Champions League-Finale des EHC München

Ein lang ersehnter Traum wird wahr. Der EHC München steht das erste Mal in der Geschichte in einem Finale der Champions League im Eishockey. Im Halbfinale besiegten die Münchner mit einem 3:1 den Gastgeber EC Salzburg. Das reichte nach dem Unentschieden im Hinspiel aus.

16.01.2019, Eisarena, Salzburg, Halbfinale: Der EHC München gewinnt und zieht ins Finale ein.

Die Münchner können es kaum fassen. Nachdem sie im Hinspiel 0:0 gegen den EC Salzburg spielten, schafften sie es im Rückspiel, ihre volle Stärke zu zeigen. Das Team bezwang die Österreicher deutlich und gewann das Rückspiel. Dem EHC München gelang es damit, sich das erste Mal in der Geschichte für das Finale in der Champions Hockey League zu qualifizieren. Dort trifft der Club auf den schwedischen Favoriten Frölunda Göteborg. Dieser setzte sich im Halbfinale gegen den tschechischen Eishockeyverein HC Pilsen durch.

Erstklassiges Eishockey Halbfinale

In der erstklassigen Partie gingen die Gastgeber in den ersten Minuten in Führung. Doch das beeindruckte die Münchner nicht. Sie konterten schnell und erzielten nur drei Minuten danach den Ausgleich. Stürmer Maximilian Kastner war in Bestform: „Die Freude ist riesengroß. Wir sind im Finale und das zu Recht. Wir waren einfach die bessere Mannschaft“.

Ein paar Sekunden vor der Drittelpause gelang es Yannic Seidenberg, das Führungstor zu schießen. Im zweiten Drittel gab es keine Tore. Die Entscheidung fiel im Schlussabschnitt durch Patrick Hager. Und das, obwohl die Mannschaft zu dieser Zeit in der Unterzahl war. Zwar setzte Salzburg im Endspurt alles auf eine Karte, doch der Münchner Torwart Goalie Danny ließ sich nicht beirren. Er hielt sein Tor bis zu letzten Sekunde dicht und sorgte für den Einzug ins langersehnte Finale. Das Team von Don Jackson hat jetzt noch ein paar Tage, um sich vorzubereiten. Das Endspiel gegen Frölunda Göteborg findet am 5.Februrar statt.

Dass der Münchner EHC überhaupt so weit gekommen ist, überrascht. Das Erreichen des Halbfinales war bereits der größte Erfolg des deutschen Teams. Die letzten vier Endspiele der Champions League im Hockey liefen immer ohne deutsche Beteiligung ab. Die Favoriten waren bisher Schweden, Finnland und Tschechien.