Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** RB Leipzig zum Siegen verdammt, sonst jubelt PSG *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Enge Gruppe C: Leverkusen will die Spitze halten

Viel enger als in der Gruppe C kann es in der Europa League nicht zugehen. Alle vier Mannschaften haben nach zwei Spieltagen drei Punkte auf dem Konto und damit noch alle Chancen. Mittendrin ist auch Bundesliga-Vertreter Bayer 04 Leverkusen. Als Tabellenführer geht die Elf von Peter Bosz in diesen Spieltag – und möchte sich die Spitze auch nicht nehmen lassen.

Leverkusen in Israel

Die Spitze möchte Bayer-Trainer Peter Bosz auch nach diesem dritten Spieltag halten. / Foto: PA Images

Bayer 04 Leverkusen erwartet in der Gruppe C am dritten Spieltag in der Europa League eine harte Aufgabe. Bayer muss um 18.55 Uhr am Donnerstag (5. November 2020) bei Hapoel Be’er Sheva in Israel antreten. Die Hausherren sind derzeit Tabellenzweiter der Gruppe, allerdings punktgleich mit allen anderen Mannschaften.

Formstarkes Leverkusen reist an

Mit viel Rückenwind kann Bayer 04 Leverkusen den Weg ins Ha Moshava Stadium in Petah Tikva antreten. Die Werkself kassierte in ihren letzten fünf Partien nur eine einzige Niederlage. Der einzige kleine Haken: Diese Pleite setzte es eben im letzten Europa-League-Spiel gegen Slavia Prag (0:1). Der Auftakt in diese Gruppe war mit einem 6:2 gegen Nizza allerdings überzeugend und begeisternd. Hinzu kommen gute Auftritte in der Bundesliga. Augsburg wurde mit 3:1 besiegt, Mainz mit 1:0 und der SC Freiburg am letzten Spieltag mit 4:2. Da gab es schon wesentlich schlechtere Phasen bei der Bayer-Elf.

Hapoel etwas nachlässig

Der israelische Hausherr hat zuletzt etwas nachlässiger agiert. Den Auftakt konnte Hapoel in der Europa League ziemlich gut über die Bühne bringen und sich mit 3:1 gegen Slavia Prag durchsetzen. Am zweiten Spieltag ging es dann allerdings nach Nizza, wo man ein 0:1 kassierte. Das wäre nur halb so wild, wenn es zwischendurch in der Heimat mit Erfolgen geklappt hätte. Die blieben jedoch mit einem 0:0 gegen Maccabi Tel Aviv und einem 2:2 gegen Bnei Sachnin aus. Seit nun drei Spielen ist Hapoel damit ohne einen Dreier.

Jetzt weiter zu Betway >>

Verletzte auf Leverkusener Seite

Ein Vorteil für die Hausherren ist im Kader erkennbar. Die Gastgeber müssen hier nur auf ihren Abwehrspieler Amit Bitton verzichten. Bei Leverkusen ist die Verletztenliste deutlich länger. Nicht mit dabei sind Arias, Aranguiz, Bellarabi, sowie die Neuzugänge Schick und Paulinho. Viel Qualität, die Bayer in Israel fehlt.

Spitzenspiel mit gutem Ausgang?

Grundsätzlich ist der Bundesligist nicht nur aufgrund der letzten Ergebnisse im Vorteil. Die Qualität bei Bayer ist wesentlich höher. Allerdings tut sich Leverkusen in diesen Spielen gerne einmal schwer. Hapoel ist auch keine wirklich leichte Aufgabe. Wir erwarten ein enges Duell, mit möglicherweise Toren auf beiden Seiten.