Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Ausblick Freitagsspiel: Stuttgart möchte seine Serie fortsetzen *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps zur 1. Bundesliga: Schalke vs. Union ***

Australian Open: Keber und Zverev weiter

Angelique Kerber und Alexander Zverev haben bei den Australian Open die dritte Runde erreicht. Beide gewannen ihr Match ohne große Probleme. Siegemund dagegen ist ausgeschieden.

Angelique Kerber kämpft sich in die 3. Runde.

Angelique Kerber konnte sich am Donnerstag gegen Priscilla Hon aus Australien durchsetzen. Die 32-Jährige gewann mit 6:3 und 6:2. Ihre 21-jährige Gegnerin war durch eine Wildcard in die Hauptrunde gekommen. Sie konnte Kerber wenig entgegensetzen. Und das, obwohl Kerber einige Probleme hatte und in diesem Grand-Slam-Match mehrmals ihren Aufschlag verlor. Während des ersten Satzes kam es zu sechs Breaks. Dennoch war Hon die schlechtere Spielerin. Sie patze oft und spielte viel zu überhastet. Ihr schnelles Spiel machte es Kerber aber dennoch schwer, ihr Spiel zu machen: „Es war ein hartes Match. Sie schlägt die Bälle sehr schnell und hart. Ich wollte mein Spiel spielen, wollte viele Bälle zurückbringen und ich habe versucht, gutes Tennis zu spielen.“

Am kommenden Samstag muss Kerber im Duell gegen die Italienerin Camila Giorgi antreten. Das Match wird darüber entscheiden, wer von beiden das Achtelfinale erreicht. Kerber, die bei den Australian Open im Jahr 2016 gewonnen hatte, gehört in diesem Jahr nicht zu den großen Favoriten, zu wechselhaft war ihre Saison. Auch sie wollte keine Prognosen abgeben. „Ich nehme das Runde für Runde. Du musst bereit sein für jeden einzelnen Gegner.“

Zverev setzt sich ebenfalls durch

Alexander Zverev, der bei einem eventuellen Australian Open Triumpf sein gewonnenes Preisgeld spenden will, steht ebenfalls in der dritten Runde. Der Siebte der Weltrangliste gewann am Donnerstagmorgen gegen Jegor Gerassimow aus Weißrussland. Das Ergebnis: 7:6, 6:4, und 7:5. „Ich habe bisher keinen Satz verloren und ich hoffe, das bleibt so. Ich bin glücklich, in der dritten Runde zu sein.“

Trotz aller Freude hatte Deutschlands Nummer eins viel Lob für seinen Gegner übrig: „Es war ein schwieriges Match, er hat in den vergangenen zwölf Monaten tolles Tennis gespielt.“ Denn Zverev hatte Mühe, in der Rod Laver Arena in Schwung zu kommen. Zumal er auch zuerst die Führung im Tiebreak vergab. Dann aber verlief das Match für Zverev bis zum letzten Satz weitgehend fehlerlos. Erst im dritten Satz tat sich der Deutsche wieder schwer. Beim 5:3 verlor der 22-Jährige seinen Aufschlag, kurz danach verschenkte er seinen ersten Matchball. Wenige Minuten später brachte er sein Aufschlagspiel souverän zu Ende und entschied das Spiel letztendlich für sich.

Am Samstag muss Zverev gegen den Spanier Fernando Verdasco antreten und um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen.

Laura Siegemund verpasst die dritte Runde

Die deutsche Tennisspielerin Laura Siegemund hat in der zweiten Runde bei ihrem Trainer und den Fans für eine große Überraschung gesorgt, und zwar im negativen Sinne. Denn die 72. der Weltrangliste verlor klar gegen Karolina Pliskova aus Tschechien mit einem 3:6 und 3:6. Damit ist Siegemund wieder einmal daran gescheitert, in die dritte Runde zu kommen. Bisher schaffte sie das nur zweimal, bei allerdings 14 Grand-Slam-Teilnahmen. Schade, denn das Match hatte vielversprechend begonnen. Siegemund hatte im ersten Satz sogar nach einem Break geführt. Doch danach ging es bergab. „Das war ein hässliches Match“, sagte die Tschechin Pliskova über das bedauernswerte Niveau.