Bitcoin kaufen mit Paysafecard – einfach und sicher!

Der Bitcoin ist spätestens seit den extremen Kursbewegungen im Jahr 2017 bei jedem bekannt. Die wohl bekannteste der Kryptowährungen bekommt sowohl von den Medien, als auch von den Tradern immer mehr Aufmerksamkeit. Um daran teilzuhaben, könnt ihr beispielsweise Bitcoin kaufen mit Paysafecard oder auf Bitcoins mit Paysafecard wetten. Doch was sind Bitcoins überhaupt? Macht ein Direktkauf oder das Wetten mit CFDs mehr Sinn? Diese grundlegenden Fragen solltet ihr euch stellen, bevor ihr beim Bitcoin kaufen mit Paysafecard einsteigt. Ihr könnt außerdem lesen, welche Einzahlungsmöglichkeiten es noch gibt. Hier erfahrt ihr aber vor allem: Wie kann man Bitcoins mit Paysafecard kaufen? Gibt es dabei Einschränkungen? Und welcher Anbieter akzeptiert Paysafecard?

Bester Bitcoin Broker

Was sind Bitcoins?

Die populärste Kryptowährung ist der Bitcoin. Seit einiger Zeit hört man immer wieder von den Kursschwankungen und neuen Einsatzmöglichkeiten des Bitcoins. Bei Bitcoin handelt es sich um eine digitale Währungseinheit. Mit dieser könnt ihr – wenn der Händler diese akzeptiert – sogar theoretisch in einem Café oder im Supermarkt bezahlen. Denn ursprünglich wurden Bitcoins geschaffen, um ohne Banken einkaufen zu können. Seitdem ihr Bitcoins auf verschiedenen Marktplätzen kaufen könnt, sind die Kryptowährungen aber vor allem bei Tradern beliebt. So wird der Direktkauf von Bitcoins oder auch das Wetten mit CFDs immer populärer. Deshalb könnt ihr Bitcoins auf viele, verschiedene Arten kaufen. Bitcoin kaufen mit Paysafecard ist dabei eine der Möglichkeiten.

Wie funktionieren Bitcoins?

Wenn ihr Bitcoin kaufen mit Paysafecard möchtet, müsst ihr nicht genau wissen, wie ein Bitcoin aufgebaut ist. Ein gewisses Grundverständnis darüber, wie ein Bitcoin funktioniert, ist aber auf jeden Fall hilfreich! Zunächst sind Bitcoins eine dezentrale Kryptowährung. Die Transaktionen von Bitcoins werden in der sogenannten Blockchain gespeichert. Die Blockchain ist das Verzeichnis aller Übertragungen von Bitcoins. Die Blockchain ist darüber hinaus verschlüsselt – das Senden von Bitcoins ist also anonym. Das Verzeichnis der Transaktionen ist aber nicht nur auf einem Rechner gespeichert, sondern eben dezentral – also auf mehreren Rechnern. Diese Rechner vergleichen sich ständig untereinander und garantieren so, dass alle Übertragungen korrekt sind. Wenn sechs Rechner eine Transaktion bestätigen, gilt diese als verifiziert. Der Handel mit Bitcoins ist also sehr anonym und ohne einen Dritten – wie eine Bank – möglich.

etoro trading

Die Entstehung des Bitcoins

Bevor ihr Bitcoins online kaufen mit Paysafecard oder auf Bitcoins mit Paysafecard wetten konntet, musste einiges passieren. Der Bitcoin wurde 2008 von Satoshi Nakamoto eingeführt. Er sollte die Überweisung von Geld ohne eine Bank möglich machen. Denn gerade bei Überweisungen in das Ausland fallen oft hohe Gebühren an. Der Bitcoin wird als Kryptowährung nicht von einer Bank oder von einem Land ausgegeben. Er wurde programmiert. Dadurch wurde er ursprünglich nicht an Börsen gehandelt, sondern lediglich von einigen wenigen genutzt. Durch Bankenkrisen wuchs jedoch das mediale Interesse an den Kryptowährungen. Es fanden sich immer mehr Investoren und so fand bald der Handel mit Bitcoins am Markt statt. Heute ist der Handel mit Bitcoins weitestgehend genauso möglich wie mit jeder anderen Währung.

