La Liga Wett Tipps 2019

La Liga Tipps: Prognosen, Experten Analysen und Vorhersagen für die spanische Liga

Ihr wettet seit langer Zeit immer auf die Siege vom FC Barcelona und von Real Madrid? Eure La Liga Tipps sind zwar meist richtig, doch eurer Wettkonto steht trotzdem im Minus? Genau dies ist die Tücke bei den Wetten in der Primera Division in Spanien. Die beiden Top-Mannschaften im spanischen Oberhaus werden von den Buchmachern immer wieder in einen gesonderten Fokus genommen und beworben. Die Folge ist, dass dauerhafte Favoritenwetten über die Saison gesehen schon bei drei oder vier Ausrutscher von Barca und vom Weißen Ballett ins Minus führen.

Wir haben die passende Alternative für dich – unsere La Liga Experten Tipps. Wir haben mitnichten nur die beiden „Übermannschaften“ im Blick, sondern die gesamte spanische Liga. Du erhältst für alle 380 Begegnungen der Saison eine konkrete La Liga Prognose.

Die Experten Tipps für die La Liga werden von nach einem festen Muster erstellt. Es werden alle relevanten Fakten in die Wettanalyse einbezogen, welche da wären:

  • Formkurve in den zurückliegenden Begegnungen
  • Aktueller Tabellenstand und Relevanz der Partie
  • Head-to-Head Vergleich der beiden Gegner
  • Offensive und defensive Stärken bzw. Schwächen
  • Heim- und Auswärtsstatistik
  • Fehlende und verletzte Spieler

Gibt’s für uns schlussendlich trotzdem keine klare La Liga Vorhersage im Hauptmarkt, weichen wir auf die Sidebereiche aus, beispielsweise auf die Tore Über/Unter Angebote oder auf die Option „Beide Mannschaften schießen ein Tor“.

Die Saison in der La Liga

In der La Liga stehen sich die besten 20 spanischen Mannschaften gegenüber. Der Meister wird in einer Doppelrunde, bestehend aus Hin- und Rückspiel, ermittelt. Insgesamt besteht eine Saison in La Liga somit aus 38 Spieltagen. Zum Vergleich – in der deutschen Bundesliga werden „nur“ 34 Runden gespielt. Los geht das Fußball-Jahr meist Mitte oder Ende August. Die Spieltage erstrecken sich nahezu immer von Freitag bis Montag. Die Partien werden in der Regeln folgendermaßen anpfiffen:

• Freitag: 20 Uhr und 22 Uhr
• Samstag: 17 Uhr, 19 Uhr und 2x 21 Uhr
• Sonntag: 17 Uhr, 19 Uhr und 21 Uhr
• Montag: 21 Uhr

Die Anstoßzeiten beziehen sich auf die mitteleuropäische Sommerzeit. Das ehemalige Mittagsspiel am Sonntag, welches vornehmlich die Fußball-Fans in Asien ansprechen sollte, gibt’s nicht mehr. Klar ist, dass es in der Praxis einige Abweichungen geben kann. Die Terminplaner passen die genauen Termine zum Beispiel an die internationalen Aufgaben der Clubs an. Des Weiteren gibt’s innerhalb einer Saison drei oder vier Spieltage, die unterhalb der Woche zwischen Dienstag und Donnerstag ausgetragen werden. Erkennbar ist aber, dass die La Liga auf einen möglichst breiten Zeitsplitt setzt, um den Clubs die ideale Vermarktung der Partien zu ermöglichen.

Die direkten Duelle in den Hin- und Rückspielen haben für die Endabrechnung in der La Liga übrigens eine besondere Bedeutung. Sollten zwei Mannschaften schlussendlich die gleiche Anzahl an Punkten erspielt haben, zählt in der Tabelle der Head-to-Head Vergleich. Das Torverhältnis wird erst im zweiten Schritt herangezogen.

Wie hoch sind die Wettquoten in der La Liga?

Wer La Liga Tipps spielt, kann nahezu immer auf eine werthaltige Wettquote bauen. Die Spiele in der Primera Division erfreuen sich bei den Buchmachern einer hohen Kundenfrequenz. Im Gegenzug können die Wettanbieter natürlich mit einem soliden, hochkarätigen Quotenschlüssel arbeiten, der sich bei den Marktführern durchweg jenseits der 96%-Marke bewegt. Ein „schlechte“ La Liga Quote wirst du in der Praxis kaum finden. Richtig ist natürlich trotzdem, dass vor einer Wettabgabe immer ein Wettquoten-Vergleich zu vollziehen ist. Schwankungen am Markt gibt’s schon. Auch wenn die Unterschiede auf den ersten Blick vielleicht irrelevant erscheinen, übers Jahr summieren sich die Abweichungen für dich schnell auf ein Plus oder Minus von mehreren hundert Euro. Als deutscher Kunde solltest du im La Liga Quotenvergleich immer die Berechnung der Wettsteuer einbeziehen.

Welche La Liga Wetten werden angeboten?

Bei den spanischen Fußballwetten habt ihr die gesamte Bannbreite der Wettmärkte auf dem Bildschirm. Es gibt keine bekannte Option, die sich nicht in einem La Liga Wett-Tipp umsetzen lässt. Wichtig ist, dass ihr die Angebote in eine nachhaltige, sichere Wettstrategie einbindet. Wie eingangs erwähnt, sind reine Favoriten-Tipps auf Siege vom FC Barcelona und Real Madrid vor allem in den Heimspielen eher sinnfrei. Wir empfehlen euch an dieser Stelle auf die Handicap-Wetten auszuweichen. Dies heißt, schickt die Top-Clubs sinnbildlich mit einem Rückstand von einem oder zwei Toren auf den Rasen. Wer indes ausgeglichene La Liga Prognosen absichern möchte, kann auf die Doppelte Chance oder die „Siege ohne Unentschieden“ ausweichen.

Wett Tipps zu jeder Fussball Liga in der Übersicht

Bonus-Programme und Aktionen

Wer seine La Liga Tipps nachhaltig erfolgreich spielen möchte, sollte grundsätzlich versuchen die Buchmacher-Aktionen in seine Wettstrategie einzubinden. Was heißt das? Die Sportwettenanbieter belohnen die Tipps in der La Liga nicht selten mit Sonderangeboten, beispielsweise mit Gratiswetten. Unter bestimmten Voraussetzungen könnt ihr die La Liga Tipps kosten- und risikolos spielen. Des Weiteren haben sich in den zurückliegenden Monaten die Quoten-Boosts durchgesetzt. Ihr erhaltet zum Teil erhöhte Wettangebote für alle drei Spielausgänge. Boosts bis zu 50,0 für eine Ergebnis-Wahrscheinlichkeit sind keine Seltenheit.