Nadal gewinnt US-Open

Rafael Nadal hat das vierte Mal die US Open gewonnen. Der Spanier konnte sich gegen den Russen Daniil Medwedew durchsetzen. Für Nadel ist es der 19. Grand-Slam-Titel.

Rafael Nadal siegt, Daniil Medwedew glücklicher Zweiter.

Das was ein spannendes Finale. Gestern Abend in New York musste der spanische Tennisprofi gegen den Russen Daniil Medwedew antreten. Das Match war bis zur letzten Minute dramatisch. Am Ende setzte sich Nadal mit 7:5, 6:3, 5:7, 4:6 und 6:4 durch. Für ihn ist das jetzt der 19. Grand-Slam-Titel in seiner Karriere. Bisher hat es nur einer geschafft, mehr dieser wichtigen Titel abzuräumen: Roger Federer. Der Schweizer flog dieses Mal allerdings im Viertelfinale aus dem Turnier.

Medwedew erst 23-Jahre

Nadals Gegner ein junger Tennisspieler aus Russland, legte bei der US-Open einen überraschend starken Auftritt hin. Im Halbfinale konnte sich der erste 23-jährige gegen Grigor Dimitrow durchsetzen und zog daraufhin ins Finale ein. Sein Talent ist ungewöhnlich groß. Im Finale zeigte sich der Russe sogar als ebenbürtiger Gegner. Wer das Finale gestern gesehen hat, hat ein Match auf atemberaubendem Niveau erlebt. Obwohl zuerst alles für Nadal zu sprechen schien, wendete der Russe mit brillantem Tennis das Blatt und spielte sich zurück in die Partie. Rafael Nadal war von dem 23-Jährigen auf jeden Fall überrascht. Denn dieser ging, ohne mit der Wimper zu zucken, jedes Tempo und jeden Ballwechsel mit. Das Finale dauerte deshalb auch 4:50 Minuten. Erst im dritten Matchball und nach fünf Sätzen schaffte es Nadal, sich durchzusetzen. Für den zehn Jahre älteren Spanier war es ein verdienter, aber harterkämpfter Sieg. Und Medwedew hat gezeigt, dass er der Nächste in der Runde der außergewöhnlichen Tennisprofis werden könnte.

Gegenseitige Komplimente nach dem Finale

Selbst im fünften Satz setzte sich der Spanier Nadal nicht wirklich von seinem russischen Gegner ab. Bis zum Schluss blieb es eng. Medwedew schafft es sogar, die Matchbälle von Nadal abzuwehren und erzielte dann noch ein Re-Break. Zum Ende hin hatte der Russe sogar eine 4:5 Chance. Aber Nadal war dann doch der erfahrenere Spieler im Match und hatte einfach mehr Ausdauer.

Die Herzen der Fans hatten aber gestern Nacht beide Spieler im Flushing Meadows Stadion erobert. Nach dem Finale zeigte sich der 23-jährige Russe ein bisschen enttäuscht aber er war trotzdem voll des Lobes für Nadal: „Rafa ist unglaublich, Glückwünsche an ihn. Er hat Unglaubliches für diesen Sport geleistet.“ Nadal gab das Kompliment natürlich zurück: „Er hat mich wirklich leiden lassen für den Sieg. Das war allein sein Verdienst. Daniil hat unglaublich gut gespielt und ich bin mir sicher, dass eine große Karriere auf ihn wartet. Sicher werde ich nochmals mit ihm in einem Finale stehen.“