Bitcoins vs Litecoins: Auf Bitcoins oder Litecoins wetten?

Wer im Vergleich Bitcoins vs Litecoins als bessere Anlageoption gilt, lässt sich nur schwer beantworten. Litecoin befindet sich hinsichtlich der Marktkapitalisierung in den Top Five der Kryptowährungen, wohingegen Bitcoin die unangefochtene Nummer Eins ist. Es lässt sich jedoch nicht leugnen, dass es auch für Litecoins ein sehr erfolgreiches Jahr war. Beide Währungen konnten ihre bisherigen Höchststände zahlreiche Male knacken und neue Rekorde markieren. Dabei durchbrach Bitcoin zum ersten Mal die Marke von 10.000 Dollar und Dash die von 1.000 Dollar. Viele von euch werden sich jetzt fragen, ob sie mit ihrem Geld lieber auf Bitcoins oder Litecoins wetten sollen und inwiefern sich die eine Währung von der anderen unterscheidet. In diesem Artikel erklären wir zuerst, wodurch sich Bitcoins und Litecoins auszeichnen. Im weiteren Verlauf stellen wir die Unterschiede zwischen den beiden Kryptowährungen heraus und erklären euch, wie und wo ihr mit ihnen handeln könnt.

Bester Bitcoin Broker

Bitcoins vs Litecoins: Die wichtigsten Fakten

Als der Themenkomplex digitale Währungen zum ersten Mal von den Medien aufgegriffen wurde, waren viele Leute skeptisch. Kaum jemand konnte sich vorstellen, dass diese neue Art des Geldes jemals die bestehenden Fiatwährungen ersetzen beziehungsweise diese in ernsthafte Bedrängnis bringen könnte. Manche Leute sind immer noch der Meinung, dass der Kursanstieg keinesfalls gerechtfertigt sei und wir auf eine große Blase zusteuern. Ein Großteil der Investoren geht jedoch davon aus, dass die Blockchain Technologie den Finanzsektor in den nächsten Jahren revolutionieren wird. Seitdem die Medien im Jahr 2017 fast täglich über neue Rekorde bei Bitcoin und Co berichteten, interessiert sich auch die breite Masse verstärkt für den Handel mit kryptographischen Währungen. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, bieten immer mehr Unternehmen den Kauf von Bitcoins und Litecoins an. Für diejenigen unter euch, die sich bisher noch nicht mit der Thematik auseinandersetzen konnten, wollen wir die beiden Währungen nun etwas genauer betrachten.

Bitcoins – Nach wie vor der unangefochtene Marktführer

Das Konzept der Bitcoins wurde zum ersten Mal in einem 2008 von Satoshi Nakamoto veröffentlichten White Book beschrieben. Nach wie vor weiß die Öffentlichkeit jedoch nicht, ob das Pseudonym für eine echte Person oder eine Gruppe von Programmierern steht. Bitcoin ist eine dezentrale Digitalwährung, mit der ihr bereits seit 2009 handeln könnt. Das Kernelement bildet dabei die Blockchain. Diese ist gewissermaßen eine Liste von Datensätzen, wobei jeder neu entstehende Block mit dem vorherigen verknüpft wird. Das macht ein nachträgliches Ändern der Daten so gut wie unmöglich. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass bis zum heutigen Tag bereits mehrere Milliarden Transaktionen mit BTC durchgeführt wurden. Der eigentliche Clou ist jedoch, dass die Transaktionspartner im Bitcoin-Netzwerk anonym bleiben. Dies erklärt auch, wieso Wetten auf Bitcoins sich einer so großen Beliebtheit erfreuen. Allerdings gibt es eine zunehmende Anzahl von Konkurrenten, die dem Marktführer seinen Rang streitig machen wollen.

