Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Nach Streit um Gehaltsverzicht? Adam Szalai in Mainz gefeuert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Wett-Tipps: Bayern vs. Sevilla (Supercup) *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: RB Leipzig vs. Mainz *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Chelsea vs. Liverpool *** Betway Quotenboost - Bayern München vs. Schalke ***

RB Leipzig mit guten Chancen gegen München

Der neue Coach Julian Nagelsmann sorgt beim RB Leipzig für Siege. Er gibt der Mannschaft die notwendige Struktur. Morgen, im Spiel gegen den FC Bayern kann der 32-jährige Trainer prüfen, ob sein Konzept weiterhin aufgeht.

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig)

Julian Nagelsmann Trainer des RB Leipzig auf Erfolgskurs.

Julian Nagelsmann gilt von Tag eins an, als eines der größten Trainertalente, die es in der Bundesliga je gegeben hat. Der heute 32-Jährige erhielt vor fünf Jahren beim 1899 Hoffenheim die die Chance, als Cheftrainer zu arbeiten. Er war damals einer der jüngsten Cheftrainer, die es je gab. Und er überzeugte mit umfassendem Fachwissen und viel Selbstbewusstsein.

Jetzt ist Nagelsmann neuer Coach beim RB Leipzig. Nico Kovac sagte über ihn: „Er wird die Mannschaft besser machen. Leipzig hat durch die internationale Erfahrung jetzt einen Top-Trainer bekommen.“ Der Münchner Coach weiß, wie gut Nagelsmann ist. Er hat ihn bereits in mehreren Duellen erlebt. Seine Taktik: Struktur und Emotionen. Morgen, im Bundesligaspiel gegen die Bayern kann Nagelsmann zeigen, ob sich sein Team mit dem Rekordmeister auf Augenhöhe befindet. „Ich würde gerne gewinnen und so gehen wir auch ins Spiel“, sagte der 32-Jährige selbstbewusst.

Platz 1 der Tabelle

Was macht Julian Nagelsmann so besonders? Gut, er ist ein etablierter Fußballehrer, der in der Bundesliga herangereift ist. Aber was unterscheidet ihn von den anderen Trainern? Nagelsmann liebt die Offensive, und zwar spielerisch wie verbal. Als er noch Coach bei Hoffenheim war, sagte er einmal: „Ich strebe stets nach dem Maximalen und für mich ist das Maximale der Titel.“ Er ist also einer mit großen Zielen. Seine Saison beim RB Leipzig hat sehr gut begonnen. In drei Spielen erzielte er mit seinem Team drei Siege. Die Sachsen sind jetzt sogar Tabellenführer. Für Nagelsmann ist das ein voller Erfolg. Seine Ideen scheinen also gut zu funktionieren. Darauf kann er stolz sein. „Es ist noch sehr früh in der Saison. Aber wir haben die Chance, einen Punktevorsprung hinzubekommen. Das wäre auch nicht so schlecht“, sagte Nagelmann über die bevorstehende Partie gegen die Bayern. „Und geht es darum, Punkte zu sammeln, besonders gegen die Topteams. Das ist letztes Jahr nicht so gut gelungen.“

Gute Chancen gegen Bayern

In der letzten Saison, ohne Nagelsmann, gelang den Leipzigern kein Sieg gegen den Rekordmeister. Nagelsmann, der zu diesem Zeitpunkt Trainer von Hoffenheim war, erzielte in sechs Partien zwei Siege und ein Unentschieden. Er kennt die Bayern und gibt sich deshalb zuversichtlich. Seine Taktik geht hin zu mehr Ballbesitz und einer strukturierteren Spielweise. Das bekannte Leipziger Chaos verwandelt sich nun in einen offensiven Kontrollsturm. Ziel des Coachs ist es, dass seine Mannschaft ein zügiges Flachpassspiel anwendet und es weniger „Zufälle“ in der Spitze gibt. Das Pressingspiel bleibt dabei erhalten. Mittelfeldstürmer Sabitzer erklärt: „Wir spielen jetzt vor allem offensiver.“ Das Team ist motiviert. Der in der Vorbereitung mantrische Slogan „Hungry for more“ wird von Trainer und Spieler auf dem Platz perfekt umgesetzt. Kein Club hat derzeit mehr Motivation und absoluten Willen. Kovac jedenfalls hat großen Respekt vor den Leipzigern. In der PK sagte er: „Es wird ein knappes Duell. Ich hoffe, dass wir am Samstag die Glücklicheren sein werden. Die Leipziger haben sich sehr gut entwickelt und uns wird alles abverlangt.“ Anpfiff ist morgen, Samstag, den 14. September um 13.30 Uhr.