Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Kommt es zu einem Haaland Backup beim BVB?

Will der BVB sich ein Backup für Haaland zulegen? Aktuell sieht es nicht so aus. Und Dortmund hat großes Vertrauen in den Stürmer. Aber in der kommenden Saison steht wieder ein Mammutprogramm an. Kann das der Star des BVBs stemmen?

Erling Haaland muss als Stürmer alles geben.

Erling Haaland hat echte Qualitäten. Der Super-Stürmer, der in Leeds geboren und in Norwegen aufgewachsen ist, kam im Winter 2020 vom RB Salzburg nach Borussia Dortmund. Seitdem hat er dem BVB viele Erfolge und viele Tore beschert. In 15 Spielen erzielte er 13 Treffer und drei Tore bereitete der 20-jährige vor. Bereits in der österreichischen Bundesliga zeigte Haaland eine starke Saison. In 14 Spielen machte er 16 Tore und sechs Vorlagen klar. Bei den Partien der Champions League schaffte Haaland in acht Partien 10 Tore reinzumachen. Doch es gibt ein Problem. Haaland ist der einzige Stürmer im Team. Wenn er ausfallen oder sich verletzen sollte, wer vertritt ihn dann? Wer die Geschichte des BVB kennt, weiß, dass dieses Problem alt ist (siehe Alcacer). Da hatten die Dortmunder auch keinen Plan B. Zwar sagte Chef Hans-Joachim Watzke im Herbst: „Wir sollten ein zweite Nummer neun verpflichten.“ Doch das ist bisher nicht passiert.

Bald können bei SkyBet lukrative Fußball Wetten auf den BVB bei dem renommierten Sportwetten-Anbieter SkyBet platziert werden.

Jetzt weiter zu Skybet >>

Champions League und Bundesliga: Es wird hart

Wer sich den Terminplan der nächsten Bundesliga-Saison ansieht, der wird schnell sehen, das es hart wird: Es gibt wieder englische Wochen und zudem stehen die Champions League und die Länderspiele an. Borussia Dortmund wird eine Mammutaufgabe mit dem Team zu bewältigen haben. Dass da alle Kicker immer in jeder Partie auf dem Feld stehen, kann ausgeschlossen werden. Sonst wäre die Erschöpfung zu groß. Selbst bei dem talentierten und jungen Haaland könnte das zu Verletzungen verführen. Doch wer im Kader könnte den Norweger ersetzen? Geschäftsführer Michael Zorc erwähnte nur: „Wir haben in der vergangenen Saison nicht zu wenige Tore geschossen.“ Sicher, er hat damit Recht. Aber Haaland könnte in Phasen geraten, wo er Probleme bekommt. Aber Zorc erklärt, dass es keine klassische Neun mehr gibt und das neben Haaland auch Sancho, Reyna und Hazard im Offensivzentrum spielen und Tore schießen könnten.

Gäbe es einen Transferkandidaten?

Obwohl ein Ersatz nicht schlecht wäre, sieht Borussia Dortmund für einen zweiten Stürmer auf dem Transfermarkt keinen Handlungsbedarf. Außerdem hat sich der BVB bereits zwei junge Spieler, nämlich Thomas Meunier und Jude Bellingham geholt. Weitere Neuzugänge soll es nur geben, wenn einer der Kicker den BVB verlassen sollte. Jadon Sancho wäre einer von ihnen. Denn er steht in England hoch im Kurs. Allerdings gibt es bisher kein konkretes Angebot.

Dennoch, Dortmund sollte nicht zu großes Vertrauen in Haaland haben, oder zumindest nicht nur auf ihn bauen. Hier könnte der eigene Nachwuchs ins Spiel kommen. Zum Beispiel der talentierte Youngster Youssoufa Moukoko, der bisher in der U19 gespielt und in 28 Spielen sagenhafte 38 Tore erzielte. Er wird am 20. November 16 Jahre alt. Ab diesem Zeitpunkt dürfte er für die A-Mannschaft von Borussia Dortmund auflaufen. Für den Sturm wäre das eine Erleichterung.