Gg.bet – Ausschließlich Esports im Angebot

ggbet eSportsDer Buchmacher befindet sich erst seit 2016 am Markt und hat sich ausschließlich auf die elektronischen Sportarten fokussiert. Insgesamt stehen nach unser Gg.bet Esport Erfahrungen 15 Games zur Verfügung. Dazu gehören natürlich namenhafte Angebote rund um DOTA 2, LOL, CS:GO und Co. Der Wettanbieter hat neben dem Fokus auf die Esports noch eine weitere Besonderheit: die Lizenz. In unseren Gg.bet Test wird deutlich, dass hier eine Lizenz der Karibikinsel Curaçao vorliegt. Diese unterscheidet sich in ihren Anforderungen gegenüber den EU-Lizenzen. Unsere Bewertung haben wir nicht nur zu dem Angebot der Sportwetten, sondern auch in anderen Kategorien abgegeben. Quoten, Zahlungsoptionen oder die Sicherheit waren in unserem Gg.bet Test ebenso wichtig. Interessant: Der Buchmacher hat eine Lizenz auf Curaçao. Hat das Auswirkungen auf die Arbeitsweise oder das Angebot? Wir zeigen es in unseren Gg.bet Esport Erfahrungen.

Weiter zu Gg.bet und Bonus sichern >>

Willkommensbonus – zurzeit gar keinen Bonus im Angebot

Unsere Gg.bet Esport Erfahrungen belegen: Wer einen Bonus für die Neuanmeldung erwartet, bekommt hier nichts. Zurzeit hat der Buchmacher keinen Bonus für Neukunden der Sportwetten im Programm. Wir haben allerdings gesehen, dass es bis zum 30. April 2017 ein Bonusangebot gab – ein neues gibt es noch nicht. Da wir davon ausgehen, dass es wieder ein ähnliches Angebot geben kann, stellen wir es kurz vor. So haben alle Spieler einen kleinen Vorgeschmack, worauf sie sich künftig freuen können.

Wie lässt sich der Gg.bet Bonus aktivieren? Gültig war der Bonus ausschließlich in Verbindung mit einer ersten Einzahlung und einem Bonuscode. Dieser lautete: MAJOR50. Der Bonus betrug nach unseren Erfahrungen mit Gg.bet 100 Prozent der Einzahlung. Die maximale Summe belief sich unserer Erfahrung nach auf 50 Euro. Für die Umsetzung des Bonus hatten die Spieler 14 Tage Zeit, um den Bonus 14-mal zu nutzen. Die Mindestquote der Wetten musste 1.75 betragen – 1/ 10 Punkten.

ggbet Live

Livestreaming – vereinzelt Livestreams im Angebot

Wir haben gesehen, dass Gg.bet Esports mit Livestreams aufwarten kann. Unsere Erfahrungen mit Gg.bet zeigen, dass es noch immer eine überschaubare Anzahl gibt, aber immerhin besteht hier ein Angebot. Im Live-Center des Buchmachers sind nicht jeden Tag Wetten mit dem entsprechenden Livestream verfügbar. Im Vergleich zu anderen Buchmachern ist das Angebot minimal. Ob es für die jeweilige Wette einen Livestream gibt, können alle Spieler an dem kleinen Bildschirm-Symbol hinter der Quote sehen. Ist dieses vorhanden, gibt es auch einen Stream. Ist der Stream da, kann er von allen registrierten Kunden kostenlos genutzt werden.

Auch andere Buchmacher, die sich ausschließlich auf den Esport fokussieren, bieten Livestreams. Der Unterschied: Bei anderen Anbietern werden deutlich mehr Livestreams übertragen und der Kunde erhält somit die Chance, während eines Events seine Wetten zu platzieren. Da dies bei Gg.bet meist nicht möglich ist, erhält der Buchmacher hier nur 6 von 10 möglichen Punkten.

