Audi-Cup: Härtetest für Real Madrid

Der Audi-Cup findet ab heute in München statt. Das erste Spiel bestreitet Real Madrid gegen Tottenham Hotspur. Doch ein sportliches Highlight sollten Fans nicht erwarten. Zumal die Spanier voller Sorgen nach München reisen.

Zinedine Zidane

Trainer Zinedine Zidane hat mit seinem Kader zu kämpfen.

Bei Real Madrid läuft es gerade nicht rund. Fußballstar Gareth Bale will sich vom spanischen Rekordmeister Real Madrid verabschieden und wird in München nicht mit dabei sein. Der 30-jährige Waliser will den Verein verlassen und soll laut dem Club auch wechseln, kann es aber anscheinend nicht. Der Flügelstürmer war 2013 für eine Rekordsumme von 101 Millionen Euro eingekauft worden. Sein Verkaufspreis wird für viele Vereine nicht bezahlbar sein. Zuletzt scheiterte ein Deal mit dem chinesischen Verein Jiangsu Suning.

Bales Familie will laut Medienangaben Europa nicht verlassen, aber in Wirklichkeit war Real Madrid das chinesische Angebot zu gering. Das Scheitern des Millionendeals ist nicht das einzige Problem. Denn neben Bale hat der Club weitere Baustellen. Sportlich ist der Verein in letzter Zeit eine Enttäuschung. Die Königlichen lieferten miserable Ergebnisse ab: Gegen den FC Bayern verloren sie 3:1 gegen Atletico Madrid sogar 7:3.

Trainer Zinédine Zidane macht klare Ansagen

Trainer Zinédine Zidane ist bekannt für seine Direktheit. Nach den letzten Pleiten sagte er: „Ich bin sicher, wir werden eine gute Saison spielen.“ Aber auch er weiß, dass darüber große Zweifel bestehen. Zumal sich Supertalent Marco Asensio einen Meniskusschaden und einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Und er hätte Gareth Bale im Feld ersetzen sollen. Übrig bleiben nur Lucas Vasquez, Rodrygo und Vinicius Junior. Die jungen Spieler sind aber keine wirkliche Alternative, da sie noch nicht reif für den Durchbruch sind. Nationalspieler Toni Kroos ist aktuell außer Form. Luka Jovic von Eintracht Frankfurt präsentierte sich bisher im Angriff eher ungefährlich. Auch Karim Benzema überzeugt vorne nicht. Luka Modric, der im Mittelfeld spielt, hat Fitnessprobleme. Der einzige Fußballer, der derzeit das Spiel machen kann, ist Neuling Eden Hazard.

James Rodriguez, der an den FC Bayern München verliehen war und wechseln wollte, hat ein Transferverbot erhalten. Zidane hat ein Machtwort gesprochen, der Kolumbianer wird in der kommenden Saison definitiv für Real Madrid spielen. Die Fans fordern von Zidane den Einkauf von Manchesters Paul Pogba.

Audi-Cup in München

Paul Pogba ist aktuell keine Option für Real Madrid. Zidane muss mit dem vorhandenen Personal auskommen und beim anstehenden Audi Cup in München zusehen, wie er den Kader sportlich wieder in die Spur bringt. Das Auftaktspiel am heutigen Dienstag gegen Tottenham Hotspur findet um 18 Uhr statt. Der FC Bayern München spielt im Anschluss um 20.30 Uhr gegen Fenerbahçe SK. Am Mittwoch finden das Finale sowie das Duell um Platz drei statt.