X-Tip – nur begrenzte Esport-Angebote verfügbar

Xtip eSportsX-Tip ist ein Buchmacher, der bereits seit 2013 tätig ist. Fast so lange zählen auch die elektronischen Sportarten zu seinem Angebot. Hier stehen laut unserer X-Tip Esport Erfahrungen drei Games zur Wahl: CS:GO, Overwatch und StarCraft 2. Wer als neuer Kunde darauf wetten möchte, kann sich über einen Bonus von bis zu 100 Euro freuen. Wir haben im X-Tip Test nicht nur den Bonus, sondern ebenso die anderen Angebote des Buchmachers näher unter die Lupe genommen, um unsere Bewertung bis maximal 10 Punkte abzugeben. Welche Stärken und Schwächen X-Tip aufweist, zeigt unsere Erfahrung zu jeder Rubrik im Detail. Wir haben den Test vorgenommen und präsentieren hier unsere X-Tip Esport Erfahrungen in verschiedenen Rubriken. Dabei gehen wir nicht nur auf die Sportwetten, sondern auch auf Quoten, Zahlungsoptionen sowie anderen Fakten näher ein. Was hat der Buchmacher alles zu bieten und wie schneidet er ab? Wir zeigen es in den ausführlichen Bewertungen.

Weiter zu X-Tip und Bonus sichern >>

Willkommensbonus – bis zu 100 Euro oder 100 Prozent

Hans Sarpei – die Werbefigur von X-Tip – bekommt seinen Willkommensbonus auf Lebenszeit. Bei allen anderen Kunden ist das nicht der Fall.

Neue Kunden erwartet ein Bonus bis zu 100 Euro. In unserem X-Tip Test haben wir uns auch mit der Frage beschäftigt: Wie lässt sich der X-Tip Bonus aktivieren? Das erweist sich laut unseren Erfahrungen als gar nicht kompliziert. Mit der Einzahlung von mindestens 10 Euro wird der Bonus automatisch gutgeschrieben. Maximal gibt es 100 Euro für das Wettkonto. Wichtig: Es gibt zwei getrennte Konten für den Bonus: Bonus und Echtgeld. Mit der Wettplatzierung wird zunächst das Geld vom Echtgeldkonto eingezogen. Erst, wenn es hier kein Guthaben mehr gibt, wird der Bonus genutzt. Sobald das Konto mit dem Bonus leer ist, steht auch kein weiterer Willkommensbonus mehr zur Verfügung. Unsere X-Tip Esport Erfahrungen zeigen, dass die Mindestquote bei den Wetten 1.9 betragen muss. Das Echtgeld und der Bonusbetrag müssen jeweils dreimal auf Sportwetten umgesetzt werden. Zur Umsetzung der Bonusbedingungen bleiben 90 Tage Zeit.

Anrechnung des Bonus

Langzeitwetten, die über den Bonuszeitraum hinauslaufen, werden nicht angerechnet. Wir zeigen an einem praktischen Beispiel, wie die Anrechnung des Bonus funktioniert:

Die Einzahlung beläuft sich auf 50 Euro. Das macht einen Bonus von 50 Euro sowie einen Gesamtbetrag von 100 Euro. Werden damit Wetten mit einem Einsatz von 150 Euro platziert, werden lediglich 100 Euro angerechnet. Das Bonuskonto wird mit dem Wetteinsatz auf null gefahren und der Bonus steht nicht länger zur Verfügung.

Xtip Bonus

Dadurch entfallen die spannenden Wetten auf einen Gesamtsieger. Beispielsweise bei den League of Legends Ligen, die in verschiedene Splits eingeteilt werden und über einen längeren Zeitraum laufen, ist eine Wettabgabe mit dem Bonusguthaben nicht möglich. Auch bei CS:GO Turnieren, die eine längere Laufzeit haben, ist eine Wettabgabe nur mit dem eingezahlten Guthaben möglich, nicht mit dem Bonus. Aus diesem Grund müssen wir Punkte abziehen und vergeben lediglich 5 von 10 Punkten.

Livestreaming und Zusatzinformationen

Bei X-Tip besteht die Option, ausgewählte Partien live über den Stream zu schauen. Die X-Tip Esports gehören hingegen nicht dazu. Täglich stehen nach unseren X-Tip Esport Erfahrungen 40 Livestreaming-Angebote zur Verfügung. Damit gehört der Wettanbieter zu einer der wenigen Anbieter, die viele bewegte Bilder liefern. Der Service ist gemäß unseren Erfahrungen für alle registrierten Nutzer kostenlos zugänglich. Die Übertragung erfolgt in guter Bildqualität über einen kleinen Bildschirm. Er steht mittig auf dem Bildschirm bereit und ermöglicht das Verfolgen und Wetten in einem Bereich. Abgerundet wird das Live-Angebot von Statistiken sowie anderen Informationen zu den Teams. Auch diese sind natürlich kostenlos.

Wir haben gesehen, dass die Zusatzinformationen im Live-Bereich gut aufbereitet sind. Sie werden direkt über die Shortcuts „Statistiken“ und „Quotenliste“ zur Verfügung gestellt. In den Statistiken finden sich nicht nur alle Live-Scores, sondern ebenso tabellarische Informationen zu den Partien. Volle Punktzahl in unserem X-Tip Test zu Livestreams und Zusatzinformationen.

ESport – ausgewählte Games im Angebot

Nach unseren Erfahrungen mit X-Tip zählen ausschließlich ausgewählte Esports zum Wettangebot. In unserem Test konnten wir Overwatch, CS:GO und StarCraft 2 finden. DOTA 2 oder LOL waren hingegen nicht vertreten. Das Angebot ist überschaubar. Hier kann der Buchmacher nicht mit der Konkurrenz mithalten. Wer viele Turniere als Wettangebot sucht, wird hier nicht fündig. Größere Wettkämpfe wie eine Weltmeisterschaft sollte es hingegen schon geben. Generell stehen bei den Games viele Wettkämpfe zur Verfügung.

Besonders für Starcraft 2 Fans lohnt sich jedoch ein Blick auf X-Tip. Bekannte Turniere wie die WCS, WCA oder WESG, Dreamhack Events und die Intel Extreme Masters werden durch zahlreiche kleinere Veranstaltungen wie dem HomeStory Cup oder der Proleauge ergänzt.

Auch die beiden Shooter CS:GO und Overwatch bieten zahlreiche Events, zu denen eine Wette möglich ist. Counter Strike hat hier die Nase vorne und kann neben den ESL Turnieren mit der StarLadder Series und dem Summit glänzen.

Xtip Wetten

Overwatch als neues Games

Bei vielen Buchmachern ist Overwatch als Wettangebot (noch) nicht vertreten, da es erst im Mai 2016 eingeführt wurde. Zwar gab es vorher schon zahlreiche Testversionen, offiziell ist es aber erst seit 2016 verfügbar. Das junge Spiel hat noch nicht so eine große Fangemeinde wie StarCraft 2, LOL und Co. Aus diesem Grund ist das Wettangebot noch sehr eingeschränkt. Auch die angebotenen Turniere sind überschaubar und belaufen sich nach unseren Erfahrungen mit X-Tip auf drei Events. Die Intel Exteme Masters und ESL Turniere sind zu jedem großen Event vertreten. Auch die Major League Gaming (MLG) Events werden durch X-Tip angeboten. Die Fans des Hero-Shooters erhalten somit des Öfteren eine Chance, auf ihre Lieblings-Profis tippen zu können.

Auch wenn Overwatch weiterhin wachsen und mehrere Turniere präsentieren wird, finden wir das Angebot des Buchmachers durchwachsen und vermissen viele Esport Titel, die bei anderen Anbietern schon längst angeboten werden – 5/10 Punkten.

Quoten und Limits – bis zu 97 Prozent Quote

Unsere Erfahrungen mit X-Tip inkludieren natürlich auch die angebotenen Quoten. Sie wurden laut unserer Auffassung vom ursprünglichen Betreiber, Cashpoint, übernommen. Das Gros der Quoten bewegt sich im mittleren Bereich bei durchschnittlich 93 Prozent. Besondere Partien oder populäre Sportarten erreichen vereinzelt auch Quoten bis 97 Prozent. Bei den Esports ist das unseren Erfahrungen nach aber nicht der Fall. Diese Quoten liegen eher leicht über 90 Prozent. Für Außenseiter sehen die Angebote entsprechend höher aus.