Sind Kryptowährungen die Zukunft?

Seit der Markteinführung des Bitcoins wird das Wetten auf Kryptowährungen immer beliebter. Doch was zeichnet Kryptowährungen aus? Und was bedeutet Kryptowährung eigentlich? Kryptowährungen ist ein Oberbegriff für alle digitalen und dezentralen Währungen. Der Name leitet sich von der Verschlüsselung ab – also der kryptographischen Programmierung. Eben diese verschlüsselte Zahlungsweise und der Verzicht auf Banken macht Bitcoin & Co immer interessanter. So gibt es mittlerweile über 4.500 verschiedene Arten von Kryptowährungen am Markt. Bitcoin kaufen mit Paysafecard liegt also im Trend und wird auch weiterhin interessant bleiben. Mit dem Handel von Kryptowährungen ist auch in nächster Zeit zu rechnen. Weitere staatliche Regulierungen könnten den Handel verändern. Bis jetzt ist Bitcoins kaufen in Deutschland und Bitcoins kaufen in Österreich aber problemlos möglich.

Kryptowährungen neben Bitcoins

Wie ihr nun wisst, handelt es sich bei Kryptowährungen um einen Oberbegriff für viele digitale Währungen. Sie haben gemeinsam, dass sie alle dezentral sind und auf Verschlüsselung setzen. Bitcoins online kaufen mit Paysafecard und auf Bitcoins mit Paysafecard wetten bietet sich natürlich bei der aktuellen Bekanntheit an. Es gibt aber noch viele weitere Kryptowährungen. Auch hier lohnt es sich für euch näher hinzuschauen. Auf welche der Kryptowährungen ihr am Ende setzt, ist euch überlassen. Durch den Vergleich von Bitcoins vs Ethereum, Bitcoins vs Ripples, Bitcoins vs Litecoins und Bitcoins vs Dash habt ihr schnell einen guten Überblick über die großen Player am Markt. Dann kommt es auf eure Strategie und eure Weitsicht an. Nutzt die breite Auswahl am Markt der Kryptowährungen für euch und maximiert eure Chancen.

etoro registrieren

Handel mit Bitcoin

Doch wie genau läuft nun der Handel mit Bitcoin ab? Ihr könnt beispielsweise Bitcoins online kaufen mit Paysafecard oder auf Bitcoins mit Paysafecard wetten. Beim Kauf von Bitcoins könnt ihr von einer langfristigen Wertentwicklung der Währung profitieren. Ihr bewahrt die Bitcoins einfach in eurem Wallet auf und verkauft diese, wenn der Wechselkurs gestiegen ist. Ein Wallet ist – ähnlich wie bei PayPal – euer persönliches Konto. Dazu habt ihr mehrere Möglichkeiten. Ihr könnt Bitcoins kaufen mit Kreditkarte, Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung, Bitcoins kaufen mit Paysafe, Bitcoins kaufen mit Banküberweisung oder Bitcoins kaufen mit Paypal. Welche Bezahloption ihr dabei wählt, ist euren persönlichen Vorlieben überlassen. Ihr könnt auch mit Bitcoins handeln, indem ihr auf Kursveränderungen wettet. Dazu könnt ihr bei vielen Anbietern CFDs nutzen.

Weiter zu etoro und Bitcoin kaufen >>

Was sind CFDs?

