bet-at-home: Risikolos wetten mit der bet-at-home Trustbet

Wohl jeder Sportwetten-Fan kennt das Gefühl zu verlieren – und weiß demnach, dass es deutlich attraktivere Gefühle bei einem Buchmacher geben kann. Eines davon ist, wenn der eigentlich verloren geglaubte Einsatz wieder zurück auf das Konto wandert. Und genau das ist beim Buchmacher bet-at-home der Fall, denn der Bookie stellt mit seiner Trustbet eine vollkommen risikolose Sportwette zur Verfügung. Sollte der Tipp-Vorschlag nicht einschlagen, gibt’s den Einsatz vom Wettanbieter wieder zurück.

Weiter zu bet-at-home >>

Blog verfolgen und Trustbets nutzen

Natürlich hat bet-at-home das eigene Portfolio in den letzten Jahren deutlich ausgebaut und um einige sehr interessante Aspekte erweitert. Einer davon ist der Blog des Buchmachers, in welchem regelmäßig spannende News und Neuigkeiten nachgelesen werden können. Gleichzeitig ist der Blog des Anbieters auch der Schlüssel zur Trustbet. Hier formuliert nämlich der Wett-Experte des Buchmachers seine Wettvorschläge, die dann für die Trustbet übernommen werden können. Das Prinzip ist also denkbar einfach, denn die Kunden müssen mit ihren Wetten lediglich den Empfehlungen des Experten folgen.

Sicherlich angenehm zu wissen ist hierbei, dass eine gesonderte Anmeldung für die Trustbet-Aktion nicht erforderlich ist. Darüber hinaus handelt es sich bei der Offerte nicht um ein einmaliges Angebot, sondern eine Aktion, die zwei Mal im Monat in Anspruch genommen werden kann. Alle 14 Tage gibt der Experte seinen Wettvorschlag ab und die Kunden können gleichziehen. Wichtig: Gewertet wird für die Trustbet immer nur die erste Wette auf das jeweilige Event.

bet-at-home-trustbet

Exakt elf Euro auf die Trustbet platzieren

Wichtig zu beachten ist bei der Trustbet, dass die Tipper für ihre Teilnahme an der Cashback-Aktion einen Betrag von genau elf Euro einsetzen müssen. Die Trustbet wird natürlich als Einzeltipp vorgeschlagen und besteht nicht etwa aus Kombinations- oder Systemwetten. Sollte die Vorhersage des bet-at-home-Experten falsch sein, wird der gesamte Betrag in Höhe von elf Euro als Wettgutschein auf das Konto der Tipper überwiesen. Dabei gilt, dass die Summe innerhalb von einem Werktag auf das eigene Konto überwiesen werden sollte. Ist dem nicht so, sollten die Tipper beim Kundensupport nachhaken.

Für den Cashback-Betrag gilt anschließend, dass dieser für einen Zeitraum von 180 Tagen gültig ist. Die Gutschrift erfolgt als Bonusbetrag, der also vor einer Auszahlung gewissen Bedingungen unterliegt. Und diese verlangen innerhalb der sechs Monate einen dreifachen Umsatz der Bonussumme – bzw. in diesem Fall der elf Euro. Heiß konkret: Um einen Umsatz von 33 Euro für die Auszahlung zu leisten, hat jeder Tipper ganze sechs Monate Zeit zur Verfügung. Das ist definitiv zu schaffen. Allerdings sollte beachtet werden, dass sich nur Wetten mit einer Quote von 1,80 oder höher für den Umsatz der Bonussumme qualifizieren.

Weiter zu bet-at-home >>