier Deschamps in der Offensive verfügt. Aber auch defensiv ist die Equipe Tricolore sehr gut aufgestellt, wenngleich in Weißrussland Stammkeeper Hugo Lloris verletzungsbedingt fehlt.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Kleine SerieWeißrussland gewann die letzten beiden Spiele
  • StabilWeißrussland blieb in sechs der letzten acht Spiele ohne Gegentor
  • Gute BilanzFrankreich gewann zehn der letzten zwölf Spiele (zwei Remis)
  • Starke OffensiveFrankreich erzielte in zehn der letzten zwölf Spiele mindestens zwei Tore
  • Der Trend stimmtFrankreich gewann nur die letzten beiden der bisherigen vier Duelle mit Weißrussland (ein Remis, eine Niederlage)

Weißrussland vs. Frankreich: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenVier Mal standen sich beide Nationen bisher gegenüber – jeweils in Qualifikationsspielen. Dabei sorgte Weißrussland beim allerersten Aufeinandertreffen im Rahmen der Qualifikation für die EURO 2012 für eine große Überraschung, als im September 2010 in Frankreich mit 1:0 gewonnen wurde. Die Equipe Tricolore kam dann auch im Rückspiel in Minsk nicht über ein 1:1 hinaus, fuhr anders als die weißrussische Auswahl aber dennoch zur Endrunde in Polen und der Ukraine. In der Qualifikation für die WM 2014 machte es Frankreich dann besser und gewann beide Spiele klar: 3:1 zu Hause und 4:2 in Weißrussland.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEs steht trotz der zuletzt guten Ergebnisse Weißrusslands und der bemerkenswert stabilen Defensive der Osteuropäer außer Frage, dass Frankreich in Borisov der klare Favorit ist und die Partie schon alleine wegen seiner individuellen Qualität im Offensivbereich gewinnen sollte. Läuft alles normal, werden Griezmann und Co. früher oder später den Bann brechen, wie es letztlich auch bei der EM gegen beinahe ausnahmslos defensiv eingestellte Gegner abgesehen vom Finale gegen Portugal und dem 0:0 gegen die Schweiz auch gelungen ist. Die Quote 1,45 von Interwetten ist deshalb aus unserer Sicht durchaus eine Wette wert.

Je nachdem, wann Frankreich der erste Treffer gelingt, könnte es auch ein klarer Sieg werden und da die Equipe Tricolore gerade Italien und damit einer der anerkannt defensivstärksten Mannschaften drei Treffer eingeschenkt hat, ist nicht unwahrscheinlich, dass es im weißrussischen Kasten mehrfach klingelt. Die Quote 2,25 von Interwetten für Wetten auf Frankreich bei Handicap 1:0 ist angesichts dessen auch nicht uninteressant.

Allerdings ist auch nicht auszuschließen, dass Weißrussland Frankreich ernsthafte Probleme bereiten kann, wie es bei der EURO nicht nur der Schweiz und Portugal, sondern auch lange Zeit Rumänien, Albanien oder Irland gelungen ist. Daher halten wir auch einen nur knappen französischen Sieg für möglich und sehen in einer Wette auf Unentschieden bei Handicap 1:0 auch eine interessante Wettoption, zumal die Quote 3,52 von Bet3000 attraktiv ist.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus