Sportwetten: Welcher Wettanbieter arbeitet ohne Steuer?

Die deutsche Wettsteuer, welche seit Juli 2012 im Rennwett- und Lotteriegesetz verankert ist, hat den hiesigen Sportwettenmarkt gewaltig in Bewegung gebracht. Einige bekannte Unternehmen wie William Hill oder Betfair haben sich binnen weniger Monate komplett aus Deutschland zurückgezogen. Auch Youwin hat mittlerweile die „Segel gestrichen“. Die meisten Buchmacher hingegen legen die Steuerbelastung auf die Kunden. Doch es gibt noch immer einige sehr gute Wettanbieter ohne Steuer. Nachfolgend möchten wir Ihnen die besten Bookies in diesem Bereich vorstellen.

 

Warum wurde die Sportwettensteuer eingeführt und was besagt diese?

Die deutsche Wettsteuer hat einen etwas „kuriosen“ Hintergrund. Wer glaubt die Abgabe wurde aufgrund der „allgemeinen Geldgier“ der Regierung eingeführt, irrt in diesem Fall ausnahmsweise. 2012 befand sich das Bundesland Schleswig-Holstein auf einem revolutionären Weg und war mit der Ausgabe von entsprechenden Sportwetten Lizenzen beschäftigt. Die Genehmigungen stellten das Sportwetten in Deutschland erstmals auf rechtlich sichere Füße. Dies war der Berliner „Oddset Lobby“ natürlich im Dorn im Auge. Mit der Wettsteuereinführung wurde Schleswig-Holstein elegant eingefangen. Da die Bundesgesetze über den Landesverordnungen stehen, konnten die Norddeutschen ihren eingeschlagen Weg nicht mehr weiterverfolgen.

Seither müssen alle Wettanbieter auf die Umsätze der deutschen Kunden pauschal eine fünfprozentige Abgabe an den Fiskus zahlen. Offizieller Schuldner ist zwar rechtlich der Sportwetter, doch die Buchmacher wurden in eine Drittschuldnerhaftung gezogen.

Nicht verschwiegen werden soll, dass die Wettsteuer aber auch einen positiven Nebeneffekt hatte. Ein wenig wurde das Sportwetten damit saloonfähig gemacht und ins rechte Licht gerückt.

Die besten Sportwettenanbieter ohne Steuer

Bewertung Bonus Wettsteuer Bonus einlösen
95/100
100% bis zu 100€
5%
mehr Gewinn
Zum Anbieter
94/100
100% bis zu 100€
5%
mehr Gewinn
Zum Anbieter
78/100
100% bis zu 200€
5%
mehr Gewinn
Zum Anbieter
77/100
100% bis zu 200€
5%
mehr Gewinn
Zum Anbieter
67/100
100% bis zu 50€
5%
mehr Gewinn
Zum Anbieter
66/100
100% bis zu 200€
5%
mehr Gewinn
Zum Anbieter
Mehr anzeigen
 

Weshalb können die Bookies steuerfreie Wetten anbieten?

Die Buchmacher arbeiten mit sehr geringen Gewinnmargen von durchschnittlich vier bis acht Prozent. Die Steuer hat daher logischerweise einen direkten Einfluss auf das wirtschaftliche Firmenergebnis. Weshalb schaffen es aber dann trotzdem noch einige Wettanbieter ohne Steuer zu arbeiten? Die überwiegende Zahl der skandinavischen Bookies sieht Deutschland nicht als Kernmarkt. Die Steuerabgabe wird mit den Erlösen aus anderen Staaten kompensiert. Beim deutschen Buchmacher Tipico hingegen stellt sich der Sachverhalt etwas anders dar. Die Steuerfreiheit gilt nur für die Onlinewetten. Wer seine Tipps im Wettbüro platziert, muss direkt bei Wettabgabe mit dem Steuerabzug kalkulieren. Durch die interne Gegenrechnung kann Tipico die Onlinekunden von der Sonderabgabe befreien.

