Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Musiala ist Bayerns neues Sternchen *** Skybet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps: Borussia Dortmund vs. Gladbach *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: RB Leipzig vs. Mainz *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Chelsea vs. Liverpool *** Betway Quotenboost - Bayern München vs. Schalke ***

Eishockey WM der Frauen – guter Start gegen Schweden

Bei der Eishockey WM der Frauen in Schweden setzte sich das deutsche Frauenteam im ersten Spiel gegen Schweden durch und gewann. Torhüterin Harß war die Heldin des Spiels.

Jennifer Harss 30 GER

Jennifer Harß hielt 40 Torschüsse der Schweden im WM Weltmeisterschaft 2019 Gruppenspiel.

Die deutsche Frauenmannschaft im Eishockey gewann das Weltmeisterschafts-Eröffnungsspiel und der neue Bundestrainer Künast zeigte, das er die richtige Wahl gewesen war. Im finnischen Espoo schlug er zusammen mit seinem Team die Schweden mit einem klaren 2:1 nach dem Penaltyschießen. Deutschland sicherte sich mit diesem Ergebnis bereits zwei Punkte. „Wir spielten mit viel Leidenschaft und Kampfwille. Ab der 30. Minute waren wir richtig im Spiel und näher an dem, was wir können“, sagte Trainer Künast nach dem Gruppenspiel.

Den entscheidenden Treffer erzielte Laura Kluge. In der normalen Spielzeit gelang es der Stürmerin Emily Nix in der 35. Minute, einen Treffer zu erzielen. Zur Erinnerung: Im Jahr 2017 war das deutsche Frauen-Eishockeyteam ebenfalls mit einem Sieg gegen Schweden ins Turnier gegangen. Sie wurden am Ende Vierter in der WM. Ein gutes Zeichen also für die deutsche Eishockeymannschaft.

Statistik zugunsten Schwedens

Trotz des Sieges der deutschen Eishockey-Frauen, gelang es in der regulären Spielzeit eher den Schweden, Torschüsse zu erzielen. In der Statistik kamen sie auf 36 Torschüsse. Das deutsche Team dagegen schaffte nur 14 Torschüsse. Eishockeyspielerin des Tages war aber ganz klar eine deutsche Spielerin. Denn die Torhüterin des Nationalteams, Jenny Harß, konnte die Torschüsse der Schweden bis auf ein Tor alle halten, selbst im Penaltyschießen wehrte sie die Schüsse professionell ab.

Nächstes Gruppenspiel gegen Japan & Frankreich

Das deutsche Eishockeyteam wird in der Gruppenphase der WM nun auf die Japaner, auf Frankreich und dann auf Tschechien treffen. Die Frauennationalmannschaft befindet sich in der Gruppe B. Die ersten Mannschaften dieser Gruppe qualifizieren sich automatisch für das im Anschluss stattfindende Viertelfinale. Es scheint also schon jetzt ziemlich sicher zu sein, dass die Deutschen weiterkommen. Dann wird es allerdings schwer werden. Denn die Gruppe B ist die schwächere Gruppe. In der Gruppe A spielen die Favoriten, wie Olympiasieger und Titelverteidiger USA sowie die Rekordweltmeister aus Kanada.

Das nächste Gruppenspiel für die deutsche Eishockeymannschaft startet am Samstag, den 06. April, um 17 Uhr. Die Partien werden live im Internet übertragen. Das Finale wird am 14. April stattfinden. Spielerin Nina Kamenik will jedenfalls weiter kommen: „Wir wollen in jedem Fall in der Gruppe oben bleiben, danach werden wir sehen“.