Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Bis zu 30 Millionen Euro Ablöse: Bayern München macht bei Julian Nagelsmann ernst

In den vergangenen Jahren hat sich RB Leipzig nun wahrlich gemausert. Die Roten Bullen dürfen sich langsam, aber sicher, spätestens wohl seit dieser Saison 2020/21 als neue zweite Kraft in der 1. Bundesliga fühlen. Noch vor Borussia Dortmund. Aber wird Rasenballsport das in der kommenden Spielzeit so bestätigen können? Das ist die spannende Frage. Denn bei den Sachsen zeichnet sich ein gewaltiger Umbruch ab. Einer, bei dem eine andere Frage schon in Kürze beantwortet werden könnte. Jene um den Verbleib von Julian Nagelsmann.

Julian Nagelsmann

Wird Julian Nagelsmann (links) neuer Trainer beim FC Bayern und damit Nachfolger von Hansi Flick? Alles deutet darauf hin. Und auch einen neuen Trainer scheint Leipzig bereits gefunden zu haben. Foto: PA Images

Denn alles deutet darauf hin, als mache der FC Bayern München jetzt Nägel mit Köpfen. Der bisherige Erfolgscoach Hansi Flick hatte ja trotz eines laufenden Vertrags angekündigt, den Verein gerne im Sommer verlassen zu wollen. Flick, so munkeln alle, soll wohl nach der EM 2021 Joachim Löw als Bundestrainer ablösen. Einen laufenden Vertrag hat auch Julian Nagelsmann noch in Leipzig. Doch weil es für den deutschen Rekordmeister die beste Lösung wäre, den 33-Jährigen vom vielleicht größten Rivalen der kommenden Jahre loszueisen, sind die Verantwortlichen an der Säbener Straße offenbar selbst dazu gewillt, das ganz große Geld in die Hand zu nehmen.

Live Streams kostenlos gefällig? Dann haben wir übrigens einen tollen Tipp für dich. Einfach bei bet365 anmelden und als Kunde Live-Events kostenlos anschauen.

Schon in Sinsheim flirtete Nagelsmann mit dem FC Bayern

RB Leipzig verlangt nämlich eine Ablösesumme von 25 bis 30 Millionen Euro für seinen Trainer. Nach Informationen des Kicker hat der seine Vereinsbosse bereits um eine Freigabe gebeten. Sollte der Deal zwischen Bayern München, RB Leipzig und Julian Nagelsmann tatsächlich zustande kommen, wäre das die höchste Summe, die jemals für einen Trainerwechsel in der 1. Bundesliga gezahlt worden ist. Hinzu kommt, dass Nagelsmann es selbst war, der schon öffentlich mit den Bayern geflirtet hatte. Noch zu seiner Zeit bei 1899 Hoffenheim machte er nie einen Hehl daraus, dass ein großer Lebenstraum sei, diesen Verein eines Tages zu trainieren.

Halbfinale in Bremen, Entscheidung schon vor Freitag?

Und jetzt scheint dieser Traum auch wahr zu werden. Vielleicht sogar ganz schnell. Denn während Bayern München aktuell eine längere Pause in der Liga genießt und das nächste Pflichtspiel erst am 8. Mai zu Hause gegen Gladbach bestreitet, sind die Roten Bullen bereits am Freitag wieder gefordert. RB Leipzig spielt bei Werder Bremen um den Einzug in Pokal-Finale 2020/21 am 13. Mai im Berliner Olympiastadion. Für Nagelsmann könnte sich so dann auch der Kreis schließen. Endlich in München angekommen. Idealerweise mit einem Titel im Gepäck. Das wäre ja nicht die schlechteste Visitenkarte.

Derweil zeichnet sich auch schon ein Nachfolger für Julian Nagelsmann ab. Denn offenbar deutet hier alles auf Jesse Marsch hin. Der war bereits in der Saison 2018/19 Co-Trainer in Leipzig. Damals noch unter Ralf Rangnick. Aktuell ist er passenderweise noch Übungsleiter bei RB Salzburg. In einem ersten Statement sagte Marsch aber auch, dass er sehr gerne nach Leipzig und in die deutsche Bundesliga wechseln wollen würde. So wird dann ein Schuh draus.

Hol dir die besten Quoten – natürlich bei einem der besten Buchmacher: bet365! >>