Fußball statt Mickey Mouse: MLS plant Disney-Ressort für Turnier

Während in Deutschland die erste und zweite Bundesliga wieder Fahrt aufnimmt, sieht es in anderen europäischen Ländern anders aus. Und auch in den USA stehen seit dem 9. März alle großen Sportevents auf hold. Die Major League Soccer plant nun, den restlichen Ligabetrieb im Disney Ressort in Orlando durchzuführen.

Was im ersten Augenblick eher wie einer dubiose Falschmeldung klingt, scheint gar nicht so abwegig. Der US-amerikanische Sender ESPN berichtet als einer der ersten von den Plänen der Fußballliga aus Amerika.

Das Disney Ressort in Orlando besitzt ein relativ großes Sportzentrum. Das würde sich perfekt dazu eignen, dort die restliche Liga abzuhalten. Dann aber nicht in einem normalen Ligabetrieb, sondern mit einem speziellen Turnier.

Jetzt weiter zu Betway >>

Mitte Juni Anreise und Anfang Juli Turnierstart

Um genau zu sein, sieht deren Alternative zur Fortführung des Bundesliga Spielplan so aus: Statt eine Corona Bundesliga abzuhalten, sowie das in Deutschland aktuell der Fall ist, soll eine Turnier eingeführt werden mit dem die Liga beendet wird. Dabei werden alle 26 Mannschaften auf vier Gruppen aufgeteilt. Zuerst wird in Sechser- und Achtergruppen gespielt. Die besten drei kämpfen in einem K.O.-System um das Finale.

Bereits Mitte Juni sollen die Mannschaften nach Orlando reisen und mit dem Training beginnen. Anfang Juli soll dann das Turnier abgehalten werden. Während Spieler zum Teil nicht so begeistert auf die Pläne reagieren, weil sie so wochenlang von Familien und Freunden getrennt werden, wäre dies durchaus eine alternative Möglichkeit, die Liga doch noch zu Ende zu spielen. Ob ein Wechsel von Ligamodus auf Turniermodus so fair ist, lässt sich schwer beurteilen. Dass sich das Disney Ressort perfekt anbietet, da die Teams hier deutlichen Abstand zueinander halten können und es auch kein Problem wäre einzelne Teams vor Ort in Quarantäne zu stecken, steht außer Frage. Auch die NBA liebäugelt mit dem Austragungsort.

Die Location bietet sich an

Ob die Spiele dann ähnlich wie bei uns bei der Bundesliga über einen Free TV Sender übertragen werden, lässt sich noch nicht sagen. Für deutschsprachige Sportwetten-Fans, die nicht in der ersten Bundesliga und zweiten Bundesliga mit Wetten auf Geisterspiele für lukrative Gewinne sorgen, sondern auch auf US-Ligen Fussball Wetten platzieren, sicher keine schlechte Neuigkeit.