Wie funktionieren Bitcoins? – Wissen, was wichtig ist!

So gut wie jeder spricht momentan von Bitcoins, oder hat zumindest von ihnen gehört. Bereits 2008 wurden Bitcoins von Satoshi Nakamoto eingeführt – seitdem hat sich viel getan! 2017 war ein turbulentes Jahr für die wohl bekannteste Kryptowährung. Die Aufmerksamkeit der Medien und der Trader wuchs und es wurde viel investiert. Der Kurs erreichte einen Höchstpunkt nach dem nächsten. So wurden diejenigen, die früh Bitcoins gekauft hatten, zu Bitcoin-Millionären. Doch zum Ende des Jahres fiel der Kurs rasant. Spätestens seit diesen ereignisreichen Tagen fragt ihr euch zu Recht: Wie funktionieren Bitcoins? Wie funktioniert Bitcoin Handel? Ohne ein gutes Basis-Wissen funktioniert auch eure beste Strategie nicht. Hier bekommt ihr sowohl eine „Bitcoin Erklärung für Dummies“ als auch weitergehende Erklärungen. Eins steht aber fest: Bevor ihr mit dem Handel mit Bitcoins beginnt, braucht ihr ein gewisses Grundverständnis! Eben genau dafür ist diese Bitcoins Erklärung gedacht.

Bester Bitcoin Broker

Kryptowährungen – Was genau ist das?

Ein wichtiger Begriff im Zusammenhang mit Bitcoins ist der der Kryptowährungen. Ihr kommt also auch in dieser Bitcoins Erklärung nicht um ihn herum. Er ist ein Oberbegriff für alle Währungen, die den Bitcoins folgten. Mit der Einführung im Jahr 2008 ist der Bitcoin die erste Kryptowährung und damit für den Begriff prägend. Zur Begriffserklärung könnt ihr später mehr lesen. Wichtig für euch zu wissen ist jedoch, dass es mehrere Kryptowährungen gibt. Dem Beispiel des Bitcoins folgten viele weitere digitale Währungen. So gibt es über 4.500 verschiedene Arten. Der Handel mit Kryptowährungen erfordert also eine gewisse Übersicht von euch. Nehmt euch die Zeit und vergleicht bei eurem Broker die verschiedenen Währungspaare auf eure Gewinnchancen hin. Wenn ihr die Bitcoins Funktionsweise einmal verstanden habt, könnt ihr euer Wissen einfach auf die anderen Kryptowährungen anwenden und so leicht noch mehr profitieren.

Was bedeutet „Kryptowährung“?

Hinter dem Begriff der Kryptowährung stehen viele tausend verschiedene Währungen. Mit dieser Begriffserklärung wisst ihr schnell, welche Währungen dazu gehören und warum sie so heißen. Der Begriff Kryptowährungen ist nur zum Teil deutsch. Er setzt sich aus dem Wort kryptographisch und dem Wort Währung zusammen. Kryptographisch bedeutet verschlüsselt. Damit sind also Zahlungsmittel gemeint, die sich durch technische Verschlüsselung und dezentrale Verwaltung auszeichnen. Durch diese Methode sollen solche Währungen vor allem Sicherheit und Anonymität garantieren. Außerdem bestehen Kryptowährungen unabhängig von Banken oder Ländern. Sie sind also nur digital verfügbar und werden nicht auf Papier gedruckt. So unterscheiden sie sich stark von anderen Währungen, wie zum Beispiel dem Euro oder dem US-Dollar. Bei denen die Zentralbank mehr von einer Währung drucken kann. Der Bitcoin ist beispielsweise auf 21 Millionen Einheiten begrenzt. Er wird danach nicht mehr neu ausgegeben, sondern nur noch mit den bestehenden Bitcoins gehandelt.

etoro Trading

Welche Kryptowährungen gibt es?

Bevor ihr Näheres zur Bitcoins Funktionsweise lesen könnt, solltet ihr wissen, welche anderen Kryptowährungen es außerdem gibt. Dabei kann man unmöglich auf alle Kryptowährungen eingehen. Es gibt schließlich mehrere Tausend! Davon sind natürlich nicht alle für euch interessant. Die wichtigen Konkurrenten des Bitcoins solltet ihr aber schon einmal gehört haben. Ob ihr mit dem Handel einer Währung Gewinn macht, hängt häufig von eurer Vorbereitung ab. Ein intensiver Vergleich der Kryptowährungen lohnt sich also! Ihr habt dabei eine große Auswahl an Währungen. Der Bitcoin hat dabei lediglich den Anfang gemacht und gezeigt, was möglich ist. Heute sind einige der Nachfolger ebenfalls sehr interessant. Schaut euch dafür beispielsweise Bitcoins vs Ethereum, Bitcoins vs Ripples, Bitcoins vs Litecoins oder Bitcoins vs Dash an. Nachdem ihr die Kursentwicklungen verfolgt und verglichen habt, kann es losgehen!