ESport – 15 Games im Angebot

Seit 2016 hat Gg.bet seine Pforten für alle Fans des Esports geöffnet. Nach unseren Gg.bet Esport Erfahrungen bietet der Buchmacher alle bekannten Games rund um den Esport an, darunter Starcraft 2, Counter Strike: Global Offensive, League of Legends, Dota 2, Smite und World of Warcraft. Auch seltenere Spiele wie Halo, Vainglory und Heroes of the Newerth finden sich im Angebot wieder und lassen die Herzen der jeweiligen Fans höherschlagen.
Für jedes Event bietet Gg.bet bis zu 20 verschiedene Wettoptionen. Im Vergleich zu anderen Buchmachern ist die Auswahl der Wettmärkte unserer Meinung begrenzt. Zwar gibt es zahlreiche Turniere, aber die Wettauswahl bei einem Wettbewerb ist meist limitiert. Vor allem große Events, wie die Weltmeisterschaft, bieten nach unseren Erfahrungen mit Gg.bet die meisten Optionen auf ein Match.

Verschiedene Wettoptionen möglich

Zwar sind die Wetten nicht immer und bei jedem Event verfügbar, dafür haben wir in unserem Gg.bet Test verschiedene Optionen für die einzelnen Games entdeckt. Bei allen Games sind die üblichen Siegerwetten auf ein Team möglich. Darüber hinaus finden sich je nach Esport-Titel auch Handicap- und Über- beziehungsweise Unterwetten auf Karten, Kills oder Zerstörungen von Türmen. Spielspezifische Wettmöglichkeiten runden das Grundgerüst ab und bringen Spannung in den Broadcast.

ggbet Wetten

Bei zahlreichen Ligen und großen Turnieren werden hohe Quoten bereitgestellt, wenn sich der Tipper an die Gesamtsieger-Wette wagt. Wenn man ein einzelnes Spiel antippt, ist die Quote um einiges geringer. Langzeitwetten punkten neben einer hohen Quote auch mit Spannung während des gesamten Turnierverlaufs. Da jedoch nicht immer alle Wettmöglichkeiten bei allen Games zur Verfügung stehen, müssen wir bei der Punktevergabe Abstriche machen: Gg.bet erhält lediglich 7 von 10 Punkten.

Quoten und Limits – circa 93 Prozent auf Esports

Unsere Gg.bet Esport Erfahrungen konnten wir ebenfalls mit den Quoten machen. Sie sind häufig ein Indiz dafür, ob ein Buchmacher seriös agiert oder eher nicht. Gemessen an den Quoten können wir sagen, dass sie sich auf einem Niveau mit vielen anderen Buchmachern bewegen. Durchschnittlich werden Quoten von 93 Prozent geboten. Dies ist laut unseren Einschätzungen aber lediglich bei den größeren Events der Fall. Kleine Turniere sind oft mit geringeren Quoten versehen. Hier kann das Niveau auch sinken. Dennoch würden wir in dem Punkt sagen, dass Gg.bet seriös arbeitet. Bei den Limits können wir diese Aussage nicht treffen, denn entsprechende Informationen zu den minimalen und maximalen Limits für Wetten oder Gewinne fehlen. Damit werden die Spieler ein wenig im Unklaren gelassen, denn sie erfahren nichts über ihre maximalen Gewinne. Vor allem für ambitionierte Spieler erweist sich das nach unseren Erfahrungen als eher hinderlich für eine Anmeldung.

Zahlungen -Sichere Zahlungsoptionen

GG.BET ist auf Curaçao lizenziert. Diesbezüglich sei die Frage erlaubt, ob es sich auch ohne EU-Lizenz um ein seriöses Angebot handelt. Um zu beantworten, ob bei Gg.bet Betrug vorliegt, haben wir auch einen Blick auf die angebotenen Zahlungsoptionen geworfen. Im Footer der Homepage finden sich sämtliche Angebote in der Übersicht. Zur Auswahl stehen:

