Hält die Serie von Werder gegen Gladbach auch im 25. Heimspiel?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 15.05.2015
1. Bundesliga | 33. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 16. Mai 2015 - 15:30 Uhr Weserstadion in Bremen

Am Freitag feierte Werder Bremen ein ganz besonderes Jubiläum, denn vor exakt 50 Jahren holten die Grün-Weißen ihren ersten Meistertitel in der Bundesliga. Am Samstag (16. Mai 2015) geht es um die Norddeutschen um den Einzug in den Europapokal. Sofern Hoffenheim nicht in Leverkusen gewinnt, reicht Werder ein Punkt, um Platz sieben aus eigener Kraft zu schaffen. Dann nämlich, wenn am letzten Spieltag beim BVB gewonnen wird, sollte dieser zeitgleich in Wolfsburg unentschieden spielen oder sogar gewinnen. Zuvor allerdings geht es für Bremen gegen eine andere Borussia.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 4.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:9/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,55
Einsatz:6/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:5,25
Einsatz:2/10
 
Risiko

Borussia Mönchengladbach spielt in der Saison 2014/15 eine herausragende Rolle. Die Fohlen liegen vor dem 33. Spieltag am Samstag auf Platz drei, haben den so gut wie sicher in der Tasche, könnten aber unter Umständen sogar noch Vizemeister werden. Dazu indes braucht es einen Sieg im Weserstadion, wo um 15.30 Uhr die Partie die Fohlen bei Werder Bremen angepfiffen wird. Der SVW ist momentan Achter, punktgleich mit Borussia Dortmund, aber mit wesentlich schlechterem Torverhältnis. Es gibt da allerdings eine Serie, die den Norddeutschen selbst gegen so bärenstarke Gladbacher Mut machen sollte.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveWerder Bremen hält im Rennen um einen Platz für die Europa League noch alle Trümpfe in der Hand, was daran liegt, dass die Grün-Weißen am letzten Spieltag noch beim BVB, einem der Mitkonkurrenten, auflaufen. In den letzten sieben Partien kassierten Werder nur eine – unglückliche und dumme – 2:3-Niederlage beim VfB Stuttgart. Zwei Spiele wurden allerdings auch nur gewonnen: jeweils mit 1:0 zu Hause gegen den HSV und Eintracht Frankfurt. Dazu gesellen sich dann noch vier Unentschieden. Fazit: Zu besiegen sind die Grün-Weißen mittlerweile schwer, doch mit den eigenen Siegen tun sie sich ebenso schwer. In den letzten zwölf Heimspielen kassierte Bremen nur zwei Niederlagen, gegen die Bayern (0:4) und den VfL Wolfsburg (3:5) – also gegen Gegner, die mit Gladbach auf Augenhöhe liegen. Zudem sind die Grün-Weißen mittlerweile seit drei Begegnungen im Weserstadion ohne Gegentreffer. Vor den Siegen gegen den HSV und Frankfurt gab es ein 0:0 gegen die Mainzer.

Borussia Mönchengladbach siegte in einer Art Endspiel um den dritten Platz gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende klar und deutlich 3:0. Damit endete für die Werkself eine Serie von zehn Partien ohne Niederlage, während die Fohlen ihre Bilanz auf mittlerweile zwölf Partien in der Bundesliga ausbauten, in denen sie nicht mehr verloren haben. Auswärts gab es in den vergangenen sechs Matches auch keine Niederlage mehr zu verbuchen, stattdessen aber drei Siege in den vergangenen vier Gastspielen. Mit 2:1 setzte sich Gladbach zuletzt bei Hertha BSC durch, davor gab es ein 0:0 in Frankfurt und davor wiederum sehr überzeugende Siege in Hoffenheim (4:1) und vor allem beim FC Bayern München (2:0). Auswärts haben die Mannen von Lucien Favre erst zwölf Gegentore in 16 Begegnungen hinnehmen müssen. Sechs Spiele wurden in der Fremde gewonnen, vier Mal reichte es zu seinem Unentschieden, vier weitere Paarungen gingen verloren. In der Rückrunde hat Gladbach nur ein Mal verloren und führt die Tabelle mit fünf (!) Punkten vor Wolfsburg und auch vor den Bayern an. Mit nur sieben Gegentoren stellt man die stärkste Abwehr.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • ImposantWerder Bremen ist seit 24 Heimspielen gegen Mönchengladbach ohne eine Niederlage
  • BeeindruckendIn diesen 24 Partien kassierte Werder gleich 17 Mal kein Gegentor gegen den VfL
  • StabilisiertIn den letzten sieben Spielen verlor Bremen nur ein Mal, spielte aber vier Mal nur remis
  • Dutzend vollDie Fohlen haben seit zwölf Matches in der Bundesliga nicht mehr verloren
  • Dutzend nicht vollIn den letzten zwölf Heimspielen verlor der SVW nur gegen Bayern und Wolfsburg

Werder Bremen vs. Borussia Mönchengladbach: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIrgendwann, so sagt man, reißt jede Serie. Jene, wonach Werder Bremen besonders lange schon im Weserstadion gegen Borussia Mönchengladbach nicht verloren hat, hält seit der Saison 1986/87, als die Bremer beim 1:7 ihre letzte, damals sehr deutliche Pleite gegen die Fohlen hinnehmen mussten. Seit diesem denkwürdigen Tag an der Weser hat der SVW nicht mehr gegen die Elf vom Niederrhein verloren. Und zwar schon 24 Spiele lang nicht. Dabei kassierte Bremen 17 Mal sogar kein einziges Gegentor. Das Duell am Samstag ist zudem der 46. Vergleich im Weserstadion. In den 45 Spielen zuvor konnte Mönchengladbach ohnehin erst fünf Mal gewinnen, holte noch 14 Unentschieden, während bereits 26 Siege auf dem Konto der Nordlichter stehen. 83:47 beträgt dabei die Tordifferenz. Im Hinspiel blieben die Hanseaten in Gladbach beim 1:4 letztendlich chancenlos. Der letzte Vergleich im Weserstadion endete in der vergangenen Saison 1:1.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWerder Bremen tat sich zu Hause zuletzt eher schwer mit dem Toreschießen, traf trotz sieben Punkte nur zwei Mal. Gladbach kassierte in der gesamten Rückrunde erst sieben Treffer, in allen bisherigen Auswärtsspielen auch erst zwölf Tore. In Bremen blieben die Gladbacher in den letzten 24 Partien 17 Mal aber auch ohne eigenen Treffer. Das alles zusammen macht eine Under-Torwette so ratsam. Selbst für ein Under 4.5 zahlt der Buchmacher Mybet noch eine Quote von 1,25. Bei einem Under 3.5 sind es dann immer noch 1,55. Wieder hat Mybet in diesem Fall mit der Topquote die Nase vorn auf dem Sportwettenmarkt. Und wer es ganz riskant mag, setzt seinen Einsatz auf ein Under 1.5. In den letzten drei Partien fiel im Weserstadion nie mehr als ein Treffer. Außerdem haben wir für euch eine Value Bet für diese Wettvariante aufgespürt, denn bei Betvictor wird sogar eine Hammerquote von 5,25 ausgezahlt für einen Ausgang, der ganz sicher nicht völlig abwegig ist.

betway 100€ Neukundenbonus