BetVictor: 25 Euro Eishockey Kombiversicherung nutzen

Der Buchmacher BetVictor gehört nicht nur zu den traditionellsten Vertretern auf dem Markt, sondern ist gleichzeitig auch eine der bekanntesten Adressen in Großbritannien – und nach und nach hat sich der Bookie auch im deutschsprachigen Raum einen Namen machen können. Wegzudenken sind die Briten nicht mehr, was vor allem mit den guten Quoten und den vielen Sonderaktionen zusammenhängt. Eine der beliebtesten Promotionen ist dabei die Eishockey Kombiversicherung, denn mit dieser können sich die Tipper im Verlustfall ihren Einsatz zurückholen.

Alle Fünfer-Kombis nehmen teil

Klar ist natürlich, dass jeder Kunde erst einmal ein eigenes Wettkonto bei BetVictor eröffnen muss. Dieser Prozess ist aber erfreulicherweise mit keinem großen Aufwand und keinerlei Kosten verbunden. Steht das eigene Konto, kann auch schon die qualifizierende Wette für die Eishockey Versicherung platziert werden. Hierbei gilt zu beachten, dass die eigene Wette als Kombi mit mindestens fünf Auswahlen platziert werden muss. Größere Kombis sind auch möglich, nur weniger als fünf Spiele gehen nicht. Darüber hinaus sind die vorgegebenen Wettmärkte zu beachten, bei denen es sich um die Drei-Weg-Wetten, Money Line oder Puck Line handelt.

Jede einzelne der Wettquoten auf dem Tippschein benötigt dabei einen Wert von 1,25 oder höher. Niedrigere Quoten können die Tipper natürlich platzieren, nur werden diese dann nicht für den Bonus angerechnet. Freuen dürfte die Kunden aber wiederum, dass Pre-Match- und Livewetten gleichermaßen genutzt werden dürfen.

Weiter zu BetVictor >>

Bis zu 25 Euro gibt es zurück

Damit das Bonusangebot jetzt zum Tragen kommt, muss genau eine Wette auf dem Wettschein verkehrt sein. Heißt also: Sind vier Tipps richtig und der Fünfte falsch, schreibt der Wettanbieter den gesamten Einsatz wieder auf das Wettkonto gut. Der maximale Betrag für das Cashback liegt bei 25 Euro. Erfreulicherweise müssen die Kunden nicht lange auf diese Summe warten. Wurde der Wettschein ausgewertet, vergehen bis zur Gutschrift des Cashbacks maximal 30 Minuten. Es kann also im Prinzip sofort wieder eine Wette platziert werden. Viel Zeit sollten sich die Tipper ohnehin nicht lassen, denn nach einem Zeitraum von sieben Tagen verfällt das Cashback, wenn es bis dahin nicht eingesetzt wurde. Die Gutschrift erfolgt dabei in Form einer Freiwette.

Das wiederum bedeutet, dass der Cashback-Betrag selber nicht ausgezahlt werden kann. Stattdessen muss die Summe einmal gesetzt werden, woraufhin dann alle damit erzielten Gewinne ausgezahlt werden können. Natürlich muss die Auszahlung aber nicht sein, so dass mit den Gewinnen zum Beispiel auch wieder die nächste qualifizierende Eishockey Kombi platziert werden kann.

Weiter zu BetVictor >>

Antwort hinterlassen