Wett-Tipp Würzburger Kickers – 1. FC Kaiserslautern: Fehlstart droht

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 10.08.2016
2. Bundesliga | 2. Spieltag | Saison 2016/17 Sonntag, 14. August 2016 - 15:30 Uhr Flyeralarm Arena in WürzburgENDSTAND
Würzburger Kickers 1 - 1 1. FC Kaiserslautern

Den Würzburger Kickers und dem 1. FC Kaiserslautern droht vor dem direkten Duell am zweiten Spieltag der 2. Bundesliga ein klassischer Fehlstart. Beide Vereine haben ihr Auftaktspiel verloren und stehen deshalb nun schon unter Zugzwang, um der Musik nicht von Beginn an hinterherzulaufen. Das gilt insbesondere für den FCK, in dessen Umfeld man sich zwar darüber im Klaren ist, dass die Konkurrenz groß ist, wo man aber trotzdem hofft, im vorderen Drittel mitmischen zu können. In Würzburg ist derweil jedem klar, dass es nach dem überraschenden Durchmarsch durch die 3. Liga nur um den Klassenerhalt gehen kann.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,62
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,25
Einsatz:1/10
 
Risiko

Die Würzburger Kickers haben ihr erstes Zweitliga-Spiel seit der Saison 1977/78 mit 1:2 bei Eintracht Braunschweig verloren und wollen nun am Sonntag, den 14. August 2016, um 15.30 Uhr eine zweite Pleite vermeiden. Selbiges gilt aber auch für den FCK, der beim 0:4 gegen Hannover 96 am Ende deutlich unter Wert geschlagen wurde, nun aber aufpassen muss, nicht gleich in eine Negativspirale zu geraten.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveUnter dem Strich ging die Niederlage zwar in Ordnung, doch mit etwas mehr Glück und Cleverness hätten die Würzburger Kickers bei ihrer Zweitliga-Rückkehr bei Eintracht Braunschweig auch punkten können. So vergab Elia Soriano unmittelbar vor dem zweiten Braunschweiger Treffer die Chance zum Ausgleich. Für die Moral der Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach spricht indes die Reaktion auf diesen zweiten Nackenschlag, denn die Kickers gaben sich keineswegs auf und kamen durch Soriano zumindest noch zum Anschlusstreffer. Für mehr reichte es letztlich aber nicht mehr. Der Auftritt hat aber gezeigt, dass die Kickers konkurrenzfähig sind, was während der Vorbereitung zumindest kurzfristig mit einem Fragezeichen zu versehen war. Denn nach ersten Siegen gegen den TSV Großbardorf (3:1) und die SpVgg Bayreuth (6:0) konnte Würzburg fünf Testspiele nacheinander nicht gewinnen. Neben einem 1:1 gegen die SpVgg Unterhaching kassierte die Hollerbach-Elf in dieser Phase gegen Dynamo Kiew (0:1), RB Salzburg (1:4), Austria Wien (1:2) und die SV Elversberg (0:1) vier Niederlagen. Danach aber gelangen gegen den SV Wehen Wiesbaden (2:0), den FSV Zwickau (2:1) und den VfR Aalen (1:0) drei Siege in Folge gegen Drittligisten, womit deutlich wurde, dass der Aufstieg kein Zufall war. Die Generalprobe gegen RB Leipzig setzten die Kickers mit einem 0:2 ergebnistechnisch zwar in den Sand, boten aber dennoch eine ordentliche Leistung. Wie in Braunschweig belohnte sich der FWK dafür aber nicht und muss sich in dieser Hinsicht steigern.

