X-TiP Wettsteuer: Fiskus kassiert hier mit

X-TIP-280x210Der deutsche Wettanbieter X-TiP bietet seinen Kunden ein breites Sportwetten-Angebot und vor allem auch interessante spezielle Wetten an. Dementsprechend kann man dort eine ideale Kombination aus verschiedenen Wettarten und Sportarten erhalten und somit deutlich mehr Gewinnchancen in Anspruch nehmen. In den Kombi-Wetten werden somit direkt mehrere Spiele miteinander gekoppelt, sodass man in wenigen Schritten hohe Gewinne erhalten wird. Doch wie sieht es mit der 5 Prozent Wettsteuer bei dem Buchmacher aus? Auf was sollte der Spieler an sich achten, wenn er sich bei X-TiP anmeldet? Die Wettsteuer wurde bereits im Jahr 2012 in Form von einem Glücksspielvertrag festgelegt. Aufgrund dessen müssen sich die Buchmacher, aber auch die Kunden an diese halten und diese begleichen.

Alle Fakten zur X-TiP Wettsteuer:

  • sehr hohe Wettquoten
  • verlorene Wetten werden nicht versteuert
  • Kunde zahlt Steuer nur im Falle eines Gewinnes
  • X-TiP übernimmt Steuer, wenn Wette verloren geht
  • unschlagbares Angebot an Sportwetten

Jetzt X-TiP mit Bonus ausprobieren >>

X-TiP Wettsteuer: Nicht immer müssen 5% von Kunden gezahlt werden

Seit Inkrafttreten der verpflichtenden Wettsteuer im Jahr 2012 handhaben die Buchmacher die Umlegung der Steuer auf unterschiedliche Art und Weise. Einige lassen die Kunden selbst die fünf Prozent vom Bruttogewinn zahlen und andere wiederum tragen die Wettsteuer selbst, ziehen diese aber bei den Quoten ab. X-TiP hat sich daraus einen ganz eigenen Weg kreiert. Der Kunde muss die fünfprozentige Steuer entrichten aber dies gilt nur für normale Wettplatzierungen. Wird beispielsweise auf einen Sieger getippt, wird die Wettsteuer auf dem Bruttogewinn fällig und vor der Gutschrift auf das Kundenkonto zum Abzug gebracht. Anders hingegen ist es bei den Live- und Kombi Wetten. Hier erlässt der Buchmacher seinen Wettern die Steuer und zahlt sie aus eigener Tasche.

X-TiP Wettsteuer

Wettsteuer nur bei klassischen Einzelwetten

Damit haben die Kunden die freie Wahl, ob sie von dem Erlass der Wettsteuer durch den Buchmacher profitieren möchten oder diese selbst bezahlen wollen. Mit diesem goldenen Mittelweg und den zwei Optionen bildet X-TiP bisweilen auf dem Sportwetten-Markt eine Ausnahme. Anbieter, die die Steuer komplett tragen, sind beispielsweise Ironbet oder Tipico.

Ist das Wetten dennoch legal bei X-TiP?

Das Platzieren von Wetten beim Buchmacher ist legal, denn die Wettsteuer wird in jedem Falle abgeführt. Dabei ist es unerheblich, ob dies vom Bruttogewinn des Kunden oder durch den Buchmacher direkt passiert. Seit Inkrafttreten der rechtlichen Grundlage durch den Glücksspielvertrag wurde gesichert, dass auf Gewinne, die innerhalb Deutschlands erzielt werden eine fünfprozentige Steuer an den Fiskus abgeführt werden muss.

Ausschließlich Sportwetten

Großes Wettangebot für Fans

Ob dies hingegen durch den Buchmacher oder den Kunden passiert, ist dabei nicht entscheidend. X-TiP bietet bei der Handhabung der Wettsteuer gleich zwei Optionen zur Wahl. Beide sind darauf ausgerichtet, dass die Wettsteuer beglichen wird und damit ist auch das Wetten legal. Ein weiteres Indiz für die Seriosität des Buchmachers ist die EU-Lizenz, die durch die Malta Gaming Authority vergeben wurde. Damit arbeitet X-TiP auch in einem rechtlich einwandfreien Rahmen.

