Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Als der HSV Tabellenführer war: VfL Wolfsburg aktuell besser als im Meisterjahr 2009

Wisst ihr eigentlich noch, wer fast auf den Tag genau vor zwölf Jahren Tabellenführer in der 1. Bundesliga war? Vermutlich nicht. Nun, der Hamburger SV eroberte im letzten Match des 21. Spieltag am 22. Februar 2009 durch ein 2:1 bei Bayer Leverkusen die Tabellenspitze. Doppelter Torschütze: Ein gewisser Marcell Jansen, der gerade eben erst als Vorstand beim HSV mit seinem Kollegium geschlossen zurückgetreten ist.

Wolfsburg in Bielefeld

Der VfL Wolfsburg eröffnet den 22. Spieltag in der 1. Bundesliga bei Arminia Bielefeld. Die Wölfen können dann zwei imposante Serien fortsetzen. Foto: PA Images

Warum wir diese Geschichte erzählen? Weil in jener Saison 2008/09 am Ende völlig unerwartet der VfL Wolfsburg die Meisterschale in die Höhe recken durfte. Nun wird das den Wölfen vermutlich zwölf Jahre später kaum gelingen. Allerdings sehen die Zahlen der Niedersachsen nach 21 Spielrunden verglichen mit der Meister-Saison in vielen Fällen sogar noch besser aus. Da ist es wenig verwunderlich, dass der VfL auf sein nächstes Match am Freitag Abend brennt. Die Niedersachsen sind dann ab 20.30 Uhr zu Gast bei Arminia Bielefeld.

Weghorst bisher mit mehr Toren als Grafite

Platz sechs, 36 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 42:27 – so sah die Saison 2008/09 seinerzeit nach dem 21. Spieltag für den VfL aus. Und heute? Nach 21 Runden und vor dem 22. Spieltag kommen die Kicker aus der Autostadt auf 39 Zähler und sind Vierter. Sie stehen mit erst 19 Gegentoren deutlich besser als damals. Schlechter ist nur die Offensive. 32 Tore haben die Wölfe aktuell erzielt. Allerdings hat ihr Top-Torjäger Wout Weghorst schon 14 Treffer erzielt. Zum gleichen Zeitpunkt stand ein gewisser Grafite erst bei zwölf Toren. Später wurde er dann mit 28 Treffern Torschützenkönig.

Mit Beton in die europäische Königsklasse?

Was uns diese Zahlen sagen sollen? Für den VfL Wolfsburg ist viel drin in der Saison 2020/21. Vielleicht nicht die Meisterschaft. Dafür dürften die Bayern dann doch deutlich konstanter spielen als anno 2009. Aber die Qualifikation für die europäische Königsklasse allemal. Denn Wolfsburg spielt mehr als effizient und rührt erfolgreich Beton an. Vorne trifft dann immer wieder Weghorst. So könnte es klappen – auch in Bielefeld.

Live Streams kostenlos gefällig? Dann haben wir übrigens einen tollen Tipp für dich. Einfach bei bet365 anmelden und als Kunde Live-Events kostenlos anschauen.

Lieblingsgegner Bielefeld: Erst eine Niederlage bei Arminia

Dort gewannen die Wölfe übrigens in besagter Saison 2008/09 mit 3:0, nachdem sie schon zu Hause 4:1 gesiegt hatten. Die Arminia ist nämlich ein Lieblingsgegner der Wolfsburger. Die haben auf der Alm schon fünf Siege und zwei Remis in acht Begegnungen erreicht. Nur ein einziges Mal blieben alle Punkte bei den Hausherren. Und weil der VfL mit einer Serie von sieben Ligaspielen ohne Niederlage und fünf Matches in der Bundesliga ohne Gegentore anreist, stehen die Aussichten glänzend auf einen weiteren Erfolg der Wölfe. Da lohnt sich gewiss auch ein Tipp auf Wolfsburg. Oder? Nur auf die Meisterschaft des VfL Wolfsburg – darauf würden wir jetzt doch nicht wetten.