Wetten.com: 20% Cashback für verlorene Wetten sichern

Innerhalb von nur gut zwölf Monaten hat sich der Buchmacher Wetten.com von einem Geheimtipp zu einem enorm angesagten Wettanbieter entwickelt. Möglich gemacht hat das Unternehmen diesen Aufstieg vor allem durch sein individuelles Portfolio. Darüber hinaus hat im deutschsprachigen Raum sicherlich auch die Fernsehwerbung dazu geführt, dass sich noch mehr Menschen dem Anbieter zugewandt haben. Und das lohnt sich, denn auf alle Bestandskunden wartet zum Beispiel eine wöchentliche Cashback-Aktion von 20 Prozent. Und dieses Angebot kann ganz ohne Umwege in Anspruch genommen werden.

Weiter zu Wetten.com >>

Teilnahme für alle Bestandskunden möglich

Die Voraussetzung für die Teilnahme an der Cashback-Aktion liegt in einem eigenen Wettkonto. Wer bisher noch kein Kunde bei Wetten.com ist, kann sein Wettkonto ohne große Mühe oder zeitliche Anforderungen eröffnen. An eine Gebühr ist die Kontoeröffnung ebenfalls nicht gebunden. Ist das Konto eröffnet, können die Kunden einfach ihre Kombi-Wette auf die genannten Spiele beim Anbieter platzieren. Vorgeschlagen werden mehrere Partien, die dann mit einer oder mehreren Kombi-Wetten bedient werden müssen. Wichtig zu beachten ist, dass für jede Kombi-Wette eine Mindestquote von 2,00 vorgegeben wird. Das war aber noch nicht alles, denn der junge Buchmacher schreibt auch noch einen Mindesteinsatz von 20 Euro pro qualifizierende Wette vor.

Wichtig: Die Casback-Aktion läuft immer nur am Wochenende. Das bedeutet für alle Kunden, dass die qualifizierenden Wetten immer zwischen Freitag und Sonntag platziert werden müssen.

wetten com cashback

Jetzt den Wetten.com Cashback sichern!

Rückerstattung kurze Zeit später kassieren

Die Ermittlung des Cashback-Betrags beim Buchmacher ist denkbar einfach. Es wird einfach der verlorene Einsatz von allen gewonnenen Wetten abgezogen. Sollte die gesamte Bilanz jetzt negativ sein, dürfen sich die Tipper über ein Cashback von 20 Prozent freuen. Ein Beispiel: Ein Tipper hat seine Wetten nicht erfolgreich platziert und ein Minus von 100 Euro verbucht. In diesem Fall dürfte er sich über ein Cashback von 20 Euro freuen. Dieses wird ihm nicht erst nach langer Zeit überwiesen, sondern landet am Tag nach der Abrechnung der letzten Wette auf dem Tippschein auf dem Konto.

Sobald das Bonusguthaben gutgeschrieben wurde, müssen vor einer Auszahlung der Summe die Umsatzbedingungen gemeistert werden. Diese geben vor, dass der Bonus mindestens drei Mal mit Sportwetten des Buchmachers umgesetzt werden muss. Zu beachten ist dabei unter anderem der maximale Zeitraum von 14 Tagen, in denen der Umsatz erfolgt sein muss. Gleichzeitig sollte jeder Kunde darauf achten, dass eine Wette nur dann als qualifizierend gewertet wird, wenn sie eine Quote von mindestens 2,00 vorweisen kann.

Weiter zu Wetten.com >>