Ihr könnt zum einen Bitcoin kaufen mit Paysafecard, zum anderen könnt ihr aber auch auf Kryptowährungen wetten. Das geschieht am einfachsten mit CFDs. Mit diesem Finanzinstrument könnt ihr auf steigende und fallende Kurse wetten. Das spannende dabei ist, dass ihr von kleinsten Kursbewegungen profitieren könnt. Es kann natürlich auch immer genauso schnell in die andere Richtung gehen, wenn ihr nicht aufpasst. Um größere Gewinne als Verluste zu haben, solltet ihr neben Wetten auf Bitcoins auch überlegen, euch mit Wetten auf Litecoins, Wetten auf Ethereum, Wetten auf Dash und Wetten auf Ripples breiter aufzustellen. CFDs sind also eine gute Möglichkeit, um bereits mit wenig Einsatz verhältnismäßig große Gewinne zu machen.

Chance oder Risiko?

Segen oder Fluch? Chance oder Risiko? Der Handel mit Kryptowährungen wird sehr unterschiedlich gesehen. Zum einen könnt ihr Bitcoins online kaufen mit Paysafecard und so Geld verdienen. Nicht nur in Deutschland, sondern mobil auf der ganzen Welt. Dazu müsst ihr nur eure Bitcoins im richtigen Augenblick verkaufen. So gesehen bietet euch der Online-Handel mit Kryptowährungen viele Chancen. Aber wie immer gehen große Chancen auch mit großen Risiken einher. So können größere Kursbewegungen schnell den Verlust eures Kapitals bedeuten. Achtet also darauf, dass ihr immer noch ein Ass im Ärmel habt! Zum Beispiel, indem ihr auf mehrere Kryptowährungen wettet und die Kursentwicklungen richtig einschätzt.

etoro Trading

Was ist die Paysafecard?

Worum handelt es sich bei der Paysafecard? Bitcoin kaufen mit Paysafecard oder auf Bitcoins mit Paysafecard wetten ist eine Zahlungsmöglichkeit nach dem Prepaid-Prinzip. Ihr könnt an vielen Verkaufsstellen eine Paysafecard kaufen und mit diesem Guthaben dann später bezahlen. Jede Paysafecard ist bereits mit Guthaben in einer bestimmten Höhe aufgeladen. Durch Eingabe des PINs wird euer Guthaben freigeschaltet. Ohne die Verwendung von persönlichen Daten ist die Nutzung von Paysafecard weitestgehend anonym. Beim Bitcoin kaufen mit Paysafecard macht die Blockchain Paysafecard Kombination euren Einkauf möglich, ohne, dass euer Name dabei ins Spiel kommt. Die Einzahlung per Paysafecard ist also – wie der Name bereits sagt – eine sehr sichere Methode. Leider sind Einzahlungen mit der Paysafecard auf 1.000 Euro begrenzt. Besonders große Einkäufe könnt ihr daher nicht mit der Paysafecard tätigen.

Wie kann man auf Bitcoins mit Paysafecard wetten?

Mit CFDs könnt ihr bei einigen Anbietern auf Bitcoins mit Paysafecard wetten. Das geht im Grunde wie bei jedem Kauf von CFDs. So beziehen sich CFDs immer auf den Unterschied zwischen eurer vorhergesagten und der tatsächlichen Kursentwicklung. Ihr beobachtet den Markt und überlegt euch, wie sich der Kurs des Bitcoins in nächster Zeit entwickeln wird. Danach setzt ihr auf den steigenden oder fallenden Kurs und bezahlt von eurem Nutzerkonto aus. Dieses Nutzkonto könnt ihr auf verschiedene Arten aufladen. Achtet immer darauf, ob euer Anbieter die Einzahlungsoption Paysafecard zur Verfügung stellt. Außerdem könnt ihr nur bis zu einem Betrag von 1.000 Euro mit Paysafecard einzahlen. Bitcoin kaufen mit Paysafecard läuft – wie ihr später sehen werdet – ähnlich ab.

Wie kann man Bitcoin kaufen mit Paysafecard?