Noch mehr Expertenwissen zum Thema Krypto gibt es hier

Bitcoin Krypto

Bester Bitcoin Broker: So findet ihr die besten Handelspartner

eToro, XTB, IQ Options und viele mehr – zahlreiche Finanzdienstleister haben den Anspruch, bester Bitcoin Broker zu sein. Längst hat sich der Bitcoin (u...


Dash Krypto

Bester Dash Broker – welcher ist der beste Anbieter?

Was sollte ein bester Dash Broker haben und wie wird er gefunden? Die Meinungen darüber gehen bei vielen Anlegern auseinander. Durch die steigende Anzahl ...


Ethereum Krypto

Bester Ethereum Broker – Eine Frage des Anspruchs

Kryptowährungen kaufen ist längst nicht mehr nur für Anleger besonders attraktiv. Die Möglichkeiten, mit Kryptowährungen erfolgreich zu werden, sind v...


Handel mit Kryptowährungen

Ihr könnt durch verschiedene Wetten auf Kryptowährungen Geld verdienen. Wie ihr bereits wisst, gibt es viele Kryptowährungen auf die ihr wetten könnt. So könnt ihr neben den Wetten auf Bitcoins. Auch Wetten auf Litecoins, Wetten auf Ethereum, Wetten auf Dash und Wetten auf Ripples abschließen. Am besten nutzt ihr dazu sogenannte CFDs bei eurem Broker. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten. Die sind jedoch häufig komplizierter und müssen umfangreicher vorbereitet werden. CFDs sind einfach zu verstehen und werden von vielen Brokern angeboten. Neben Wetten auf Kryptowährungen könnt ihr auch durch Direktkäufe von Bitcoin & Co profitieren. Damit habt ihr an längerfristig-steigenden Kursen Anteil und könnt auf lange Sicht Teil der neuen Währung sein. Auch beim Direktkauf lohnt sich ein sorgsamer Vergleich. Achtet also auf die einzelnen Entwicklungen und setzt auf das richtige Pferd!

etoro registrieren

So handelt ihr mit Bitcoins

Ihr könnt auf verschiedene Art und Weise mit Bitcoins handeln. Mit dieser Bitcoins Erklärung könnt ihr auch die Grundlagen des Handels verstehen. So könnt ihr natürlich Bitcoins kaufen in Österreich oder Bitcoins kaufen in Deutschland. Dies geschieht dann im Wege des Direktkaufs. Ihr kauft also über digitale Märkte Bitcoins bzw. tauscht diese. Denn als eigene Währung hat der Bitcoin im Vergleich zum Euro oder dem US-Dollar einen Wechselkurs. Dieser ist ständig in Bewegung. Ihr könnt also auch mit einem Direktkauf zum richtigen Zeitpunkt ordentliche Gewinne machen. Um den richtigen Zeitpunkt geht es auch bei Wetten auf Bitcoin. So könnt ihr mit CFDs auf steigende oder fallende Kurse setzen. Auch hier müsst ihr genau vorhersagen, wie sich der Markt verhalten wird. Denn bei den gehebelten CFDs seid ihr noch mehr von Kursbewegungen abhängig. Die Frage „Wie funktionieren Bitcoins?“ ist also die Grundlage für jeden erfolgreichen Handel.

Was ist ein CFD?

Ihr fragt euch: Wie funktionieren Bitcoins? Oder vielmehr: Wie funktionieren Wetten auf Bitcoins? Ihr könnt am einfachsten durch den Abschluss von sogenannten CFDs auf Bitcoins wetten. CFD bedeutet so viel wie: Differenzvertrag. Ihr wettet also auf eine Kursentwicklung. Diese kann steigend oder fallend sein. Geht ihr beispielsweise davon aus, dass ein Kurs steigen wird, dann könnt ihr mit eurem Broker einen CFD darauf abschließen. Das Besondere an CFDs ist, dass ihr mit verhältnismäßig wenig Einsatz große Gewinnchancen habt. CFDs sind nämlich gehebelt und dadurch vervielfacht sich euer Einsatz. Sie bringen also bei kleineren Kursschwankungen schon erhebliche Gewinne ein. Leider führt genau dieser Effekt auch dazu, dass ihr schnell alles wieder verlieren könnt, wenn ihr mal falsch liegt. Ihr müsst deswegen besonders aufmerksam sein. Das Wetten auf eine Kryptowährung meint also meistens den Abschluss eines CFDs auf eine Kursentwicklung.