etoro registrieren

Litecoins – Das solltet ihr über die Alternativwährung wissen

Litecoins gehören zu den älteren Vertretern im Bereich der Kryptowährungen, schließlich existiert LTC – so die Abkürzung – bereits seit 2011. Als Erfinder der Währung gilt der ehemalige Google Mitarbeiter Charlie Lee. Genaugenommen handelt es sich um eine Abspaltung von Bitcoin, was sich in der Architektur der digitalen Währung zeigt. So nutzt auch Litecoin das bekannte Blockchain-System, um sichere und anonyme Transaktionen zu ermöglichen. Damit erhalten ebenso Menschen ohne Zugang zu klassischen Bankdienstleistung die Option, schnell und einfach Geld zu überweisen. Auch bei Litecoin werden Münzen durch das sogenannte Mining generiert. Allerdings liegt die Obergrenze hier bei 84 Millionen Coins, was exakt vier mal so viel ist, wie bei Bitcoin. Einen besonderen Fokus setzt Litecoin bezüglich der Sicherheit seiner Kunden. So wurde für das eigene Wallet eine Verschlüsselung entwickelt, welche es vor Zugriffen durch Unbefugte schützt. Das ist auch einer der Gründe, warum sich immer mehr Investoren mit Wetten auf Litecoins beschäftigen.

Bitcoins vs Litecoins: Die wesentlichen Unterschiede

Damit ihr euch eine erste Meinung darüber bilden könnt, welche Internetwährung im Vergleich Bitcoins vs Litecoins besser mit eurem Anlageverhalten harmoniert, wollen wir uns an dieser Stelle mit den Unterschieden zwischen den beiden Währungen auseinandersetzen. Obwohl sowohl Bitcoin als auch Litecoin die Blockchain-Technologie nutzen, unterscheiden sich die beiden Ausprägungen in ihrer Geschwindigkeit. Blöcke werden im Litecoin-Netzwerk etwa alle zweieinhalb Minuten erstellt. Bei Bitcoin benötigt das Generieren eines Blocks mit zehn Minuten wesentlich länger. Transaktionen mit Litecoins sind demnach vierfach so schnell. Zusätzlich fallen auch die Kosten wesentlich niedriger aus. Die zwei Kryptowährungen arbeiten außerdem mit unterschiedlichen Algorithmen, was zu Auswirkungen beim Mining führt. Litecoins können auch mit handelsüblichen Grafikkarten und Prozessoren „geschürft“ werden. Für das Bitcoin-Mining werden hingegen hauptsächlich Hochleistungscomputer benutzt. Die schnellere Bearbeitung von Transaktionen im Vergleich mit BTC führt dazu, dass eine zunehmende Anzahl von Anlegern auch oder sogar ausschließlich in Litecoins investiert.

etoro trading

Was ist besser – Bitcoins oder Litecoins?

Anleger, die auf Bitcoins oder Litecoins wetten, interessieren sich im Normalfall für die höchstmöglichen Profite. Bitcoins vs Litecoins ist daher auch die Fragestellung, mit welcher Währung die größeren Gewinne möglich sind. Ihr solltet euch dabei jedoch nicht vom konkreten Kurswert täuschen lassen. Viel interessanter ist in diesem Zusammenhang die prozentuale Steigerung. Auch wenn die Kursentwicklung im Jahr 2017 bei beiden Vertretern sehr positiv ausfiel, konnte man mit Litecoin die größere Rendite erwirtschaften. Dabei solltet ihr bedenken, dass der Anstieg extremer ausfiel, obwohl Litecoins wesentlich unbekannter sind als der Marktführer. Die große Bekanntheit von BTC kann auch als deren größter Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Kryptowährungen angesehen werden. Ein Argument was für Litecoin spricht, sind die wesentlich schnelleren Transaktionen. Natürlich ist es nicht möglich, in die Zukunft zu schauen und vorauszusagen, welche Währung sich besser entwickeln wird. Grundsätzlich kann jedoch bei beiden Vertretern mit weiteren Kursanstiegen gerechnet werden.

Noch mehr Expertenwissen zum Thema Krypto gibt es hier

Bitcoin Krypto

Bester Bitcoin Broker: So findet ihr die besten Handelspartner

eToro, XTB, IQ Options und viele mehr – zahlreiche Finanzdienstleister haben den Anspruch, bester Bitcoin Broker zu sein. Längst hat sich der Bitcoin (u...


Dash Krypto

Bester Dash Broker – welcher ist der beste Anbieter?

Was sollte ein bester Dash Broker haben und wie wird er gefunden? Die Meinungen darüber gehen bei vielen Anlegern auseinander. Durch die steigende Anzahl ...


Ethereum Krypto

Bester Ethereum Broker – Eine Frage des Anspruchs

Kryptowährungen kaufen ist längst nicht mehr nur für Anleger besonders attraktiv. Die Möglichkeiten, mit Kryptowährungen erfolgreich zu werden, sind v...


Wo kann man mit Bitcoins oder Litecoins wetten?