Quotenentwicklung unter Berücksichtigung der Wettsteuer

Die Quoten mit und die Quoten ohne Wettsteuer können sich bei einigen Buchmachern unterscheiden. Bei X-TiP ist dies nicht unbedingt der Fall. Die Wettsteuer muss nur dann vom Kunden getragen werden, wenn es sich um einfache Wetten handelt. Setzt ein Tipper dabei beispielsweise auf den Sieg und gewinnt, muss er die Wettsteuer selbst und seinem Bruttogewinn abführen. Bei Kombiwetten oder Live-Wetten übernimmt hingegen der Buchmacher die Steuer. Die Quoten bei den klassischen Wetten liegen auch bei X-TiP deutlich über 90 Prozent und damit auf einem guten Niveau. Bei den Kombiwetten gestalten sich die Auszahlungsschlüssel ähnlich. Daher ist in diesem Falle nicht von einem Unterschied bei den Quoten mit oder ohne Wettsteuer zu sprechen. Bei Live-Wetten sind die Quoten bereits von Haus aus geringer. Auch, wenn der Buchmacher hier die Wettsteuer aus eigener Tasche bezahlt, ist der reduzierte Auszahlungsschlüssel nicht darauf zurückzuführen.

FAQs: Die X-TiP Wettsteuer und die eindeutigen Informationen

Frage 1: Müssen alle Kunden die Wettsteuer bezahlen?

Nein denn nur die Kunden die auch einen Gewinn erspielt haben. Hierbei ist es egal, ob es sich um deutsch oder aber auch ausländische Kunden handelt.

Frage 2: Ist das Wettportal von X-TiP sicher?

Diese Frage kann eindeutig mit Ja beantwortet werden. Alle Kunden des Buchmachers können davon ausgehen, einen sicheren und seriösen Anbieter gefunden zu haben, der eine gültige Lizenz nachweisen kann.

Frage 3: Wie spannend ist das Wettangebot des Anbieters?

Das Wettangebot von X-TiP umfasst mehrere Sportarten, unter denen der Fußball natürlich eindeutig im Fokus liegt. Grundsätzlich kann dort jeder seine beliebten Sportwetten abschließen.

Frage 4: Gibt es einen Neukundenbonus bei X-TiP?

Ja alle Neukunden erhalten einen Bonus von 100 Prozent direkt auf die erste Einzahlung. Ein Bonuscode ist dazu nicht mehr notwendig.

Frage 5: Wie sehen die Quoten aus?

Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass besonders die Wettquoten bei dem Buchmacher X-TiP mehr als vielversprechend sind. Diese sind gegenüber anderen Buchmachern besonders hoch und sorgen für erstklassige Gewinne in den Sportwetten.

Sportwetten.org: User-Meinung zählt!

Die Meinung der einzelnen Nutzer steht beim Portal im Fokus. Auf ihr basieren alle Vergleiche und Reviews zu den einzelnen Buchmachern. Dabei ist es nicht entscheidend, ob das Kundenfeedback positiv oder negativ ausfällt. Entscheidend ist allerdings, dass die Nutzer real sind und ihre Erfahrungen mit den einzelnen Anbietern teilen und weitergeben. Dadurch verändert sich auch immer wieder die Rangliste in den einzelnen Vergleichen. Betrachtet wird dabei nicht nur der Gesamteindruck, sondern auch das abschließen in den einzelnen Kategorien. Die User können sich aufgrund dieser Bewertungsprozedur immer sicher sein, dass stets die besten Angebote und die besten Buchmacher auf den vorderen Plätzen finden. Auch der Quotenvergleich trägt dazu bei.

Quoten Vergleich

Top Quoten Vergleiche online

Auch eine Übersicht der Wettanbieter ohne Wettsteuer steht zur Verfügung. Für die bessere Darstellung werden einzelne Statistiken, Bilder oder andere grafische Elemente als Unterstützung genutzt. Dieser gesamte Service ist für die User komplett kostenfrei. Ebenso werden auch zahlreiche Tipps und Tricks sowie Strategien für gezieltere und lukrativere Wetteinsätze durch Experten zur Verfügung gestellt. Profitieren können die Sportwetten-Interessenten dabei auch von aktuellen Nachrichten aus der Branche.

Fazit: Quoten machen X-TiP Wettsteuer wett

Einer der auffallendsten Vorteile, die man bei X-TiP erhalten kann, sind wahrscheinlich die deutlich hohen Wettquoten, die auf alle Sportarten dort angeboten werden. Diese zeigen, wie einfach und sicher der Kunde die ersten Sportwetten dort abschließen kann. Das Wettportal ist seit einiger Zeit auf dem Markt und bietet bei manchen Wetten sogar den Erlass der Wettsteuer. Bei diesen Buchmachern ist auch das Wetten ohne Steuer möglich. Die Kunden erhalten den kompletten Bruttogewinn auf das Konto ausgezahlt. Wenn die Steuer anfällt, kann der Verlust durch die soliden Quoten des Buchmachers zumindest ein wenig wieder wettgemacht werden.

X-TiP Erfahrungen lesen >> Weiter zu X-TiP >>

Autor Frank Port