Die Limits sind nicht transparent in den AGB des Buchmachers einsehbar. Dennoch wollten wir aufgrund dieser Tatsache nicht von einem X-Tip Betrug sprechen. Wir haben uns selbst ans Werk und unsere eigenen Erfahrungen gemacht. Pro Wettschein ist ein Gewinn von maximal 10.000 Euro möglich. Diese Summe ist eher für Freizeitspieler interessant. Auch bei den höchsten Einsätzen pro Wette ist X-Tip variabel. Die Limits werden für jede Wette individuell ausgegeben.

Zahlungen – mehrere kostenlose Optionen

Wir haben in unserem Test auch die Zahlungsoptionen in Augenschein genommen. Zur Wahl stehen zahlreiche renommierte Zahlungsanbieter, was zeigt, dass X-Tip seriös vorgeht und nicht mit zwielichtigen Dienstleister kooperiert. Neben bekannten E-Wallets wie PayPal, Skrill und Neteller haben Kunden die Möglichkeit, via MasterCard oder Visa einzuzahlen. Abgerundet werden die Einzahlungsmöglichkeiten durch Giropay und Sofortüberweisung, wodurch die Kunden mittels Tan-Verfahren ihr Bankkonto sofort belasten können. Zusätzlich wird die eigene Guthabenkarte des Buchmachers angeboten: X-Tip Fun. Die Limits für die Einzahlungen können variieren. Bei PayPal, X-Tip Fun und Sofortüberweisung gilt eine minimale Einzahlung von 5 Euro, bei allen anderen Transferoptionen eine Einzahlung von 10 Euro (Ausnahme Paysafecard mit 0 Euro).

Xtip Zahlungen

Die Optionen für die Auszahlungen sind etwas eingeschränkt. Wir vermissen die Details, denn diese stehen nur registrierten Nutzern zur Verfügung. Kunden, die sich vor ihrer Anmeldung informieren möchten, haben diesbezüglich schlechte Karten. Somit gibt es einen kleinen Punktabzug – 8/10 Punkten.

Benutzeroberfläche & Design/Gestaltung –

Der Aufbau ist unsere Meinung nach gelungen, hat aber noch Potenzial. Grundlage ist das konventionelle 3-Spalten-Design. Im Header sind die Angebote aufgeführt und durch das Klicken der jeweiligen Rubrik erfolgt die unmittelbare Weiterleitung. Wir haben in unseren X-Tip Esport Erfahrungen festgestellt, dass viele Angebote ausschließlich für registrierte Nutzer zugänglich waren. Bei den Sportwetten war das hingegen nicht der Fall. Die Auswahl für die Sportarten, die Wettbewerbe und Länder ist linksseitig angeordnet. Wir finden: Intuitiv bedienbar. Auch die Gestaltung der Farben erweist sich als modern, aber schlicht. Grau dominiert, Akzente werden mit Gelb gesetzt. Die Navigation auf der gesamten Seite ist dank vieler Shortcuts einfach möglich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele von ihnen ins Leere führen können, wenn noch keine Anmeldung besteht. Da sich Interessierte nicht vollumfänglich informieren können und eine Anmeldung seitens des Buchmachers fokussiert wird, müssen wir auch hier Abzüge machen – 7/10 Punkten.

Angaben zur Wettsteuer fehlen

X-Tip hat nicht in allen Bereichen mit Transparenz überzeugt, und das setzt sich auch auf dem Wettschein fort. Dieser ist zwar übersichtlich gestaltet und mit wichtigen Informationen versehen – eine fehlt hingegen: Es gibt laut unseren Erfahrungen keine Auskunft darüber, wie die Wettsteuer gehandhabt wird. Auch in den AGB des Buchmachers gibt es dazu keine Aussage. 5 Prozent Abzug bei einer gewonnenen Wette – ja oder nein? Wir konnten es in unserem Test nicht herausfinden. Somit ist wieder eine Anmeldung nötig, um zu sehen, ob die staatlich geforderten 5 Prozent abgezogen werden, nachdem ein Wettschein erfolgreich abgerechnet wurde. Auch auf Nachfragen beim Kundenservice erhielten wir keine genaue Aussage. Wir gehen aber nicht von X-Tip Betrug aus. Dennoch erfolgt auch hier wieder ein Punktabzug. Der Anbieter kommt lediglich auf 6 von 10 möglichen Punkten, da wichtige Angaben zur Wettsteuer fehlen.