Weiter zu etoro und Bitcoin kaufen >>

Direktkauf oder CFD?

Welche Art des Handels mit Kryptowährungen ihr bevorzugt, müsst ihr selbst herausfinden. Der besondere Reiz am Direktkauf einer Kryptowährung liegt auch darin, dass man eine neue Währung zur Verfügung hat. Das Wetten durch CFDs – auf die sich diese kurze Bitcoins Erklärung beschränkt – ist eine andere Möglichkeit sich am Handel mit Kryptowährungen zu beteiligen. CFDs sind gehebelt und deswegen anfällig für Kursschwankungen. Das macht den Handel mit CFDs risikoreicher, aber eben auch gewinnträchtiger. Ihr könnt euch so schnell über große Gewinne freuen. Ob Direktkauf oder CFD – vergesst nicht auf die vielen verschiedenen Einzahlungsmöglichkeiten zu achten. Ihr könnt Bitcoins kaufen mit Paysafecard, Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung, Bitcoins kaufen mit Paysafe, Bitcoins kaufen mit Banküberweisung oder auch Bitcoins kaufen mit Paypal. Die Zahlungsmethoden sind von Anbieter zu Anbieter verschieden. Überprüft sorgfältig, ob euer Zahlungsmittel akzeptiert wird. Danach könnt ihr die Vorteile von Direktkauf und CFD nutzen.

Chance oder Risiko?

Im Laufe dieser Bitcoins Erklärung habt ihr gemerkt, dass der Handel mit Bitcoin & Co großes Potential hat! Das liegt zum einen daran, dass der Bitcoin eben nicht wie andere Währungen von einer Zentralbank ausgegeben wird. Zum anderen an den vielen verschiedenen Kryptowährungen, die ihr nutzen könnt. Der Markt der Kryptowährungen ist immer in Bewegung und verspricht dadurch sowohl hohe Gewinne als auch große Risiken. Ihr könnt jedoch mit Weitsicht und Strategie einige Probleme umschiffen. Dazu gehören die enormen Kursschwankungen der bekannten Kryptowährung. Wenn ihr mit CFDs handelt, müsst ihr bereits kleine Kursschwankungen einberechnen und darauf reagieren. Die Bitcoins Funktionsweise ist entscheidend dafür, dass sich für euch so große Gewinnchancen ergeben. Ob der Handel mit Kryptowährungen nun Fluch oder Segen ist, kann man nicht abschließend sagen. Es lohnt sich für euch ein Auge auf die aktuellen Entwicklungen zu haben!

etoro trading

Wie funktionieren Bitcoins?

Bitcoins sind eben kein gedrucktes Papiergeld. Da sind Unklarheiten über die Funktionsweise der Bitcoins vollkommen normal. Die technischen Grundlagen sind komplex – gehören aber bei einer Bitcoins Erklärung einfach dazu. Wie funktionieren Bitcoins? Bitcoins sind grundsätzlich einmal dezentral aufgebaut. Es gibt also nicht einen Rechner auf dem alle Daten gespeichert sind. Im Gegenteil wird die Liste mit allen Transaktionen von Bitcoins, die sogenannte Blockchain, auf vielen Rechnern gespeichert. Diese gleichen untereinander ständig den aktuellen Stand der Liste ab. Dafür muss die Liste aber zunächst entschlüsselt werden. Dabei kommt das „Mining“ ins Spiel. Durch dieses Verfahren werden die Transaktionen zwischen den einzelnen Wallets bestätigt. Wallets sind die digitalen Brieftaschen der einzelnen User. Die Transaktionen werden gleichzeitig von vielen Rechnern geprüft. Dadurch kommt der Bitcoin ohne Banken aus. Ihr braucht kein Konto bei einer Bank, um mit Bitcoins zu bezahlen und mit Bitcoins bezahlt zu werden.

