Kann ich von Sportwetten meinen Lebensunterhalt bestreiten? (Kapitel 5.6)

shutterstock_226342891Dass ihr mit Sportwetten Geld gewinnen könnt, ist nach der Lektüre dieses Edutainment-Moduls kein Geheimnis mehr. Dass dies besonders gut gelingt, wenn ihr dabei einige wichtige Punkte beachtet und Regeln befolgt, sollte euch an dieser Stelle mittlerweile auch klar sein. Und dass schlussendlich Tipps, Tricks, Strategien und Taktiken – immer gepaart mit der nötigen Selbstdisziplin beim Zeitmanagement und dem Verwalten eurer eigenen Finanzen – zu noch mehr Erfolg führen, haben wir euch ebenfalls detailliert geschildert. Zum goldenen Abschluss stellt sich jetzt vielleicht bei euch die (berechtigte) Frage: Lässt sich mit Sportwetten auch so viel Geld verdienen, dass damit der eigene Lebensunterhalt bestritten werden kann und im günstigsten Fall auch noch das nötige „Kleingeld“ übrig bleibt, um sich einen tollen Urlaub damit zu finanzieren?

Die harte Schule der Sportwetten: Mit Spaß Wünsche realisieren

Diese Frage zu beantworten, soll unsere Aufgabe nicht sein. Wir wollen euch aber jetzt, da ihr unsere umfangreiche Wettschule mit Bravour gemeistert habt und wir euch ein sicherlich sehr gutes Zeugnis ausstellen dürfen, nicht mit einer Enttäuschung entlassen. Bleiben wir deshalb im Bild: Sofern ihr sämtliche Kapitel in diesem Edutainment-Modul nicht nur gelesen, sondern bereits – zumindest in großen Teilen – auch aktiv in die Praxis umgesetzt habt, ist euch das Abitur in unserer Wettschule sicher. Wie jeder Abiturient steht ihr nun also vor der Frage: Soll ich meine Ausbildung mit einem Studium fortsetzen? Oder anders gefragt: Reicht euch das erlernte Wissen rund um die Sportwetten – oder seid ihr hungrig darauf, diesen Weg noch konsequenter fortzusetzen, euch eigene Strategien zu entwickeln, die wir hier aus Platzgründen nicht vorstellen konnten, euch in diversen Foren oder in unserer großen Community einen Ruf als absoluter Experte auf dem Gebiet der Wetten zu erarbeiten? Wollt ihr eure Erfahrungen möglicherweise sogar in schriftlicher Form in einem Blog mitteilen?

Mit den hier genannten Ratschlägen alleine ist es nicht getan. Sie bedeuten das nötige Rüstzeug, um erfolgreich und ambitioniert Wetten zu platzieren und am Ende des Tages einen Gewinn zu erwirtschaften. Um davon einzig und alleine leben zu können, wird das alleine aber kaum ausreichen. Ganz ausschließen wollen wir das aber nicht. In allen Sparten gibt es Profis, die den Dreh besonders raus haben. Die ihre Doktorarbeit schreiben, eine Professur erfolgreich ablegen. Vielleicht führt euch der Weg ja zumindest schon einmal dahin, dass ihr im Laufe der Zeit (und es wird dauern, das sei euch gesagt) ein stattliches Nebeneinkommen erwirtschaften könnt, mit dem der eine oder andere große oder kleine Wunsch wie zum Beispiel ein Urlaub, ein toller 3D-Fernseher oder eine brandneue Spielkonsole Realität wird. Dann jedenfalls haben wir mit dieser Wettschule unser Ziel erreicht: Ihr habt bei allem Ehrgeiz mit Spaß am Wetten Gewinne erwirtschaftet, mit denen ihr euch jetzt auf anderem Gebiet belohnen dürft. Es gibt Spieler, die haben bei aller Akribie bei ihren Analysen und gewissenhaften Management dieses Talent nicht. Sie gehen meist zumindest im Laufe mehrerer Monate mit einer ausgeglichenen Bilanz nach Hause. Solltet ihr dieses gewisse Händchen bei Sportwetten indes besitzen, schätzt euch glücklich.

