Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

BVB zwischen Tristesse, Königsklasse und Königsblau: Dortmund droht der sportliche Absturz

Weil der FC Schalke 04 sich beim 1. FC Union Berlin im Abendspiel der 1. Bundesliga ein torloses 0:0 erkämpft hatte, endete der komplette Samstag im Oberhaus des deutschen Fußballs ausschließlich mit Unentschieden. Verloren haben somit zehn Mannschaften gar nicht. Zumindest nicht auf dem Papier. In Dortmund allerdings sieht die Sache etwas anders aus.

BVB - Hoffenheim 2:2

Wieder nichts mit einem Heimsieg. Der BVB kam gegen 1899 Hoffenheim nicht über ein 2:2 hinaus. Foto: PA Images

Am Ende war dann Erling Haaland doch noch zur Steller. Der norwegische Super-Stürmer rettete Borussia Dortmund zumindest neun Minuten vor dem Abpfiff noch das 2:2-Remis und damit einen Punkt. Die TSG 1899 Hoffenheim hatte aus einem 0:1-Rückstand zunächst eine 2:1-Führung gemacht – kann aber schlussendlich mit diesem einen Zähler weitaus besser leben als die Schwarzgelben. Denn die steuern jetzt in zweierlei Hinsicht auf eine Gefahr zu: Ersten verspielt der BVB so die Teilnahme an der Champions League. Zweitens droht mit derart schwachen Abwehrleistungen eine Blamage am nächsten Wochenende. Denn dann steht das Revier-Derby gegen den Erzrivalen auf dem Programm.

Live Streams kostenlos gefällig? Dann haben wir übrigens einen tollen Tipp für dich. Einfach bei bet365 anmelden und als Kunde Live-Events kostenlos anschauen.

Für Schalke ist das Derby doppelt wichtig

Trainer Erdin Terzic war um Erklärungsversuche nach dem Schlusspfiff bemüht und hielt fest: „Wir sind natürlich nicht glücklich, dass wir zu Hause nicht gewonnen haben.“ Für ihn sei entscheidend gewesen, dass seine Mannschaft nach dem 1:0 „dann zu viele Konter zugelassen“ habe. Terzic: „Die Anzahl unserer individuellen Abwehrfehler ist sehr hoch. Da ist es nicht einfach, komplett stabil zu sein.“ Doch genau das sollte der BVB am nächsten Wochenende sein.

Denn eine Niederlage gegen den Intimfeind aus Gelsenkirchen schmerzt immer. Wenn die Dortmunder allerdings tatsächlich beim FC Schalke 04 sogar verlieren sollten, käme das einer Komplett-Blamage gleich. Die Knappen haben nämlich als Tabellenletzter bisher nur eines ihrer 21 Spiele siegreich bestritten (4:0 gegen Hoffenheim). Für sie ist dieses Derby am nächsten Samstag (20. Februar) elementar. Denn ein Dreier gegen den Erzrivalen wäre nicht nur im Abstiegskampf überlebenswichtig. Nein, ein Sieg im Revier-Derby könnte noch einmal so richtig Kräfte freisetzen für den Endspurt. Getreu dem Motto: Na also, es geht doch.

Mittwoch in Sevilla: Königsklasse als Katalysator?

Für den BVB lauert derweil eine andere Gefahr. Die Teilnahme an der Champions League steht immer mehr auf dem Spiel. Als Sechster verliert Dortmund mit solchen Ergebnissen langsam, aber sicher sogar Platz drei und vier aus den Augen. Mehr noch: Hinter den Westfalen lauern auch noch Gladbach, Freiburg und Union Berlin in Reichweite. Und dann kommt auch noch weitere Belastung hinzu. Mittwoch steht erst noch das Hinspiel im Achtelfinale in der Champions League beim FC Sevilla auf dem Programm. Es könnten bittere Tage in Dortmund werden…

Hol dir die besten Quoten – natürlich bei einem der besten Buchmacher: bet365! >>