Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** So geht es am Dienstag in die Englische Woche *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leverkusen vs. Dortmund ***

CHIO Reitturnier in Aachen abgesagt

Es ist das erste Mal in der Geschichte, dass das CHIO Reitturnier in Aachen abgesagt wird. Eine Verschiebung des prestigeträchtigen Wettbewerbs kommt leider nicht in Frage. Die Veranstalter müssen nun mit einem hohen finanziellen Schaden rechnen.

CHIO wird abgesagt.

CHIO Reitturnier wurde abgesagt.

Das CHIO Reitturnier wurde vor 94 Jahren das erste Mal in Aachen abgehalten. Seitdem gab es diesen wichtigen Wettkampf jedes Jahr. Nur während des zweiten Weltkriegs wurde das Reitturnier einmal abgesagt. Jetzt müssen sich die Veranstalter der Pandemie beugen.

Sie haben das CHIO, dass einen sehr hohen Stellenwelt im internationalen Reitsport hat, gecancelt. Das „Concours Hippique International Officiel“ zieht jedes Jahr über 300.000 Besucher an. Zudem nehmen mehr als 340 Dressur- Spring- und Vielseitigkeitsreiter aus der ganzen Welt an dem Reitturnier teil. In diesem Jahr hätte CHIO einen Gesamtetat von 18 Millionen Euro zur Verfügung gehabt und für knapp 1.200 Arbeitsplätze gesorgt. Eine Absage kommt dennoch nicht überraschend. Sie ist sogar alternativlos. Denn wie sollten die Reitsportler mit ihren Pferden anreisen, wenn Grenzen geschlossen und Flüge gestrichen sind.

Eine virtuelle Alternative vorhanden

Die Veranstalter wussten, dass es zu einer Absage kommen würde, allerdings bauten sie darauf, dass Turnier auf den Herbst verschieben zu können. Aber die ALRV musste diese Hoffnung nun aufgeben. Die Entscheidung sei sehr emotional gewesen und allen Beteiligten sehr schwer gefallen, so Chef des Turniers, Frank Kempermann. Aber Gesundheit geht laut Kempermann vor. Da der CHIO zum ersten Mal komplett abgesagt wird, ist das für die Veranstalter eine neue Erfahrung. Dennoch, Fans, Reiter und Besucher müssen nicht komplett auf das Reitturnier verzichten. Denn es wird ein virtuelles CHIO veranstaltet. Dieses könnte sogar einige wirtschaftliche Schäden kompensieren.

Per Internet den Reitsport genießen

Der ALRV plant, den virtuellen CHIO am ursprünglich geplanten Termin (Freitag, 29. Mai
Bis Sonntag, 7. Juni) abzuhalten. Die Zuschauer können die Atmosphäre und die Emotionen eines der größten Reitturniere der Welt per Internet verfolgen. Auf der Webseite sowie in den sozialen Medien wird der legendäre CHIO in virtueller Form digital übertragen. Genaueres zum Ablauf werden die Organisatoren in den nächsten Tagen vorstellen.

Das virtuelle CHIO könnte sogar einige wirtschaftliche Schäden kompensieren, auch wenn der Aachen Laurensberger Rennverein von einem schweren finanziellen Schlag spricht. Denn die Aachener Reitturnier GmbH, die das Reitturnier veranstaltet, existiert nur wegen des Events. Immerhin ist die Solidarität der Menschen mit dem CHIO in diesen schwierigen Zeiten groß. ALRV-Präsident Carl Meulenbergh berichtet, dass viele Karteninhaber bereits auf eine Rückerstattung der gekauften Tickets verzichtet haben. „Für dieses tolle Zeichen möchten wir von Herzen Danke sagen. Der ALRV als gemeinnütziger Verein ist auf diese Unterstützung angewiesen“, so Meulenbergh weiter. Im nächsten Jahr wird das CHIO wieder wie geplant stattfinden.