10bet: 20 Euro Satz-Payback bei den US Open sichern

Seit 10bet im Jahre 2003 seinen Dienst aufgenommen hat, hat der Buchmacher eine beeindruckende Erfolgsgeschichte an den Tag gelegt. Der Wettanbieter betreut einen enorm großen Kundenkreis und kann seinen Tippern monatlich Wetten in mehr als 60.0000 Veranstaltungen zur Verfügung stellen. Darüber hinaus legt der Bookie auch einen ganz besonderen Wert auf die Angebote für seine Bestandskunden, zu denen auch das Payback-Angebot für die diesjährigen US Open gehört – und hiermit können sich die Kunden bis zu 20 Euro als Cashback für ihre verlorenen Wetten sichern.

Werbeaktion von 10bet einlösen >>

Vollgas bei jedem Herren-Einzel

Die Stimmung in Flushing Meadows ist angespannt. Zahlreiche Tennis-Asse dieser Welt hoffen auf den großen Erfolg im letzten Grand Slam dieses Jahres und haben aufgrund der Ausfälle von Djokovic oder Murray sogar gute Chancen. Gute Chancen ist auch ein passendes Stichwort für alle Wettkunden von 10bet, denn die können mit dem Satz-Payback des Buchmachers mögliche Verluste aus ihren Tenniswetten wieder reinholen. Hierfür muss einfach nur eine Siegwette auf ein Herren-Einzel bei den US Open platziert werden. Der Mindesteinsatz liegt bei fünf Euro, wobei 100 Prozent des eingesetzten Betrags beim Cashback zurückgezahlt werden – und maximal sind pro Wette 20 Euro als Summe drin. Heißt also: Die maximale Ausbeute dieser Aktion wird mit einer eigenen Wette mit einem Einsatz von 20 Euro eingefahren.

Angenehm ist dabei die Tatsache, dass der Buchmacher keine Mindestquote für die qualifizierende Wette aufstellt. Tipper können sich also ganz nach ihren Wünschen „austoben“ und müssen lediglich darauf achten, dass ihre Wette auf den Sieger der Partie platziert wird. Wetten auf andere Märkte sind im Zuge dieser Aktion nicht zugelassen.

10bet-satz-payback

Bei 10bet den Satz-Payback nutzen

Geld zurück bei Fünf-Satz-Niederlage

Aktiv wird das Angebot des Buchmachers dann, wenn die Kunden ihren eigenen Einsatz verloren haben. Allerdings wird das Cashback nur dann ausgezahlt, wenn der eigene Spieler in genau fünf Sätzen verloren hat. Es muss also eine spannende Partie werden, damit das Angebot auch wirklich zur Geltung kommt. Auf keinen Fall sollten Kunden ihre Wette mit der Cash-Out-Funktion auswerten, da der Cashback-Betrag ansonsten nicht überwiesen wird. Die Freiwette wiederum wandert innerhalb von 24 Stunden nach der Abrechnung der qualifizierenden Wette auf das eigene Spielerkonto und ist hier für einen Zeitraum von sieben Tagen gültig. Innerhalb dieser Zeitspanne muss die Gratiswette einmal komplett eingesetzt werden, wobei nur Quoten zwischen 1,20 und 8,00 gültig sind. Ebenfalls gilt, dass die Freebets nur auf Tennis-Märkten eingesetzt werden dürfen. Welche genau, ist aber erfreulicherweise jedem Kunden selbst überlassen.

Werbeaktion von 10bet einlösen >>