Beim 1. FC Kaiserslautern ist seit der Sommerpause mit Trainer Tayfun Korkut und Sportdirektor Uwe Stöver eine neue sportliche Leitung am Ruder, die keine leichte Aufgabe haben. Noch ist der Kaderumbau nicht abgeschlossen und es sollen bis Transferschluss Ende August noch bis zu vier neue Spieler kommen, die die Qualität anheben sollen. Das scheint mit Blick auf die Auftaktpartie gegen Hannover auch nötig, offenbarte doch zum einen die Defensive gravierende Mängel und ließ es zum anderen die Offensive an Kaltschnäuzigkeit im Abschluss vermissen. Zumindest letzteres deutete sich schon in den Testspielen an, in denen es bei Oberligist TuS Mechtersheim (1:2) ebenso Niederlagen setzte wie bei den Schweizer Erstligisten FC Luzern (0:1) und FC St. Gallen (0:2). Richtig überzeugen konnten die Pfälzer nur gegen den tschechische Erstligist 1. FK Pribram (3:0), wohingegen die Siege gegen die TSG Pfeddersheim (5:0) und den FK Pirmasens (4:0) als standesgemäß einzustufen waren. In den letzten beiden Tests beim englischen Zweitligisten FC Brentford und gegen den französischen Erstligisten FC Metz präsentierte sich der FCK schon sehr solide, kam aber über 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Nichtsdestotrotz trat Lautern in diesen Spielen so auf, dass man das 0:4 gegen Hannover nicht in negativer Hinsicht überbewerten sollte, zumal in der Anfangsphase eine Führung zweifelsohne verdient gewesen wäre.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • DefensivstarkDie Kickers kassierten in den 38 Drittliga-Spielen der Vorsaison nur 25 Gegentore
  • Remis-KönigeZehn der 19 Würzburger Heimspiele in der Vorsaison endeten unentschieden (sechs Siege, drei Remis)
  • AuswärtsstarkKaiserslautern war 2015/16 das viertbeste Auswärtsteam der 2. Liga
  • Wenig stabilKaiserslautern blieb in den neun Spielen dieser Saison (inklusive Tests gegen unterklassige Gegner) nur drei Mal ohne Gegentor
  • PremiereBeide Vereinen treffen zum ersten Mal aufeinander

Würzburger Kickers vs. 1. FC Kaiserslautern: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine treffen erstmals überhaupt aufeinander. Wenig überraschend, denn als die noch nie erstklassigen Würzburger Kickers in den 70er-Jahren ein Gastspiel in der 2. Liga gaben, dachte man beim 1. FC Kaiserslautern nicht im Entferntesten daran, eines Tages fester Bestandteil des Unterhauses zu sein. Als der FCK letztmals zum ersten Mal gegen einen Verein antrat, gab es in der Saison 2014/15 ein torloses Unentschieden bei RB Leipzig.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenNach ihren Auftaktniederlagen werden beide Teams vermutlich nicht allzu forsch ins Spiel gehen und zunächst auf Sicherheit bedacht sein, was bei den Würzburger Kickers von der gesamten Spielanlage her ohnehin ganz oben auf der Agenda steht. Die in der Vorsaison und auch am Ende der Vorbereitung wieder sehr stabile Hintermannschaft des Aufsteigers soll zu einem Punktegarant werden. Den offensiv nicht wirklich starken FCK erwartet auf jeden Fall eine schwere Aufgabe auf dem Weg zum Tor. Letztlich können wir uns nicht vorstellen, dass die 90 Minuten zu einem Spektakel werden, weshalb wir mit eher wenig Toren rechnen. Ein Tipp auf Under 3.5 mit der Quote 1,22 von Mybet scheint eine relativ sichere Wahl. Und auch eine Wette auf Under 2.5 mit der Quote 1,62 von bet365 oder Betvictor hat gute Erfolgsaussichten.

Weil keines der beiden Teams zum zweiten Mal verlieren will, wird sich die Risikobereitschaft wohl in Grenzen halten. Kann sich der FCK defensiv stabilisieren, halten wir ein Unentschieden für nicht unwahrscheinlich. Auch mit Blick auf die vergangene Saison, als die Würzburger Fans in 19 Drittliga-Heimspielen zehn Remis zu sehen bekamen. Die beste Quote 3,25 für Wetten auf Unentschieden bieten bet365, Mybet und Betvictor.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus