Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Machs gut, Diego: Die Welt trauert um Maradona *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Borussia Dortmund vs. 1. FC Köln ***

Copa America: Brasilien gewinnt Halbfinale

Bei der Copa America hat Brasilien das Halbfinale gegen Argentinien gewonnen und ist ins Finale eingezogen. Lionel Messi ist mit seinem Team, den Albiceleste, erneut gescheitert. Der Traum vom großen Titel muss weiter warten.

Lionel Messi

Lionel Messi verabschiedet sich vom Copa America

Brasilien ist ins Endspiel der Copa America eingezogen. Mit einem glatten 2:0 gewann die Mannschaft gegen Argentinien. Die Enttäuschung des 32-Jährigen Messi ist groß. Er wollte sein Team ins Finale führen. Nun ist die Chance auf den großen Titel vertan. Ob der fünfmalige Weltfußballer des FC Barcelona bei der kommenden WM erneut für Argentinien spielen wird, ist nicht klar.

Die Brasilianer dagegen feierten den Einzug ins Finale. Sie werden jetzt im Endspiel auf Chile oder Peru treffen. Das Halbfinale zwischen diesen beiden Mannschaften fand noch nicht statt. Argentinien wird nach Sao Paulo reisen und dort gegen den anderen Halbfinal-Verlierer um Platz drei spielen. Da die Copa Amercia im kommenden Jahr in Argentinien stattfindet, könnte es den Albiceleste vielleicht dann gelingen, sich den Titel zu holen.

Brasilien war stärker

Messi zeigte trotz der Niederlage eine Spitzenleistung. Es war sogar seine beste Turnierleistung überhaupt. Seine Aktionen waren spektakulär. Unermüdlich arbeitete er daran, das Spiel im prallgefüllten Mineirao-Stadion zu gewinnen. Sergio Agüero erhielt sogar einen perfekten Kopfball. Doch dieser ging an die Latte. Messi selbst scheiterte mit seinem Torschuss am Pfosten. Insgesamt erzielten die Argentinier 13 Torschüsse. Die Brasilianer dagegen nur 4, davon gingen aber zwei ins Netz. Die Torschützen Firmino und Jesus zeigten, dass Brasilien am Ende einfach die effizientere Mannschaft war. Und zudem sind sie Gastgeber der Copa America. Sie könnten jetzt im Finale den fünften Titel gewinnen. Dani Alves sagte nach dem Halbfinale: „Ein hartes Spiel, doch wir waren konzentriert. Ich bin froh, denn wir haben viel gearbeitet, um uns den Sieg zu holen“. Nicolas Tagliafico, der für Argentinien spielte, kommentierte: „Die waren leider effizienter.“

Peru gegen Chile – das zweite Halbfinale

Heute Nacht entscheidet sich, wer Brasiliens Gegner im Finale sein wird. Das zweite Halbfinale findet um 2.30 Uhr deutscher Zeit statt. Dann tritt Titelverteidiger Chile gegen Peru an. Peru ist die Überraschung des Copa America. Denn das Team hat keine gute Vorrunde gespielt und das Viertelfinale gegen Uruguay dank dem Elfmeterschießen gewonnen. Es ist das erste Mal seit 1975, dass die peruanische Nationalmannschaft im Finale steht. Einfach wird es für die Peruaner allerdings nicht. Zumal sie im Team keine großen Namen haben. Ganz anders sieht es bei den Chilenen aus. Fünf Fußballer sind bei europäischen Vereinen unter Vertrag. Darunter Alexis Sánchez, Arturo Vidal und Charles Aránguiz, der bei Bayer Leverkusen spielt. Chiles Coach Reinaldo Rueda hat dem Kader Selbstbewusstsein eingetrichtert.