Der Handel mit Bitcoins bzw. Litecoins (und auch anderen Kryptowährungen) findet auf speziellen Plattformen statt. Aufgrund des großen Andrangs gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Unternehmen, bei denen Wetten auf Kryptowährungen möglich sind. Doch bei welchem Anbieter erhaltet ihr die besten Handelskonditionen bzw. wer gilt als bester Kryptowährungen Broker? Eigentlich ist die Frage so nicht ganz richtig. Bevor ihr euch auf einen Anbieter festlegt, solltet ihr euch erst entscheiden, wie ihr auf Bitcoins oder Litecoins wetten möchtet. Dazu existieren nämlich grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten. Welche Optionen ihr im Einzelnen habt, erfahrt ihr in den folgenden Abschnitten. Noch einfacher könnt ihr Kryptowährungen kaufen in Österreich. Dort lassen sich in etwa 400 Postfilialen und bei zahlreichen Vertriebspartnern Gutscheine für Kryptowährungen erwerben. Diese könnt ihr dann gegen Bitcoins oder Litecoins, aber ebenso Dash und Ethereum, tauschen. In diesem Artikel soll es jedoch vorrangig um den Online-Handel gehen.

etoro Trading

Der Kauf von digitalen Währungen

Auf einem Marktplatz bzw. einer Börse für Kryptowährungen, könnt ihr Bitcoins oder Litecoins direkt erwerben. Die Börse vermittelt dabei zwischen Käufern und Verkäufern. Nachdem ihr euch ein Konto erstellt habt, verfügt ihr über ein sogenanntes Wallet. Dabei handelt es sich gewissermaßen um eine Art digitales Portemonnaie, in dem ihr die jeweiligen Münzen verwahren könnt. Während ihr euch in vergangenen Tagen für jede Währung ein neues Wallet erstellen musstet, gibt es mittlerweile bereits Multi-Wallets. Diese sind auf mehrere digitale Währungen ausgerichtet. Einige Plattformen speichern die Coins auch im firmeneigenen Netzwerk. Wir raten euch jedoch, lieber das Wallet zu nutzen. Derartige Börsen wurden nämlich schon mehr als einmal durch Hacker ausgeraubt. Bei den verschiedenen Plattformen könnt ihr in der Regel Kryptowährungen kaufen mit Kreditkarte und ebenso Kryptowährungen kaufen mit Sofortüberweisung. Kryptowährungen kaufen mit Paysafe ist auch teilweise möglich. Größter Nachteil beim direkten Erwerb: Profite können nur bei Kursanstiegen entstehen.

Weiter zu etoro und Bitcoin kaufen >>

Auf Bitcoins oder Litecoins wetten mithilfe von CFDs

Broker, die den CFD-Handel mit Kryptowährungen anbieten, gibt es viele. Bekannte Beispiele sind Plus500, Admiral Markets oder XTB. Bei diesen Anbietern erwerbt ihr die Münzen jedoch nicht direkt. Vielmehr spekuliert ihr darauf, in welche Richtung sich der Kurs bewegen wird. In Deutschland sind CFDs (Contracts for Difference) als Differenzkontrakte bekannt. Die Funktionsweise ist relativ simpel: Beim Setzen auf einen Kursanstieg (auch Kaufen oder Long), profitiert ihr von steigenden Kursen. Es ist jedoch auch möglich, Bitcoins oder Litecoins zu shorten (verkaufen). Hier setzt ihr auf sinkende Kurse und fahrt Gewinne ein, wenn es zu einer Wertminderung kommt. Während alle Krypto-Broker den Handel mit BTC anbieten, lassen sich sehr vereinzelt noch Unternehmen finden, die keine Litecoins im Portfolio haben. Bei Brokern wie UFX, SimpleFX oder IQ Option besteht zudem die Möglichkeit, in weitere Internetwährungen zu investieren. Teilweise sind daher auch Wetten auf Ethereum, Wetten auf Ripples sowie Wetten auf Dash möglich.

Welche Besonderheiten bestehen im Handel mit CFDs?

