Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Loris Karius kehrt zu Liverpool zurück

Der ehemalige Bundesliga Torwart Loris Karius geht nach Liverpool zurück. Zuvor hatte er bei Besiktas Istanbul gekündigt, weil dort Gehaltszahlungen ausgeblieben sind.

Torwart Loris Karius kündigt bei Besiktas Istanbul.

Die aktuelle Krise geht auch an den Fußballern nicht vorbei. Loris Karius, der bei Besiktas Istanbul einen Leihvertrag hatte, kündigte diesen nun. Denn der türkische Verein hatte dem 26-Jährigen Gehalt vorenthalten. Der deutsche Fußballprofi wird nun zum 1. FC Liverpool zurückkehren. Das bestätigte sein Berater Florian Goll am Montag. Karius ist seit knapp zwei Jahren in Istanbul. Der FC Liverpool lieh ihn an den türkischen Traditionsverein aus. Dort absolvierte Karius für den türkischen Süper-Lig-Klub über 60 Spiele.

In den letzten vier Monaten erhielt er von Besiktas Istanbul allerdings keine Gehaltszahlungen mehr. Der Süper-Lig-Klub ging mittlerweile auf die Vorwürfe ein. Clubchef Erdal Torunogullari sagte einer türkischen Zeitung, dass Karius Geld für Monate haben wollte, in denen er nicht gespielt hatte. „Wir wollen keine Zahlung leisten, die nicht verdient sind.“ Der Torwart hat jetzt bei der FIFA eine Beschwerde eingereicht.

Karius bedauert Abgang

Karius bedauert, dass er Istanbul verlassen muss. Bei Instagram schrieb er: „Ich habe heute meinen Vertrag bei Besiktas gekündigt. Es ist schade, dass es so zu einem Ende kommt, aber ich habe alles versucht, diese Situation ohne Probleme zu lösen. Ich war monatelang sehr geduldig und habe es dem Vorstand immer und immer wieder gesagt. Dasselbe geschah bereits im vergangenen Jahr. Leider haben sie nicht versucht, dieses Problem zu lösen, und sogar meinen Vorschlag, durch eine Gehaltskürzung zu helfen, abgelehnt. Es ist mir wichtig, dass ihr wisst, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat, für diesen Verein zu spielen.“

Weiterhin sagte Karius, darf Besiktas stolz sein, so viele leidenschaftliche Anhänger zu haben, „die immer wieder erstaunliche Unterstützung leisten.“ Und den Fans schrieb er: „Ihr habt mich in guten wie in schlechten Zeiten immer unterstützt, und ich werde euch immer in bester Erinnerung behalten! Außerdem möchte ich mich bei allen meinen Mannschaftskameraden, dem Trainerstab und allen, die für den Klub arbeiten, bedanken. Ihr habt mich vom ersten Tag an mit weit geöffneten Armen empfangen.“ Sein Berater Groll sagte, dass Karius nach Liverpool zurückkehren und dort noch zwei weitere Jahre spielen werde. Der Leihvertrag des Torhüters wäre nach dieser Saison sowieso ausgelaufen. Weiterhin erklärte Groll, dass die Kündigung bei Besiktas mit Trainer Jürgen Klopp abgestimmt wurde.

Jetzt weiter zu Betway >>

Bundesliga und dann internationale Karriere

Karius startete seine Karriere Ende 2012, als er in der Bundesliga bei Mainz 05 debütierte. Der Torwart hatte bereits als Jugendlicher unter anderem für Manchester City gespielt. Seine Leistungen waren in der Bundesliga so herausragend, dass die Premier League Interesse an Karius zeigte. 2016 nahm ihn der FC Liverpool unter Vertrag. Mit dem Klub kam er ins Champions League Finale. Da unterliefen ihm aber zwei Fehler, so dass der Titel letztendlich an Real Madrid ging. Im Anschluss wurde Karius an Besiktas verliehen. Dort war er stets die Nummer 1 und genoss bei den Fans hohe Wertschätzung.

Berater Florian Goll stimmte die Reaktion des türkischen Vereins traurig. Er antwortete deshalb auf die Stellungnahme von Boss Torunogullari: „Dass die Vereinsvertreter Loris Karius als Buhmann darstellen wollen, verurteile ich aufs Schärfste. Die angemahnten Zahlungen haben rein gar nichts mit der Corona-Krise zu tun, auch wenn der Klub das gerne so kommuniziert.“