Das Verhältnis Steuer und Quote im Praxisbeispiel

Es ist kein Geheimnis, dass die steuerfreien Wettanbieter im Quotenvergleich nicht auf den absoluten Spitzenplätzen zu finden sind. Trotz der beschriebenen, wirtschaftlichen Abwägungen wurden die Wettquoten nach der Steuereinführung ein wenig nach unten geschraubt.

Für den Sportwetter ist es daher wichtig die Steuer immer Verhältnis zur Quote zu sehen. Wir möchten Ihnen dies an einem Beispiel verdeutlichen. Nehmen wir die Fußball Bundesliga Begegnung Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München:

Der Buchmacher A (steuerfrei) bietet auf einen Heimsieg des BVB eine Wettquote von 2,3. Bei einem Einsatz von 10 Euro, betrüge die Auszahlung im Erfolgsfall 23 Euro.
Der Wettanbieter B (Abzug vom Bruttogewinn) offeriert auf einen Dreier der Borussia die Quote von 2,6. Abzüglich der Wettsteuer würde der Ertrag 24,70 Euro betragen.

Die besten drei Wettanbieter ohne Steuer vorgestellt

Nachfolgend möchten wir Ihnen die drei besten steuerfreien Buchmacher im Wettanbieter Vergleich kurz vorstellen.

Tipico

tipicoDer deutsche Buchmacher hat sich voll und ganz dem Fußball verschrieben. Der Bookie ist Partner mehrerer Bundesligavereine und bietet ein Wettprogramm, welches vom runden Leder dominiert wird. Das steuerfreie Wetten ist nur online möglich. Wer seine Tipps in einem der über 650 Wettbüros abgibt, muss die Wettsteuer zahlen.

Tipico ist offiziell in Malta zu Hause und auch dort lizenziert. Der Buchmacher kann darüber hinaus mit einem TÜV Zertifikat glänzen. Neukunden werden mit einem 100%igen Einzahlungsbonus von bis zu 100 Euro begrüßt.

Weiter zu Tipico und kostenlos registrieren >>
 

Betsafe

betsafeBetsafe stammt wie die meisten Wettanbieter ohne Steuer aus Skandinavien. Der Bookie gehört zur Betsson Group. Bei der Mutterfirma darf übrigens ebenfalls steuerfrei getippt werden. Betsafe ist Partner des 1. FC Köln und des FC Ingolstadt 04. Zu Hause und lizenziert ist der Buchmacher ebenfalls in Malta.

Der Betsafe Bonus hat einen maximalen Wert von 100 Euro, berechnet sich aber „nur“ zu 50 Prozent an der eigenen Einzahlung.

Weiter zu Betsafe und kostenlos registrieren >>
 

Expekt

expektIn Nordeuropa zählt Expekt zu den bekanntesten und beliebtesten Onlinebuchmachern. Hierzulande lässt der durchschlagende Erfolg trotz der Steuerfreiheit noch auf sich warten. Grund hierfür ist mit Sicherheit der etwas „außergewöhnliche“ Willkommenbonus. Expekt setzt auf einen Einzahlungsbonus von 100 % bis zu 50€.

Expekt gehört rechtlich zur renommierten französisch-kanadischen Betclic Everest Gruppe und verfügt über eine EU-Lizenz aus Gibraltar.

Weiter zu Expekt und kostenlos registrieren >>
 

Das Fazit: Es gibt noch immer sehr gute und namhafte steuerfreie Buchmacher

Wettfreunde, welche generell ohne Steuer agieren wollen, haben noch immer eine recht große Auswahl an seriösen Buchmachern. Vor allem die skandinavischen Wettanbieter übernehmen die deutsche Sonderlast fast ausnahmslos. Bevor der Kunde sich jedoch einen Bookie entscheidet, sollte er einen Blick auf die Wettquoten werfen, denn nicht immer ist der steuerfreie Onlineanbieter schlussendlich wirklich attraktiver. Als Hilfestellung können hier auch unsere Berichte zum Thema wetten ohne Steuer beziehungsweise Wettanbieter ohne Wettsteuer dienen.