Kundenservice – nur per E-Mail erreichbar

Beim Kundenservice gab es eine kleine Überraschung. Das Team ist nicht etwa direkt über Telefon oder Live-Chat verfügbar, sondern nur über E-Mail. Die Beantwortung der Fragen dauert nach unseren Erfahrungen einige Stunden. Bei Anfragen in den Abendstunden kann die Wartezeit deutlich länger ausfallen. Zwar werden von X-Tip keine genauen Servicezeiten genannt, wir hatten aber das Gefühl, dass es Einschränkungen gibt. Tagsüber wurden die Anfragen etwas schneller beantwortet. Als Ergänzung oder Alternative zum Kontakt über E-Mail gibt es auch einen FAQ-Bereich. Er ist übersichtlich strukturiert und beantwortet einige der gängigsten Fragen. Geklärt wird hier auch, ob X-Tip seriös arbeitet oder nicht. Die Themen umfassen neben dem Wettkonto und den Wettarten auch Limits, Sperren sowie Rechtliches.

Der Bereich ist in unseren Augen zwar gelungen, es gibt dennoch Nachholbedarf. Im Vergleich zu anderen Buchmachern bestehen hier eindeutig zu wenig Möglichkeiten, um das Serviceteam zu kontaktieren – lediglich 6 von 10 Punkten.

Sicherheit und Regulierung – EU-Lizenz von Malta

Handelt es sich hier um X-Tip Betrug oder agiert der Buchmacher seriös? Gerade viele Neukunden stellen sich diese Fragen, bevor sie sich zu einer Anmeldung entschließen. Grund genug für uns, hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Zunächst die Fakten: X-Tip ist mit einer maltesischen Lizenz ausgestattet und betreibt europaweit Wettshops. Damit ist nicht nur das Wetten online, sondern auch direkt mit einem Ansprechpartner vor Ort möglich. Wir finden: ein erstes Zeichen für Seriosität. X-Tip hat zudem einen starken Partner im Rücken – Cashpoint. Die Limited wiederum ist Bestandteil der Gauselman Gruppe – eine feste Größe im Bereich des Glücksspiels. Auch in puncto Sicherheit zeigt sich dieser Buchmacher engagiert. Ausgestattet mit dem Zertifikat ISO 27001 wird klar: X-Tip hält die IT- und Datenschutzrichtlinien ein. Ebenso engagiert sich X-Tip stark für sicheres Spielen. Dafür gibt es zahlreiche Partnerschaften mit GameCare, Global Gambling Guidiance Group und dem Institut Glücksspiel und Abhängigkeit – 10/10 Punkten.

Fazit – X-Tip mit kleinem Esport-Angebot

Wir haben X-Tip in unserem Test als Buchmacher mit einem überschaubaren Esport-Angebot kennengelernt. Geboten wurden StarCraft 2, Overwatch und CS:GO während unseres Tests. Das neue Games Overwatch ist erst seit 2016 auf dem Markt, wird aber hier bereits mit wenigen Wetten angeboten. Nicht alle Esport-Buchmacher machen das. Wer sich als neuer Kunden registriert, kann bei seinen Esport-Wetten auch von einem Bonus bis zu 100 Euro profitieren. Ab einer Mindesteinzahlung von 10 Euro wird dieser gewährt. Erfreulich im Test war der Livestream. X-Tip bietet jeden Tag gleich mehrere Live-Übertragungen verschiedener Sportarten. Die elektronischen Sportarten gehören jedoch nicht dazu. Eingeloggte Mitglieder können sich die bewegten Bilder kostenfrei ansehen und dabei auf die zahlreichen Events wetten. Die Quoten dafür sind durchwachsen und bewegen sich meist zwischen 93 und 97 Prozent. Vor allem die Wetten auf Underdogs bringen nach unseren Erfahrungen besonders gute Quoten und somit kann der Buchmacher guten Gewissens empfohlen werden.

Weiter zu X-Tip und Bonus sichern >>