  • Skrill
  • Neteller
  • ecoPayz
  • VISA
  • MasterCard

Das sind zumindest laut unseren Erfahrungen alle Optionen für die deutschen Kunden. Für andere Nationen stehen noch weitere Zahlungsmöglichkeiten bereit. Die Einzahlungen sind kostenfrei und innerhalb kurzer Zeit gutgeschrieben. Etwas anders sieht es hingegen bei den Auszahlungen aus. Für jede Auszahlung ab 1.000 Euro müssen sich die Spieler zunächst verifizieren. Nur dann wird die Auszahlung bearbeitet. Für die Verifizierung kann eine Kopie des Ausweisdokumentes oder die aktuelle Rechnung eines Versorgers genutzt werden.

ggbet Zahlungen

Benutzeroberfläche & Design/Gestaltung – kein konventioneller Aufbau

Es ist unübersehbar, dass sich der Buchmacher die elektronischen Sportarten auf seine Fahne geschrieben hat. Unterlegt wird dies mit vielen Bildern aus den bekannten Games. Eine konventionelle Struktur, wie sie von vielen anderen Buchmachern bekannt ist, finden wir hier nicht. Im Header stehen die einzelnen Kategorien Bets, Live-Bets, Insta Games oder News bereit.

Mehr gibt es nicht. Mit dem Klick auf „Bets“ öffnet sich das Angebot, aber nicht links, sondern mittig. Die Esport-Wetten werden in der Mitte der Homepage präsentiert. Eine Auswahl beispielsweise über eine Suchfunktion ist nicht gegeben. Stattdessen ist scrollen angesagt: Um das ganze Angebot angezeigt zu bekommen, müssen die Spieler bis zum Ende der Seite scrollen. Ein ähnliches Bild erweist sich ebenso bei den anderen Rubriken. Die Wetten werden allesamt in der Mitte angezeigt, ebenso die News. Laut unseren Gg.bet Esport Erfahrungen können vor allem neue Spieler Probleme damit haben, sich hier zurechtzufinden.

Keine deutsche Übersetzung

In unserem Test fiel die eingegrenzte Sprachauswahl auf. Deutsch wird gar nicht angeboten, was die Bedienung für deutsche Kunden gleichwohl schwieriger gestaltet. Neben Englisch stehen lediglich Chinesisch, Schwedisch und Portugiesisch zur Verfügung. Weitere Angebote gibt es nicht. Diese fehlende Sprachauswahl wirkt sich nicht nur auf die Wetten, sondern auch auf den Kundenservice aus. Einen Pluspunkt können wir dennoch verteilen, denn es gibt einen eigenen Blog des Buchmachers. Hier werden aktuelle Informationen rund um die Esports kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem können die Nutzer miteinander diskutieren. Auf diesem Blog können Tipper auch ein neues Bonusangebot vorfinden, sofern sich der Buchmacher dazu entschließt, einen erneuten Bonus für Neukunden bereit zu stellen.

Dennoch sind Tipper, die nur der deutschen Sprache mächtig sind, eingeschränkt und müssen zu einem Übersetzungsprogramm greifen. Diese Programme werfen das Bild der Homepage komplett durcheinander, zudem sind die Übersetzungen in alle Regel mangelhaft. Ergebnis: lediglich 5 von 10 möglichen Punkten.

Kundenservice – nur englischsprachiger Support

Der Kundenservice ist bei Gg.bet ausschließlich über E-Mail oder Telefon verfügbar. Einen Live-Chat gibt es laut unseren Erfahrungen nicht. Zwar ist der Service nach eigenen Angaben des Buchmachers 24/7 verfügbar, aber wir sehen: mit Einschränkungen. Deutsche Kunden müssen sich mit der englischen Sprache begnügen. Zwar stehen noch weitere Sprachen zu Wahl, deutsch gehört jedoch nicht dazu. Das Gros der Mitarbeiter spricht und beantwortet Fragen in Englisch. Im Test stellten wir fest, dass die Hotline zwar besetzt ist, es aber zu längeren Wartezeiten kommen kann. Noch länger dauerte die Beantwortung der Fragen via E-Mail. Hier ließen die Informationen gleich mehrere Stunden auf sich warten.