Ein wesentlicher Unterschied zu Börsen und Marktplätzen besteht darin, dass ihr bei einem Broker kein Wallet benötigt, um auf Bitcoins oder Litecoins zu wetten. Es gibt jedoch noch weitere Besonderheiten. Da der CFD-Handel größtenteils außerbörslich stattfindet, müsst ihr auch keine Börsengebühren zahlen. Zudem könnt ihr mit der Hebel-Funktion eure Gewinne noch vervielfachen. Das Instrument wird von professionellen Tradern auch als „Leverage“ bezeichnet und stellt gewissermaßen einen Multiplikator dar. Allerdings empfiehlt es sich vor allem für Anfänger, den Hebel (wenn überhaupt) nur sehr vorsichtig zu nutzen. Eventuell anfallende Verluste multiplizieren sich nämlich ebenso. Verfügt euer Handelskonto also beispielsweise über 2.000 Euro Guthaben, so könnt ihr mit einem fünf-fachen Hebel bereits Bitcoins oder Litecoins im Wert von 10.000 Euro handeln (2000 Euro x 5). Einige Broker sind außerdem wie ein soziales Netzwerk aufgebaut, wo ihr euch mit anderen Tradern austauschen könnt. Populäre Beispiele hierfür sind eToro und ayondo.

Bitcoins vs Litecoins: Eine Einführung in den Krypto-Handel

Wer jetzt damit beginnt, auf Bitcoins oder Litecoins zu wetten, hat oftmals noch keine Erfahrung an den Finanzmärkten sammeln können. Einige Menschen werden einfach nur auf der Suche nach einer Alternative zum Sparkonto sein. Andere sind vielleicht durch die Berichterstattung der Medien auf kryptographische Währungen aufmerksam geworden und möchten auch von Kursanstiegen bei BTC und LTC profitieren. Viele von euch werden sich fragen: Wie funktionieren Kryptowährungen bzw. wie funktioniert Kryptowährungen Handel? Kann ich Kryptowährungen kaufen mit Banküberweisung? Und wie finde ich den optimalen Broker? Dass am Anfang Fragen auftauchen, ist nicht ungewöhnlich. Schließlich sind die Finanzmärkte ein komplexes Thema. In diesem Abschnitt wollen wir daher erläutern, wie ihr euch ein Handelskonto erstellen könnt. Im weiteren Verlauf erfahrt ihr alles Wichtige zu Einzahlungen und Auszahlungen, welche Faktoren einen Ausschlag bei der Broker-Wahl geben und was ihr beim Handeln mit Kryptowährungen beachten solltet.

etoro Akademie

Einfach und unkompliziert ein Handelskonto erstellen

Kryptowährungen kaufen in Deutschland ist euer Ziel? Alles, was ihr für den Handel mit BTC und LTC benötigt, ist ein Trading-Konto. Glücklicherweise ist das Erstellen eines solchen Kontos an keinen großen Aufwand geknüpft. In der Regel benötigt ihr kaum mehr als fünf Minuten dafür. Begebt euch zuerst auf die Webseite eures präferierten Brokers. Dort findet ihr (fast immer im oberen Abschnitt) einen Button, der mit der Beschriftung „Konto eröffnen“, „Jetzt registrieren“ oder Ähnlichem versehen ist. Nachdem ihr den Button mit dem Mauszeiger angeklickt habt, öffnet sich das Anmeldeformular. Hier müsst ihr verschiedene Angaben zu eurer Person machen wie beispielsweise Name, Anschrift und Geburtsdatum. Bevor das Handelskonto vom Broker aktiviert wird, überprüft dieser eure Identität. Dabei handelt es sich um eine gesetzliche Vorschrift zur Bekämpfung von Geldwäsche. Allerdings müsst ihr lediglich eine Kopie eines gültigen Ausweisdokuments sowie die Kopie einer Verbrauchsrechnung oder eines Kontoauszugs zum Anbieter schicken.

Einzahlungen und Auszahlungen vornehmen

Unabhängig davon, ob eure Wahl im Vergleich Bitcoins vs Litecoins auf den Marktführer oder den Konkurrenten fällt, gilt: Bevor ihr die ersten Münzen kaufen oder die erste Wette abschließen könnt, müsst ihr Guthaben auf euer Konto transferieren. Dafür steht euch bei den meisten Anbietern ein umfangreiches Zahlungsmittelportfolio zur Verfügung. Neben Transaktionen per Kreditkarte und Banküberweisung könnt ihr bei manchen Brokern und Marktplätzen auch Kryptowährungen kaufen mit Paypal oder Kryptowährungen kaufen mit Paysafecard. Allerdings sind mit der zuletzt genannten Zahlungsmethode logischerweise nur Einzahlungen möglich, weshalb sie nur wenige Broker anbieten. Einzahlen mit Paysafe könnt ihr zum Beispiel bei UFX und FXOpen. Bei der Transaktionsdauer solltet ihr bedenken, dass diese je nach der verwendeten Zahlungsmethode und dem Bearbeitungstempo des Brokers variiert. Am schnellsten funktionieren Kreditkartenzahlen sowie Überweisungen mit E-Wallets wie Skrill oder Neteller. Die meiste Zeit wird in der Regel bei einer Banküberweisung benötigt.