Bitcoins Erklärung von Blockchain, E-Wallet & Co

In dieser Bitcoins Erklärung erfahrt ihr auch die Bedeutung der einzelnen Fachbegriffe. Ohne diese wäre eine Bitcoins Erklärung unvollständig. Es geht um Blockchain, E-Wallet und Mining. Wie funktionieren Bitcoins? Die kryptographisch, also verschlüsselt, aufgebaute Blockchain stellt das Verzeichnis der einzelnen Bitcoin Überweisungen dar. Hier werden zwar Sender und Empfänger aufgeführt, aber eben nicht mit ihrem echten Namen. Ihr braucht euch keine Sorgen machen, dass ihr dabei euren Namen angeben müsstet. Es taucht lediglich eure ID auf, die aus verschiedenen Zahlen und Buchstaben besteht. So ist klar von welcher zu welcher E-Wallet der Bitcoin geschickt werden soll. Eine E-Wallet müsst ihr euch wie eine digitale Brieftasche vorstellen. Ihr könnt von überall auf sie zugreifen. Dazu benötigt ihr nur eure Zugangsdaten, also euer Passwort. Wie bei einer normalen Brieftasche müsst ihr euer E-Wallet aber auch gegen Diebstähle, zum Beispiel von Hackern, schützen.

etoro Akademie

Bitcoins Funktionsweise: Wie funktioniert Bitcoin Mining?

Noch haben wir die Frage: Wie funktionieren Bitcoins? nicht vollständig beantwortet! Mining ist ein zentraler Punkt der Bitcoins Funktionsweise. Denn ohne das Mining, würde das gesamte System der Bitcoins stillstehen. Die Miner bilden den Motor der Kryptowährung. Sie entschlüsseln durch die Lösung komplexer Rechenaufgaben die Blockchains. Die Blockchain ist die Liste, welche von vielen Rechnern gleichzeitig geführt wird. Dadurch bestätigen sie die Transaktionen der Nutzer. Eine Transaktion muss mindestens sechsmal bestätigt werden, damit sie als verifiziert gilt. Mining wird mit einer geringen Gebühr belohnt. So finden sich immer weiter Personen, die ihre Rechnerleistung für das Mining zur Verfügung stellen. Mining ist also ein elementarer Bestandteil der Bitcoins Funktionsweise. Mit Mining könnt ihr also auch Geld verdienen, wenn ihr möchtet.

Wo kann ich Wetten auf Bitcoins abgeben?

Nun genug zu der Frage: Wie funktionieren Bitcoins? Zum Schluss dieser kurzen Bitcoins Erklärung bekommt ihr einen Hinweis, wo ihr auf Bitcoins wetten könnt. Denn all das Wissen lohnt sich ja nur, wenn ihr es auch anwenden könnt! Bester Bitcoins Broker kann für euch jeder Broker sein, der zu euren Bedürfnissen passt! Dabei muss der Broker das Wetten auf Kryptowährungen natürlich anbieten. Das machen mittlerweile aber sehr viele. So bieten Plus500, SimpleFX, ayondo, UFX, Admiral Markets, XTB, eToro, IQ Option und FXOpen die Möglichkeit an, mit Bitcoins zu handeln. Natürlich kann die Einzahlungsmethode für euch ein Kriterium sein. Wie ihr wisst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Guthaben auf euer Konto zu laden. Ihr könnt aber wohl bei jedem Broker Bitcoins kaufen mit Kreditkarte. Macht euch einfach vorher bei eurem Broker schlau, welche Einzahlungsmethoden möglich sind.

Bester Bitcoin Broker

Fazit: Wie funktionieren Bitcoins? – Ein grundlegendes Verständnis hilft immer!

Wie funktionieren Bitcoins? Das ist die entscheidende Frage, wenn ihr mit Bitcoin handeln möchtet. Macht euch die Funktionsweise der Bitcoins bewusst, um Kursentwicklungen zu verstehen. Das Zusammenspiel von Blockchain, E-Wallet, Mining & Co ist entscheidend. Bitcoins bestehen außerdem unabhängig von Banken und Ländern. Der Bitcoin ist eine von vielen verschlüsselten, digitalen Währungen. Nur mit einem gewissen Basis-Wissen könnt ihr Kursentwicklungen präzise und richtig vorhersagen. Von guten Prognosen könnt ihr dann auf die ein oder andere Art und Weise profitieren. Ihr könnt Kryptowährungen direkt kaufen. Oder ihr gestaltet es etwas spannender und nutzt die CFDs mit ihrer größeren Gewinnspanne. Noch mehr Möglichkeiten bieten sich euch, wenn ihr den gesamten Markt der Kryptowährungen überblickt! Wie auch immer ihr euren Handel ausgestaltet: Ein grundlegendes Verständnis hilft immer!

Weiter zu etoro und Bitcoin kaufen >>