Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Ab nach Belgrad: Die TSG kommt als Tabellenführer *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Champions League: Acht Matches am Dienstag

Auch wenn die Wartezeit auf die Champions League aufgrund der Verschiebungen nicht allzu lang ausgefallen ist, ist die Freude bei allen Fans groß. Endlich wieder europäischer Spitzenfußball. Und das sogar mit mehrfacher deutscher Beteiligung. Mit Borussia Dortmund und RB Leipzig sind gleich am Dienstag (20. Oktober 2020) zwei deutsche Teams gefragt. Aber nicht nur die. Satte acht Partien legt uns die Königsklasse am morgigen Dienstag vor.

Champions League Dienstag Spiele

Die Champions League ist zurück – und das mit acht Spielen am Dienstag. / Foto: PA Images

Für beste Unterhaltung ist also gesorgt – und das nicht nur aus deutscher Sicht. Mit dabei sind auch Juventus Turin, der FC Barcelona, Paris Saint-Germain oder Manchester United. Viel mehr geht an einem Dienstagabend nicht! Ein Überblick über die Partien.

Jetzt weiter zu Betway >>

Leipzig und Dortmund: Wie starten die deutschen Vereine?

Es geht wieder los in der Königsklasse! Und damit auch für Borussia Dortmund. Die Borussen haben mit zwei Siegen in Folge in der Bundesliga Selbstvertrauen tanken können und wollen das nun am ersten Spieltag der Gruppe F in Zählbares umwandeln. Keine ganz leichte Aufgabe, denn Schwarz-Gelb muss im Stadio Olimpico bei Lazio Rom antreten. Die Römer sind aktuell nicht in Topform, aber immer ein unangenehmer Gegner.

Ziemlich unangenehm könnte auch die Aufgabe für RB Leipzig werden. Die Bullen treffen in der Red Bull Arena auf Istanbul Basaksehir aus der Türkei. Obwohl die Hausherren der große Favorit sind, sind die gerade im Aufwärtstrend befindlichen Türken nicht zu unterschätzten. Beide Partien werden ab 21 Uhr angepfiffen.

Juventus Turin, Brügge, St.Petersburg und Kiew eröffnen

Ebenfalls in den späten Spielen gefordert sind zudem auch Paris Saint-Germain und Manchester United. Die Franzosen und Trainer Thomas Tuchel wollen in diesem Jahr endlich den Pott einfahren, die „Red Devils“ sind da eine gute Härteprüfung. Apropos Härteprüfung. Die dürfte auch den FC Chelsea erwarten, wenn die Blues um 21 Uhr an der Stamford Bridge den FC Sevilla empfangen. Parallel dazu bekommt es der FC Barcelona mit Ferencvaros Budapest zu tun, während Stade Rennes den FK Krasnodar empfängt.

Eröffnet wird dieser erste Spieltag allerdings an anderen Stellen. Schon um 18.55 Uhr trifft Juventus Turin auf Dynamo Kiew aus der Ukraine. Zenit St. Petersburg empfängt den FC Brügge.