Bitcoins vs Litecoins: Welche Alternativen gibt es?

Die meisten Investoren wollen nicht nur auf Bitcoins oder Litecoins wetten. Schließlich existieren bereits jetzt mehr als 1.300 verschiedene digitale Währungen, von denen einige eine erfolgsversprechende Entwicklung aufweisen. Allerdings sieht das Portfolio in diesem Bereich von Broker zu Broker unterschiedlich aus. Um eine Alternative zu Bitcoins und Litecoins zu finden, lohnt sich vor allem der Vergleich Bitcoins vs Ethereum, Bitcoins vs Ripples sowie Bitcoins vs Dash. Jede dieser Währungen kann sich nach Marktkapitalisierung einen der vorderen Plätze auf der Rangliste sichern. Zusätzlich werden weitere Vertreter wie Iota, Stellar oder Qtum immer öfter angeboten. Auch hier könnt ihr die Münzen entweder direkt erwerben oder mit einem CFD auf die Kursentwicklung wetten. Wem das noch nicht reicht, der kann zahlreiche weitere Assets als CFD handeln. Hier haben Investoren die Wahl zwischen Rohstoffen, Aktien, Indizes und normalen Währungspaaren wie Euro-Dollar oder Dollar-Yen.

Diese Faktoren solltet ihr bei der Wahl eines Brokers beachten

Das wichtigste Kriterium für den Handel mit Kryptowährungen stellen die anfallenden Gebühren dar. Diese Aussage trifft unabhängig davon zu, ob man auf Bitcoins oder Litecoins wetten will. Vor allem im Bereich der CFD-Broker lassen sich große Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern feststellen. Während euer Trading-Konto kostenfrei ist, fallen bei jeder Orderausführung Grundgebühren an. Diese sind auch als Spread bekannt. Zusätzlich erheben manche Unternehmen eine Kommission. Teilweise entsteht ebenso für das Halten einer Position über Nacht eine Gebühr (Swap). Auch die Ausführungszeit ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Kommt es hier an volatilen Tagen zu Verzögerungen, so werden Positionen unter Umständen zu anderen Kurswerten eröffnet und geschlossen als von euch geplant. Daher empfiehlt es sich, den Anbieter vor einer Einzahlung ausführlich im Demokonto unter die Lupe zu nehmen. Wer nicht allzu viel Geld investieren möchte, sollte zudem auf die Mindestpositionsgrößen schauen. Dies ist allerdings eher für LTC als für BTC relevant.

Bester Litecoin Broker

Fazit: Beide Devisen eignen sich für Investments

Die Kryptowährungen BTC und LTC verfügen über eine relativ ähnliche Funktionsweise. Während Bitcoin mit seiner hohen Bekanntheit und einer hohen Zahl von Nutzern überzeugen kann, glänzt Litecoin mit wesentlich schnelleren Transaktionen und einem sicheren Wallet. Im Vergleich Bitcoins vs Litecoins wird schnell klar, dass beide Vertreter sich 2017 äußerst positiv entwickelt haben. Schaut man auf den absoluten Wert, so hat Bitcoin die höheren Zuwächse erzielt. Wirft man jedoch einen Blick auf die prozentuale Steigerung, so gewinnt Litecoin das Duell. Grundsätzlich eignen sich beide Digitalwährungen für Investments. Allerdings können wir keine allgemeine Empfehlung aussprechen. Ob ihr auf Bitcoins oder Litecoins wetten möchtet, ist im Wesentlichen von eurem Handelsstil sowie euren persönlichen Präferenzen abhängig. Wer zum Beispiel nicht allzu viel Geld investieren möchte, für den sind Litecoins besser geeignet. Entscheidungen sollten jedoch immer auf Basis einer Chartanalyse erfolgen.

Weiter zu etoro und Litecoin kaufen >>