Geld mit Wetten verdienen wollen viele

Geld mit Wetten verdienen wollen viele

Die Buchmacher, deine übermächtigen Gegner

Um die abschließende Frage aller Fragen zumindest ein wenig zu beantworten, zäumen wir das Pferd von hinten auf: Das Unternehmen Buchmacher selbst kann von Sportwetten in der Regel (sehr gut) leben. Doch dahinter steckt auch eine riesige Maschinerie. Da scharen sich die besten Experten in Sachen Finanzen und jene, die mathematisch die Wahrscheinlichkeiten von Events berechnen, um eine Quote anzubieten, die Kunden zwar anlocken, die aber aus Sicht des Bookies noch niedrig genug ist, um damit selbst Profit zu machen. Hinter diesem Unternehmen stehen auch Mitarbeiter im Bereich Service und Support und natürlich jene, die sich um die Administration kümmern, wie etwa das Auszahlen von Gewinnen an die Kunden. Ihr selbst aber steht da – alleine auf weiter Flur. Ihr tretet, wie wir es zu Beginn unserer Wettschule beschrieben haben, in einen Wettstreit mit dem Buchmacher. So schließt sich der Kreis. Der Haken an der Sache ist nur: Beim Bookie handelt es sich nicht um eine einzelne Person. Ihr kämpft gegen zahlreiche Experten und Fachleute an. Und genau darin liegt die Schwierigkeit. Hinzu kommt, dass ihr auch bereit seid, ein gewisses Kapital aufzubringen, um wirklich professionell zu wetten. Auch in diesem Punkt ist der Buchmacher euch in der Regel meilenweit überlegen sein.

Eine Frage können wir deswegen ganz sicher beantworten: Wer so professionell wie möglich Sportwetten betreiben will, der muss zumindest so viel Zeit für all diese Dinge opfern, für die das Unternehmen Bookmaker unzählige Mitarbeiter hat. Von der Beschaffung von Informationen, über eine gezielte Analyse bis hin zum eigenen Finanz- und Bookie-Management (denn dann sind ja auch sehr viele Anmeldungen bei den diversen Anbietern nötig) braucht ihr viel Disziplin, Zeit, Geduld und Kapital. Letztendlich aber auch noch das nötige Quäntchen Glück. Und die einzige Absicherung sind letztendlich eure Analysen, eure Zeitinvestition. Eventuell auch noch unterschiedliche Varianten beim Wetten, wie Systemtipps. Auch in diesem Punkt hat der Buchmacher einen Vorteil: Er kann sich vor finanziellen Risiken schützen, indem er die maximalen Einsätze oder auch die maximalen Gewinne limitiert. Sprich: Er limitiert euch in eurem Handeln.

Unser Fazit: Dass sich mit Sportwetten der eigene Lebensunterhalt finanzieren lässt, wollen wir nicht ausschließen. Es mag sie geben, die Menschen mit dem goldenen Händchen und besonderem Talent. Doch die Risiken, die ihr dadurch in Kauf nehmt, sind ungleich höher. Denn was passiert eigentlich bei einer Pechsträhne? Was, wenn ihr ein, zwei schlechte Monate habt und feststellt, ihr könnt alltägliche Dinge wie Krankenkassenbeiträge oder Mieten nicht bezahlen? Einmal ganz abgesehen von der Tatsache, wie es sich mit dem Zahlen von Steuern und anderen Dingen verhält. Versteift euch also lieber nicht zu sehr auf einen Wunschberuf Sportwetter. Erfüllt euch lieber kleinere und größere Wünsche dank eurer Gewinne und klammert den Spaß am Wetten nie aus. Dann habt ihr alles richtig gemacht!

 

Weiterführende Seiten: Geld und Finanzen beim Online-Wetten

Wie kommt mein Geld aufs Kundenkonto? (Kapitel 5.1)

Welche Zahlungsmethoden sind zu empfehlen? (Kapitel 5.2)

Wie lasse ich mich auszahlen? (Kapitel 5.3)

Welche Einschränkungen machen Buchmacher? (Kapitel 5.4)

Wie schiebe und wasche ich einen Bonus? (Kapitel 5.5)

Kann ich von Sportwetten meinen Lebensunterhalt bestreiten? (Kapitel 5.6)
Sportwetten Lexikon

Sportwetten Lexikon lesen: Es geht Schlag auf Schlag »

 

Autor Frank Port
Genügend Wissen getankt? Dann kann es ja losgehen!
Finde jetzt den passenden Wettanbieter
für Dich im Wettanbieter-Vergleich
bild-buecher
Oder sichere dir jetzt einen lukrativen Bonus im Wettbonus-Vergleich!