Angesichts der fehlenden Angebote und langen Wartezeiten stellt sich natürlich die Frage, ob der Anbieter keine Lust hat, mit seinen Kunden in Kontakt zu treten. Dieses Vorgehen wirft zudem die Frage nach Gg.bet Betrug auf, da meist nur schwarze Schafe den Kontakt zu ihren Kunden meiden.

Sicherheit und Regulierung – keine EU-Lizenz

Gg.bet ist nicht innerhalb der EU lizenziert, sondern in der Karibik. Ausgestattet mit der Lizenz von Curaçao bietet der Buchmacher seit 2016 sein Angebot. Diese Lizenz ist eine der ersten, mit der viele Buchmacher begannen. Dementsprechend laissez-fair sind auch die Anforderungen. Die EU-Lizenzen sind deutlich strenger und die Buchmacher müssen mehr Auflagen für ihren Erhalt erfüllen. Ist Gg.bet seriös mit seiner Lizenz? Wir können nur feststellen, dass einige, für uns wichtige, Informationen beim Buchmacher fehlen. Auf der Homepage gibt es beispielsweise keine Informationen zu den Quoten, Limits oder detaillierte Zahlungsinformationen. Auch nähere Angaben zum Buchmacher fehlen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir die Anmeldung bei einem Buchmacher, der in der EU lizenziert ist. Auch sie bieten zahlreiche Esport-Angebote. Dazu gehören unter anderem Bet365, Betway oder auch William Hill. Aufgrund der Vorgaben zum Erhalt der Lizenz sind hier in jedem Fall das Impressum sowie weitere Angaben zum Buchmacher notwendig.

Anmeldung erst ab 18 Jahren

Zumindest setzt Gg.bet bei seinem Angebot auf den Jugendschutz. Wetten abschließen können alle Spieler, die mindestens 18 Jahre alt sind. Diese Vorgabe wird durch die Mitarbeiter unseren Erfahrungen nach auch akribisch geprüft. Bei der Anmeldung können die Mitarbeiter des Buchmachers eine Verifizierung einfordern, wenn sie Zweifel haben. Wird diese nicht erbracht, wird der Account nicht zur Nutzung freigegeben.

Die Frage nach der Seriosität und Sicherheit wird zumindest in diesem Fall nicht auf die Probe gestellt. Der Anbieter hält sich an die Glücksspielregularien. Von einer Selbstlimitierung ist jedoch nichts zu sehen. Daher erhält der Buchmacher lediglich die halbe Punktzahl.

Fazit – Gg.bet mit 15 Games und wenig Transparenz

Wir haben im Test einen Buchmacher kennengelernt, der sich mit 15 Esport-Games auf diese Wetten spezialisiert hat. Die Auswahl der Wettmärkte ist trotz der vielen Spiele vergleichsweise eingeschränkt, wodurch Gg.bet anderen reinen Esport-Anbietern hinterherhängt. Das gilt auch für den Livestream. Er ist abrufbar, aber nur für wenige Games. Gg.bet ist auf Curaçao lizenziert und das macht sich teilweise beim Informationsgehalt bemerkbar. Das Impressum und wichtige Angaben zu Zahlungen, Limits oder Quoten fehlen beispielsweise. Der Kundenservice konnte in unserem Test ebenso nicht überzeugen. Hier steht lediglich der englische Support über E-Mail oder Telefon zur Verfügung. Ebenso anders gestalten sich zudem die Auszahlungen: Hier gibt es nach Summen gestaffelt verschiedene Auszahlungszeiträume.

Alles in allem mag Gg.bet ein guter Esport-Wettanbieter sein. Angesichts der zahlreichen Defizite hinsichtlich Seitenaufbau und Informationen empfehlen wir besonders Neulingen das Tippen bei Wettportalen, die über eine EU-Lizenz verfügen.

Weiter zu Gg.bet und Bonus sichern >>