Was müsst ihr beachten, wenn ihr Bitcoin kaufen mit Paysafecard ins Auge fasst? Zunächst einmal müsst ihr sicherstellen, dass euer Broker die Zahlungsmethode Paysafecard auch anbietet. Ihr bekommt nachher noch einen Hinweis, wo ihr mit Paysafecard und wo ihr mit anderen Methoden Geld auf euer Konto laden könnt. Ihr könnt Bitcoin kaufen mit Paysafecard, indem ihr euch eine Paysafecard in einer der vielen Verkaufsstellen kauft. Denn die Paysafecard funktioniert nach dem Prepaid-System. Ihr kauft eine Karte mit Guthaben und schaltet später dieses Guthaben durch Eingabe des PINs frei. Ihr wählt bei eurem Broker die Einzahlungsmethode Paysafecard aus und gebt die geforderten Daten von eurer Paysafecard ein. Dann wird euch das Guthaben der Karte auf euer Konto gutgeschrieben. Beachtet aber, dass ihr maximal 1.000 Euro in einem Durchgang mit der Paysafecard einzahlen könnt. Für größere Transaktionen müsst ihr ein anderes Zahlungsmittel aussuchen.

etoro Akademie

Wo kann man Bitcoins mit Paysafecard kaufen?

Bevor ihr euer Guthaben per Paysafecard aufstocken könnt, müsst ihr zunächst nachsehen, ob euer Broker diese Einzahlungsmethode anbietet. Es bieten wenige Broker Bitcoins online kaufen mit Paysafecard und auf Bitcoins mit Paysafecard wetten an. So bieten Plus500, SimpleFX, ayondo, UFX, Admiral Markets, XTB, eToro und IQ Option Bitcoin kaufen mit Paysafecard nicht an. Bei dem Anbieter FXOpen dagegen ist es für euch möglich Bitcoin auf diesem Weg zu kaufen. Die Zahlung mit Paysafecard ist dabei anonym. Ein bester Bitcoins Broker ist schwierig festzustellen. Eine Entscheidungshilfe kann da die Einzahlungsmöglichkeit sein. Bei welchem Broker ihr euch aber Zuhause fühlt, ist eine persönliche Entscheidung.

Sportwetten.org – Euer Erfahrungsportal

Die Community von Sportwetten.org wird immer größer! Werdet Mitglied und profitiert vom großen Erfahrungsschatz der Nutzer. Hier könnt ihr viele Tipps und Tricks entdecken und an eurer Wettstrategie feilen. Auf Sportwetten.org findet ihr alles rund um das Thema Wetten. Es bieten sich viele Vorteile, auch selbst von Erlebnissen zu berichten. Die Community unterstützt sich gegenseitig mit Antworten auf Fragen und sorgt so ganz natürlich dafür, dass ihr immer mehr zum Wett-Experten werdet. Denn von anderen begeisterten Fans von Sportwetten oder Wetten auf Kryptowährungen zu lernen macht immer am meisten Spaß. Meldet euch also einfach kostenlos an und werdet auch zum Wettinsider.

Bester Bitcoin Broker

Fazit: Bitcoin kaufen mit Paysafecard ist schnell und einfach

Bitcoins online kaufen mit Paysafecard und auf Bitcoins mit Paysafecard wetten ist also problemlos möglich! Die Einzahlungsart ist allerdings nicht sehr verbreitet. Ihr müsst daher genau hinschauen, ob euer Broker diese Einzahlungsmethode auch wirklich anbietet. Die Einzahlung durch Paysafecard ist außerdem begrenzt auf maximal 1.000 Euro. Wirklich große Investitionen könnt ihr damit also nicht machen. Für kleinere Zahlungen ist die Paysafecard aber sehr gut geeignet und ihr könnt sie an vielen Verkaufsstellen ganz einfach kaufen. Sie bietet euch durch das Prepaid-System eine große Sicherheit und ihr braucht keine persönlichen Daten einzugeben. Insgesamt ist die Paysafecard also für kleinere Zahlungen eine schnelle und einfache Zahlungsmethode.

Weiter zu etoro und Bitcoin kaufen >>