Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Achtung Pep: BVB an Jayden Braaf interessiert

Mit Jude Bellingham und Jadon Sancho hat der BVB zuletzt zwei echte Top-Talente aus der britischen Premier League in die Bundesliga lotsen können. Insbesondere Sancho gilt als Aushängeschild, konnte das ehemalige Talent von Manchester City seinen Marktwert doch auf rund 100 Millionen Euro steigern. Beim BVB möchte man nun mit Jayden Braaf offenbar die nächste Erfolgsstory dieser Art schreiben.

Dortmund Transfer Manchester City

Beim BVB hat man offenbar bereits das nächste City-Talent im Visier. / Foto: PA Images

Dass der BVB ein feines Gespür für britische Top-Talente hat, ist hinlänglich bekannt. Geht es nach britischen Medien, steht der nächste Transfer dieser Art offenbar auch schon in den Startlöchern. Großes Interesse wird dem BVB demnach am City-Talent Jayden Braaf nachgesagt. Der erst 18-Jährige könnte im Idealfall eine ähnliche Entwicklung durchlaufen wie zuletzt Jadon Sancho.

Dortmund und City-Talente: Das passt

In der Jugendabteilung von Manchester City fühlt sich der BVB richtig wohl. Mit Jadon Sancho konnte hier ein absoluter „Killer-Transfer“ realisiert werden. Gerade einmal rund acht Millionen Euro zahlten die Borussen damals für den Offensivspieler. Mittlerweile ist dessen Marktwert auf gut 100 Millionen Euro angewachsen. Sancho ist damit einer der wertvollsten Spieler in der Fußball-Bundesliga. Auch der jüngste Neuzugang Jude Bellingham, ebenfalls aus England, hat sich bei der Borussia bisher prächtig entwickelt.

Jetzt weiter zu Skybet >>

Mittlerweile soll der BVB schon wieder ein neues Talent von Manchester City auf dem Zettel haben. Den 18-Jährigen Jayden Braaf. Der Offensivspieler zeigt einige Parallelen zu Sancho und ist zum Beispiel ähnlich schnell und technisch stark. Genau wie sein ehemaliger Team-Kamerad kann Braaf zudem auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden.

Offenbar noch kein Kontakt zu Braaf

Obwohl britische Medien schon fast von einer Einigung rund um die Braaf-Verpflichtung sprechen, scheint diese laut „Bild“-Zeitung noch etwas weiter entfernt. Demnach soll es noch keine Einigung zwischen Dortmund und City oder Dortmund und Braaf geben. Sicher ist aber laut der Zeitung, dass die Borussen großes Interesse am 18-Jährigen haben und diesen bereits seit Längerem intensiv beobachten. Es erscheint also nicht unmöglich, dass mit Braaf das nächste City-Talent seinen Weg in die Bundesliga finden könnte.